Kategorie: Rückrufe Arznei & Medizinprodukte

Rückruf: Dringende Arzneimittel-Meldung für Schilddrüsen-Patienten zu L-Thyrox® von HEXAL

Dringende Arzneimittel-Meldung für Schilddrüsen-Patienten zu: L-Thyrox® HEXAL® 100 Mikrogramm Tabletten, 100 Stück Ch.-B.: KK2878 (verwendbar bis: 06/2021) Bei der oben genannten Charge kann nicht ausgeschlossen werden, dass einige Blister fälschlicherweise auf der Rückseite mit der Angabe „25 µg“ bedruckt sind. Alle Blister enthalten jedoch – wie auf der Faltschachtel angegeben...

Rückruf: Mikrobielle Verunreinigung – Hansaplast ruft verschiedene Meterware-Plaster zurück

Hansaplast informiert über den Rückruf von 4 Hansaplast Meterware-Produkten (Classic 1mx6cm & 1mx8cm, Sensitive 1mx6cm, Elastic 1mx6cm).Wie das Unternehmen mitteilt, erfolgt der Rückruf Aufgrund des potenziellen Risikos einer mikrobiellen Verunreinigung einzelner Produkte, die zwischen dem 30.04. und 27.05.2020 im Handel zum Verkauf standen. Falls Sie in diesem Zeitraum eines der...

Vergiftungserscheinungen bei Kleinkindern: Österreichische Behörde warnt vor Noscapin-Hustensäften

Sicherheitsinformation des österreichischen Bundesamts für Sicherheit im Gesundheitswesen: Zwischenfälle mit magistralen hergestellten Noscapin-Hustensäften Vor Anwendung wird dringend abgeraten Aufgrund heute bekannt gewordener Zwischenfälle im Zusammenhang mit magistral zubereiteten Noscapin-Hustensäften (zwei gemeldete Vergiftungserscheinungen bei Kleinkindern, es besteht der Verdacht auf Verunreinigung mit Atropin), wird als vorbeugende Sicherheitsmaßnahme empfohlen, ab sofort und...

Todesfälle: Polizei Köln warnt vor Glukosegemisch aus der Heilig Geist Apotheke Longerich

UPDATE 25.09.2019 – Einem Bericht des WDR zufolge befand sich ein Narkosemittel in dem Glukosepräparat WDR Bericht > UPDATE 24.09.2019 | 13:00 Uhr – Das betroffene Glucosegemisch wird hauptsächlich zur Diagnose von Schwangerschaftsdiabetes verwendet und wurde in Tütchen abgefüllt und abgegeben. Nach derzeitigem Erkenntnisstand enthält das Glucosegemisch eine toxische Substanz Video...

Rückruf: Johnson & Johnson Vision ruft 1-DAY ACUVUE® MOIST Kontaktlinsen zurück

Johnson & Johnson Vision informiert über den Rückruf bestimmter Produktchargen von 1-DAY ACUVUE® MOIST for ASTIGMATISM Kontaktlinsen. Wie das Unternehmen mitteilt, sind Meldungen über Fremdstoffe auf der Kontaktlinse oder in der Kontaktlinsenlösung der Blisterverpackung der Grund für die Rücknahme. Demnach wurden Meldungen von leichten Beschwerden und Augenrötungen bei der Verwendung...

Arzneimittelwarnung: Nitrosaminbelastung – Rückruf von ranitidinhaltigen Arzneimitteln

Update vom 18.09.2019 – Artikel wurde um die ersten Medikamentenrückrufe ergänzt Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert darüber, dass in der Europäischen Union ein Rückruf von Arzneimitteln erfolgt, die den von dem Wirkstoffhersteller Saraca Laboratories Limited hergestellten Wirkstoff Ranitidin enthalten. Wie das BfArM mitteilt, liegen Indizien vor, dass...

Rückruf: Bruchgefahr – Hersteller ruft Unterarmgehstützen zurück

Die HERDEGEN SAS informiert über den Rückruf bestimmter ADVANCE Unterarmgehstützen. Wie das Unternehmen mitteilt, sind ADVANCE Unterarmgehstützen betroffen, die zwischen Januar und August 2018 hergestellt worden sind. Es kann vorkommen, dass der Griff oder die Unterarmstütze der Gehhilfe brechen. Dies kann zum Sturz des Nutzers führen und Verletzungen zur Folge...

Rückruf: Verletzungsgefahr durch Rollatoren von Aldi-Nord und Aldi-Süd

Aldi-Nord und Aldi-Süd informieren über den Rückruf von Rollatoren des Lieferanten „ASPIRIA NONFOOD GMBH“. Wie die Unternehmen mitteilen, kann nicht ausgeschlossen werden, dass bei starker Belastung des Rollators die Sitzfläche in Ausnahmefällen seitlich einreißt und dies zu einem Sturz führt. Es wird dringend von der weiteren Verwendung des Produktes abgeraten....

Rückruf: Mögliches Krebsrisiko – Allergan ruft Brustimplantate von BIOCELL weltweit zurück

Das Pharmaunternehmen Allergan ruft im Einvernehmen mit der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) bestimmte Brustimplantate von BIOCELL weltweit zurück. Auslöser für den umfangreichen Rückruf ist nach Auskunft der FDA ein mögliches Krebsrisiko. Im Zusammenhang mit den Brustimplantaten werden derzeit 573 Einzelfälle des anaplastischen großzelligen Lymphom (BIA-ALCL) und 33...

Rückruf: Kennzeichnungsfehler – Puren Pharma ruft Candesartan-comp PUREN zurück

Update vom 15.Mai 2019 Die Firma Puren Pharma GmbH & Co. KG hat den sofortigen Rückruf von Candesartan-comp PUREN Arzneimitteln auf alle Chargen ausgeweitet. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde ein Kennzeichnungsfehler festgestellt. Fälschlicherweise wurde auf den Faltschachteln die Angabe der Stärke mit 32 mg/12,5 mg anstelle von 32 mg/25 mg...