Kategorie: Gesundheit

Schielen ist mehr als ein Schönheitsfehler

Stiftung Kindergesundheit: Die rechtzeitige Behandlung von Strabismus erhält die Sehkraft und sorgt für bessere Lebensqualität Ob ein Kind ein Leben lang gut oder schlecht sehen wird, entscheidet sich meist schon im frühen Babyalter. Sehstörungen und Augenfehler lassen sich fast immer korrigieren, wenn sie frühzeitig erkannt werden. Das gilt insbesondere für...

Zöliakie: Nachweis bald durch einfachen Piekser in den Finger

Spanischen Forschern zufolge kann ein einfacher Piekser in den Finger (Finger-Prick-Test) Zöliakie bzw. Sprue bei Kindern ermitteln – auch wenn diese nur geringe oder gar keine Symptome zeigen. Mit dieser neuen Methode müssten Ärzte Kindern mit Krankheitssymptomen kein Blut mehr abnehmen, sondern benötigten nur noch einen Tropfen Blut aus dem...

Wenn Babys zahnen: Temperatur bis 38 Grad aber kein höheres Fieber

Zahnen kann Temperatur bis 38 Grad Celsius verursachen, aber kein höheres Fieber Wenn ein Säugling über 38 Grad Celsius Fieber entwickelt, während die ersten Zähnchen durchbrechen, handelt es sich vermutlich um eine Krankheit und ist nicht um eine Folge des Zahnens. Denn Zahnen verursacht höchstens einen Anstieg der Körpertemperatur auf...

Entzündungen bei Kindern mit pflanzlichen Mittel heilen

Immer mehr Eltern setzen auf pflanzliche Mittel und verzichten so gut es geht auf Pharmaprodukte. Dabei haben Sie natürlich vollkommen recht, da die Natur uns zahlreiche Heilpflanzen geschenkt hat, mit denen man kleinere Krankheiten sehr gut bekämpfen kann. Warum die vielseitigen Heilpflanzen aus der Deutschen Kultur lange Zeit verschwunden waren,...

Allergien und Erkältungen können ähnliche Anzeichen haben

Allergien und Erkältungen lassen sich manchmal schwer voneinander unterscheiden. Doch einige Merkmale können helfen, die Ursache für eine laufende Nase, tränende Augen und einen kratzenden Hals einzugrenzen. Gewissheit kann ein Besuch beim Kinder- und Jugendarzt schaffen. „Erkältungen beginnen in der Regel langsam, sie können jederzeit auftreten, häufen sich aber in...

Schnarchen kann auch bei Kindern gesundheitsschädlich sein

Viele Kinder schnarchen gelegentlich, und das ist dann oft harmlos. Aber wenn Kinder häufig schnarchen und Atemprobleme während des Schlafens haben, kann dies tagsüber ihre Konzentration und Lernfähigkeit beeinträchtigen. Eine neu veröffentlichte Studie von Sahlgrenska Academy in Göteborg, Schweden, zeigt, dass viele Eltern nichts über die möglichen Risiken im Zusammenhang...

Risiken und Nebenwirkungen bei Asthma-Medikamenten für Kinder und Jugendliche

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) entscheidet in Deutschland darüber, welche Medikamente die Krankenkassen bezahlen. Nun hat der G-BA mehrere Medikamente bezüglich der Erstattungsfähigkeit („Festbeträge“) so eingeschränkt, dass gerade für Kinder, die an Asthma bronchiale leiden, eine an wissenschaftlichen Leitlinien orientierte Therapie erheblich erschwert wird. Bei den durch diese Festbetragsregelungen als Alternative...

Keine Angst vor ein bisschen Fieber! Fiebermedikamente nicht voreilig einsetzen

Die Stiftung Kindergesundheit empfiehlt Eltern, Fiebermedikamente nicht voreilig einzusetzen Umdenken ist angesagt: Eine erhöhte Körpertemperatur ist äußerst selten gefährlich, ja es hilft oft sogar, schneller gesund zu werden. Fieber ist keine Krankheit, sondern eine ganz normale und nützliche Antwort des Organismus auf Infektionen. Die ansteigende Hitze lähmt die Vermehrung von...

Spielen im Freien schützt vor Kurzsichtigkeit

Studie zeigt: Schon 40 Minuten täglich können helfen München – Schon 40 Minuten tägliches Toben auf dem Spielplatz oder Pausenhof können Kinder im Grundschulalter vor Kurzsichtigkeit schützen. Zu diesem Ergebnis kommt eine chinesische Studie, die den Zusammenhang zwischen Freiluftaktivität und Kurzsichtigkeit bei Kindern in einer randomisierten Clusterstudie untersuchte. Die Deutsche...

Studie: Ballaststoffe in der Jugend wirken vorbeugend gegen Brustkrebs

Mädchen bzw. junge Frauen, die in der Pubertät und im frühen Erwachsenenalter reichlich Ballaststoffe verzehren, können damit ihr Risiko für Brustkrebs senken. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie, die in der März-Ausgabe von „Pediatrics“ veröffentlicht wurde. Forscher werteten für diese Untersuchung Daten von mehr als 44.000 Frauen aus, die...