Kategorie: Produktrückrufe

Aflatoxin B1 in Kinder-Müsli aus Deutschland

Erneut warnt das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) (Notification details – 2018.2021) vor Aflatoxin B1 (B1 = 0.4µg/kg-ppb) in Kinder-Müsli aus Deutschland.  Der RASFF-Meldung zufolge wurde das Produkt in Frankreich, Schweiz und Deutschland verkauft, allerdings werden leider weder Hersteller noch Verkaufswege...

Rückruf: Erhöhter Jodgehalt in getrockneten „Chef Japanese Wakame“ Algen

Die Heuschen & Schrouff Oriental Foods Trading B.V. ruft nach einer Meldung des Portals lebensmittelwarnung.de getrocknete Wakame Algen der Marke „Chef Japanese Wakame“ zurück. Grund für den Rückruf ist ein erhöhter Jodgehalt, der beim Verzehr zu gesundheitlichen Problemen führen kann.  Der Verzehr von zu hohen Mengen an Jod kann zu Störungen der...

Rückruf: Rapex meldet Stromschlag und Brandgefahr bei DENVER Hoverboard

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über Stromschlag- und Brandgefahr bei einem Hoverboard der Marke DENVER. Der Meldung aus Frankreich zufolge, ist bei dem Scooter die Feuchtigkeitsbeständigkeit nur unzureichend und Wasser könnte mit spannungsführenden Teilen (dem externen Ladeanschluss im Batteriefach) in Kontakt kommen, was zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen könnte....

Gesundheitsgefahr: Bor und Chrom VI in Schleim-Spielzeugen von Every

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über gesundheitsgefährdende Schadstoffe in Schleim-Spielzeugen. Der Meldung aus Italien zufolge wurde Bor sowie Chrom VI in den „Slime Toys“ von Every gefunden.  Die Produkte werden/wurden teilweise auch in Deutschland verkauft. Wir empfehlen dringend, entsprechende Produkte zu entsorgen!   Übersicht der RAPEX-Meldung Die Generaldirektion Gesundheit und...

Rückruf in Österreich: Listerien in „Clever Sommergemüse“

GREENYARD ruft aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes tiefgekühlte Gemüse-Produkte einer Produktionsstätte in Ungarn zurück. Davon betroffen ist ein Produkt, das in Österreich bei den Handelsfirmen der REWE International AG erhältlich ist: Aufgrund des möglichen Vorhandenseins von Listerien (Listeria monocytogenes) kann nicht ausgeschlossen werden, dass eine potenzielle Gesundheitsgefährdung besteht. Es wird...

Rückruf: Erhöhte Nickelwerte – Woolworth ruft Damen- und Herrenuhren zurück

Woolworth informiert über den Rückruf von Damen- und Herrenuhren. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden im Rahmen von Qualitätssicherungsmaßnahmen erhöhte Nickelwerte festgestellt. Dies kann zu allergischen Reaktionen führen. Woolworth hat sich deshalb entschlossen, den verkauften Artikel „Damen- und Herrenuhren“ mit den Auftrags-Nr. 178920/00 + 01 und 179322/00 + 01 für 9,99...

Aflatoxin B1 in getreidebasierter Babynahrung aus der Schweiz

Das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) warnt aktuell (Notification details – 2018.1986) vor Aflatoxin B1 (B1 = 0.18µg/kg-ppb) in getreidebasierter Babynahrung aus der Schweiz. Der RASFF-Meldung zufolge wurde das Produkt auch in Deutschland verkauft, allerdings werden leider weder Hersteller noch Verkaufswege...

Rückruf: Nicht gekennzeichnetes Allergen Ei in „Sauce mit Vongole Conserve della“ via Karstadt

Aufgrund bestehender Gesundheitsgefahr ruft die Massafra GmbH den Artikel Sauce mit Vongole Conserve della Nonna, 190gr , LosNr. 12LA017, , MHD 31.07.2020, zurück. Der Artikel wurde bundesweit über die Filialen der Handelskette Karstadt Feinkost GmbH&CoKg vertrieben. Bei dem Artikel wurde nicht das Allergen Ei nicht in der Inhaltsangabe gekennzeichnet. Allergikern...

Rückruf: Listerien – Hersteller ruft „Frenzel Leipziger Allerlei“ via Kaufland und Globus zurück

Der Hersteller Frenzel Tiefkühlwerke GmbH ruft das Produkt „Frenzel Leipziger Allerlei, 450 g“ via Kaufland und Globus zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Tiefkühl-Produkt mit Listeria monocytogenes kontaminiert ist. Für bestimmte Personengruppen (Schwangeren, kleineren Kindern, älteren Menschen und Immungeschwächten) können sehr ernste Krankheitsverläufe auftreten. Aufgrund...

Rückruf: Stromschlaggefahr – DEUBA ruft „Solar Campinglampe mit 36 LEDs“ zurück

Die DEUBA GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „Solar Campinglampe mit 36 LEDs (Artikelnummer: 102869 EAN: 4250525323672). Wie das Unternehmen mitteilt, hat eine Kontrolle ergeben, dass beim Gebrauch unter Umständen Fehlerströme entstehen können, die über dem gesetzlichen Wert liegen. Es kann bei Nutzung des Netzkabels vorkommen, dass äußere Anschlüsse...