Kategorie: Gesundheit

Kindergesundheit: Verbreitung von Viruserkrankungen bei Kindern durch Spielzeug

Manche Viren können bis zu 24 Stunden lang auf Spielzeug ansteckend bleiben. Insbesondere Spielzeug in Wartebereichen von medizinischen Einrichtungen, Kinderkrippen und Kindergärten kann als Quelle für Ausbrüche von Viruserkrankungen dienen. Spielzeug in Kindertagesstätten oder Arztpraxen, wo viele Kinder damit spielen oder in deren Nähe niesen und husten, kann mit Krankheitserregern belastet...

Bei dicken Kindern leidet auch die Leber: Lebensstil umstellen – gefährliche Spätfolgen verhindern

Berlin – Sind Kinder dick, lagern auch ihre Organe Fett ein und können dadurch großen Schaden nehmen. So schätzen Experten, dass bereits etwa jedes zehnte Kind in Deutschland an einer Nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD, englisch: nonalcoholic fatty liver disease) leidet. Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) betrachtet diese...

Bei Sonnenschein: Augen schützen – Stiftung Auge rät zu Brillen mit hohem UV-Filter

Sonnenbrand, Kopfschmerzen oder Schwindelgefühl – das sind bekannte Schattenseiten von zu viel UV-Strahlung. Doch Sonnenlicht schadet auch den Augen. Langfristig schädigt es die Netzhaut und kann zu Grauem Star oder Makuladegeneration führen. Die Stiftung Auge empfiehlt deshalb gut sitzende und abschirmende Sonnenbrillen zu tragen, die einen Hinweis auf die Stärke...

Typ-1-Diabetes: Bewegung ist für Kinder mit einer Zuckererkrankung besonders wichtig

Je mehr Schritte Kinder mit einer Zuckererkrankung pro Tag gehen, desto geringer ist ihr Risiko, Arteriosklerose zu entwickeln. Schon 1.000 Schritte mehr am Tag wirken sich australischen Forschern zufolge positiv auf ihre Gefäßgesundheit aus. Neunzig Kinder mit Typ-1-Diabetes wurden in ihre Studie aufgenommen; 88 trugen einen Aktivitätstracker 23,2 Stunden pro...

Schlecht beraten bei Verhütungsmitteln – Frauenärzte informieren unzureichend über Risiken

Verbraucherzentrale Hamburg und ZDF-Magazin „Frontal 21“: Frauenärzte informieren unzureichend über Risiken Ärzte beraten Frauen über hormonelle Verhütungsmittel häufig nur sehr schlecht Das ergibt eine aktuelle Untersuchung des ZDF-Magazins „Frontal 21“ in Zusammenarbeit mit der Hamburger Verbraucherzentrale, die in der Sendung am Dienstag, 19. Juli 2016, 21.00 Uhr, vorgestellt wird. In...

Kindergesundheit: Typ-1-Diabetes Kinder sind nachts häufig Unterzuckert

Nächtlicher Unterzucker bzw. nächtliche Hypoglykämien treten bei Kindern mit Typ-1-Diabetes häufig, aber ohne Symptome auf. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die in „Diabetes Care“ veröffentlicht wurde. Dies ist insbesondere der Fall, wenn die Kinder tagsüber viel Bewegung hatten. Dr. Sara Bachmann von der Universitäts-Kinderklinik Basel in der Schweiz und...

Kindergesundheit: Sonnenschutzmittel mehrmals und reichlich anwenden

Eltern sollten bei ihren Kindern Sonnenschutzmittel reichlich und mehrmals anwenden, d.h. alle zwei Stunden oder nachdem die Kinder im Wasser waren oder nachdem sie geschwitzt haben. Sonnenschutzmittel (Lichtschutzfaktor >30) sollte dick aufgetragen und etwas eingerieben werden. Dabei sollten diejenigen Hautareale erreicht werden, die nicht durch Kleidung geschützt werden können. „Denken...

Kindergesundheit: Kleine Holzsplitter sicher entfernen

Hat sich ein Kind einen Holzsplitter bzw. Schiefer eingezogen, dann sollten Eltern ihre Hände und die betroffene Region mit Seife und Wasser reinigen und trocken tupfen, bevor sie das Teil zu entfernen versuchen. So können Infektionen vermieden werden. „Wenn Sie eine Pinzette benutzen, sollten Sie deren Spitze auch zur Sicherheit...

Diabetes-Gesellschaft fordert Rückruf von unzuverlässigen Blutzuckerteststreifen

Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG): Medisana AG und Aldi Süd gefährden Patientensicherheit Der Medizinproduktehersteller Medisana AG hat eine Charge mit grob unzuverlässigen Blutzuckerteststreifen über den Discounter Aldi Süd vertrieben. Die Ungenauigkeit der Teststreifen hatte das Institut für Diabetes-Technologie Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH an der Universität Ulm (IDT) festgestellt. Die Ergebnisse des...

Magen-Darm-Erkrankungen – Vorsicht in der Grillsaison

Studie weist Zusammenhang zwischen Temperaturanstieg und Magen-Darm-Erkrankungen nach Wenn im Frühjahr die Temperaturen steigen, nehmen auch Magen-Darm-Infektionen zu – ein Zusammenhang, der für Deutschland bislang nicht wissenschaftlich belegt war. Forscher aus dem Institut für Lebensmittequalität und -sicherheit der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) untersuchten zusammen mit Wissenschaftlern aus der amtlichen...