Kategorie: Gesundheit

Spätestens mit fünf Jahren sollten Kinder eigenständig einschlafen können

Kinder sollten lange vor Schuleintritt selbständig einschlafen können. „Kinder mit anhaltenden Schlafproblemen bis ins Schulalter besitzen tendenziell eine schlechtere Selbstregulation, d.h., im Vergleich zu ihren Altersgenossen ohne Schlafprobleme können sie sich schlechter auf etwas konzentrieren, und es fällt ihnen schwer, ihre Gefühle zu kontrollieren. Das sind alles Verhaltensweisen, die den...

Zika-Virus: Erste sexuelle Übertragung in Deutschland

Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) mitteilt, wurde bereits ende April erstmals eine Übertragung des Zika-Virus auf sexuellem Weg in Deutschland diagnostiziert. Demnach hatte sich eine Frau bei Ihrem Partner infiziert, der nach einem Aufenthalt in Puerto-Rico eine der Zikavirus entsprechende Symptomatik entwickelte. „Das BernhardNocht-Institut für Tropenmedizin wies in einer Urinprobe Zikavirus-Genom...

Unterdrückung unliebsamer Testergebnisse? Blutzucker-Messgeräte-Hersteller geht gerichtlich gegen Prüflabor vor

Ein Hersteller von Blutzucker-Messgeräten hat dem Institut für Diabetes-Technologie Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH an der Universität Ulm (IDT) per einstweiliger Verfügung untersagt, Testergebnisse seiner Produkte unter Nennung des Herstellernamens, des Produktes oder des Vertriebsweges auf dem Diabetes Kongress 2016 zu veröffentlichen. Hintergrund der Auseinandersetzung: Die Testung einer Charge von Blutzuckerstreifen...

Hepatitis E in Schweinefleisch: Schwangere besonders gefährdet

Berlin, 10. Mai 2016. Ärzte melden in Deutschland immer mehr Fälle von Hepatitis E: Im Jahr 2015 waren es 1.267 infizierte Personen, knapp doppelt so viele wie im Vorjahr und dreimal so viele wie 2013. Die Bundesregierung bleibt trotz der alarmierenden Zahlen tatenlos, kritisierte die Verbraucherorganisation foodwatch. Die Politik lässt...

Vorsicht bei Nahrungsergänzungsmitteln mit Rotem Reis

Nahrungsergänzungsmittel mit Rotem Reis, auch Rotschimmelreis genannt, sollen laut Hersteller einen normalen Cholesterinspiegel begünstigen. Diese Mittel enthalten einen Wirkstoff, der mit dem rezeptpflichtigen Cholesterinsenker Lovastatin identisch ist. Laut Werbeaussagen einiger Anbieter sollen Rote-Reis-Produkte jedoch – im Gegensatz zu den Arzneimitteln – gar keine oder nur abgeschwächte unerwünschte Effekte haben. Das...

Neue Infobroschüre: Welcher Zeckenschutz hilft?

  Steigen die Temperaturen, zieht es viele Menschen ins Freie. Doch in Wäldern, auf Feldern und Wiesen lauern Zecken. Die kleinen Insekten können Krankheitserreger übertragen, die Infektionen wie Lyme-Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) auslösen. Eine neue Infobroschüre der Verbraucherzentrale Hamburg erklärt, wie man sich vor den Blutsaugern schützt und welche Schutzmaßnahmen...

Vorschulalter: Gehirnerschütterungen können vorübergehend zu Verhaltensveränderungen führen

Hat ein Kleinkind eine Gehirnerschütterung erlitten, können Eltern möglicherweise emotionale und Verhaltensänderungen bei ihren Kindern beobachten. Halten diese Anzeichen mehrere Wochen an, sollte der Kinder- und Jugendarzt aufgesucht werden. Insbesondere Kinder im Vorschulalter erleiden kanadischen Forschern der Universität von Montreal zufolge häufig eine Gehirnerschütterung – bis zu etwa 2% der...

Rauchende Mütter erhöhen das COPD-Risiko für ihre Kinder

Wenn Mütter in der Gegenwart ihrer Kinder stark geraucht haben, besitzen letztere im Vergleich zur Normalbevölkerung ein verdreifachtes Risiko, als Erwachsene COPD (Chronic Obstructive Pulmonary Disease) zu entwickeln – eine chronische Erkrankung der Lunge, die auf entzündeten und dauerhaft verengten Atemwegen beruht. Zu diesem Ergebnis kommt eine australische Studie, die...

Wann ist Schnarchen bei Kindern gefährlich für deren Gesundheit?

Gastbeitrag – Wenn die Kleinen im Schlaf schnarchen, sind viele Eltern besorgt und das in manchem Fall zurecht. Leidet Ihr Kind an einer Erkältung oder schnarcht nur vorübergehend sehr leise, müssen Sie sich in der Regel keine Sorgen machen. Besonders bei Frühgeburten, die bereits vor der 34. Schwangerschaftswoche geboren wurden,...

Pubertät: Jungen sollten ihre Hoden regelmäßig untersuchen

Etwa einmal pro Woche sollten männliche Teenager ab der Pubertät ihre Hoden untersuchen. In diesem Alter können sich u.a. Hodentumore entwickeln, die frühzeitig behandelt, geheilt werden können. Insbesondere betrifft dies auch Jungen, die in der Vorgeschichte einen behandelten Hodenhochstand hatten. Bestand dieser bereits bei Geburt, sind die Hoden entartungsgefährdeter. „Heranwachsende...