Kategorie: Gesundheit

Hitzewelle: Babys sind hitzeempfindlicher als Erwachsene

Babys sind hitzeempfindlicher und Kinder leiden schneller als Erwachsene unter Überhitzung – den Angaben des US-Departments of Health and Human Services überhitzen sie bis fünf Mal schneller als Erwachsene. Denn sie verfügen über nicht so viele Schweißdrüsen wie Erwachsene und im Verhältnis zum Körpervolumen besitzen sie eine relativ große Oberfläche,...

Sommerallergie: Kräuter und Schimmelpilze sind momentane Hauptverursacher von Heuschnupfen

Zwei unscheinbare Kräuter und Schimmelpilze sind momentane Hauptverursacher von Heuschnupfen und CoDer Sommer ist auf seinem Höhepunkt angelangt und in ganz Deutschland spürbar. Die Felder werden abgeerntet, und die Hauptblütezeit vieler Pflanzen ist vorbei. „Haa-atschi“ Einiges blüht wohl doch noch. Aber was denn bloß? Die Klimakenner vom Deutschen Wetterdienst (DWD)...

Aufgepasst: Hochsaison für Salmonellen und Campylobacter

Wissenschaftliche Studie belegt den Zusammenhang zwischen steigender Umgebungstemperatur und dem Vorkommen bakterieller Infektionen Sommerzeit ist KeimzeitMit steigenden Temperaturen steigt auch die Anzahl der bakteriellen Erkrankungen. Im vergangenen Jahr sind allein in Deutschland dem zuständigen Robert Koch-Institut 13.823 Salmonellen-Infektion und 70.190 Campylobacter-Infektionen gemeldet worden. Beide Keime sind typische Krankheitserreger, die auch...

Gesunde Zähne von Anfang an

Das Fundament für schöne und gesunde Zähne wird in der Kindheit gelegt. Regelmäßige Zahnpflege schützt nachhaltig vor Karies und Zahnfleischentzündungen. Aus diesem Grund sollte eine gewissenhafte Mundhygiene von klein auf gefördert werden. So macht das Zähneputzen Spaß Kinder sollten Spaß am Zähneputzen entwickeln und frühzeitig lernen, dass Mundhygiene zum Alltag...

Eltern aufgepasst: Bronchoforton Salbe für Kinder unter 4 Jahren nicht empfohlen

Die Zentiva Pharma GmbH informiert über ein geändertes Anwendungsalter für das Produkt „Bronchoforton Salbe“. Ab sofort wird aufgrund unzureichender Erfahrung die Anwendung bei Kindern von 30 Monaten bis 4 Jahren wegen unzureichender Erfahrungen nicht empfohlen. Bei Säuglingen und Kindern unter 30 Monaten ist die Anwendung kontraindiziert. Zuvor wurde die Anwendung...

Harnwegsinfekt bei kleinen Kindern: Weinen beim Wasserlassen und übelriechender Urin sind Warnzeichen

Ein Harnwegsinfekt ist bei kleinen Kindern oftmals nicht leicht zu erkennen. Einer britischen Studie zufolge sind Anzeichen von Schmerzen beim Wasserlassen und ein übelriechender Urin Hinweise für einen Harnwegsinfekt. „Unklares Fieber alleine kann ebenso auf eine Blasenentzündung hinweisen, wenn das Kind nicht unter einer anderen erkennbaren Krankheit oder Atemwegsinfektion leidet“,...

Badewetter: Hochsaison für Warzen

Die Stiftung Kindergesundheit informiert über eine meist harmlose, aber oft sehr lästige Infektionskrankheit der Haut. Warzen sind hässlich und unberechenbar. Sie finden sich bei jedem zweiten Schulkind auf der Haut. Man rückt ihnen mit Medikamenten oder Messer auf die Pelle, sie werden verätzt, verkocht oder vereist. Dabei wäre auch Abwarten...

Risikofaktoren für Übergewicht bei Kindern

Etwa 15% der deutschen Kinder und Jugendlichen leiden an Übergewicht. Etwa jedes dritte Kind dieser Gruppe weist dabei die schwere Ausprägung Adipositas auf. Seit den 80ern ist die Zahl der betroffenen Kinder und Jugendlichen signifikant gestiegen. Die Auslöser und Risikofaktoren dafür sind unterschiedlich und nicht immer nur auf ein schlechtes...

Kindergesundheit: Verbreitung von Viruserkrankungen bei Kindern durch Spielzeug

Manche Viren können bis zu 24 Stunden lang auf Spielzeug ansteckend bleiben. Insbesondere Spielzeug in Wartebereichen von medizinischen Einrichtungen, Kinderkrippen und Kindergärten kann als Quelle für Ausbrüche von Viruserkrankungen dienen. Spielzeug in Kindertagesstätten oder Arztpraxen, wo viele Kinder damit spielen oder in deren Nähe niesen und husten, kann mit Krankheitserregern belastet...

Bei dicken Kindern leidet auch die Leber: Lebensstil umstellen – gefährliche Spätfolgen verhindern

Berlin – Sind Kinder dick, lagern auch ihre Organe Fett ein und können dadurch großen Schaden nehmen. So schätzen Experten, dass bereits etwa jedes zehnte Kind in Deutschland an einer Nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD, englisch: nonalcoholic fatty liver disease) leidet. Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) betrachtet diese...