Autor: CleanKids-Magazin

Rückruf: Erstickungsgefahr durch Kleinteile – Zeeman ruft Baby-Spielzeughandys zurück

Der Textildiscounter Zeeman meldet den Rückruf von Baby-Spielzeughandys mit der Artikelnummer 71003. Wie das Unternehmen mitteilt, hat sich herausgestellt, dass sich Kleinteile lösen und zu Erstickungsgefahr führen können. Eine Gesundheitsgefahr kann daher nicht ausgeschlossen werden. Der Artikel wurde im Zeitraum von Februar 2021 bis zur dritten Woche im Juni 2021...

Verbraucher: Reklamation auch ohne Kassenbon möglich

Wussten sie schon, dass eine Reklamation auch ohne Kassenbon möglich ist? Was tun, wenn die neue Espressomaschine schon nach wenigen Wochen den Geist aufgibt, der Kassenbon aber unauffindbar ist? Wer mangelhafte Ware reklamieren möchte, hat es mit der Vorlage des Kassenbons zwar leichter, aber auch andere Kaufbelege müssen von Geschäften...

Rückruf: Ecoli in „Bio Basilikum-Knoblauch Käse“ – Melchiorsgrund ruft in Hessen Käse via tegut zurück

Die Firma Freie Lebens-Studiengemeinschaft für soziale Hygiene e.V., Melchiorsgrund in Schwalmtal-Hopfgarten ruft den Käse „Bio Basilikum-Knoblauch Käse“ zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden Shigatoxin-bildenden E. coli (STEC) nachgewiesen. Der betroffene Käse wurde über Filialen der Lebnsmittelkette tegut in Hessen verkauft. Vom Verzehr wird dringend abgeraten! Betroffener Artikel Produkt: Bio Basilikum-Knoblauch Käse...

Kinder sollen Schwimmen können – Ertrinken ist der zweithäufigste tödliche Unfall bei Kindern

Stiftung Kindergesundheit: Ertrinken ist der zweithäufigste tödliche Unfall bei Kindern Zunächst die gute Nachricht: Das Risiko für Kinder, durch einen Unfall ums Leben zu kommen, ist in Deutschland in den letzten 10 Jahren um mehr als ein Drittel gesunken. Nach Angaben der Stiftung Kindergesundheit gilt das für die Verkehrsunfälle ebenso...

Rückruf: Lebensgefahr durch Clostridium botulinum – „Joy in a Jar“ ruft vegane Sauce zurück

Das Unternehmen „Joy in a Jar“ ruft Creamy Almond Ready to eat vegan Soße zurück, welche über zwei Einzelhandelsverkaufsstellen in Frankfurt am Main und eine Einzelhandelsverkaufsstelle in Berlin sowie online in den Verkehr gebracht wurde. Wie das Unternehmen mitteilt, erfolgte der Nachweis auf Clostridium botulinum. Durch Giftstoffe im Lebensmittel, die...

Rückruf: Chrom VI in Damen und Herren Trekking Sandalen via Aldi Nord und Süd

Die Gebra GmbH & Co. KG ruft die Artikel „Walkx Outdoor Damen und Herren Trekking Sandalen“ via ALDI NORD und „D/H Trekkingsandale“ der Marke „Crane“ via ALDI SÜD zurück. Wie mitgeteilt wird, wurde im Rahmen von Untersuchungen ein erhöhter Wert an Chrom(VI) im Leder nachgewiesen. Chrom(VI) kann bei unbeabsichtigtem Kontakt...

Rückruf: Metallische Fremdkörper in bestimmten Chargen „McCain PomPoms“ möglich

Die McCain GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „McCain PomPoms“ in der 450g Packung mit den Produktionsdaten (Lotcode auf Packungsrückseite) LZ 20,10,2020 14:40 – 16:00 & LZ 21,10,2020 01:30 – 02:10. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass während des Produktionsprozesses metallische Fremdkörper in das Produkt gelangt...

TÜV-Verband informiert über Gefahren bei der Nutzung von Powerbanks

Beschädigungen oder falsche Handhabung erhöhen die Brandgefahr der mobilen Stromquellen +++ GS-Zeichen und Prüfzertifikate als Entscheidungshilfe beim Kauf +++ Powerbanks mit angemessener Kapazität und passenden Anschlüssen auswählen +++ Für die Sicherheit: Ladevorgang überwachen und Powerbanks richtig lagern Kaum eine Reise ist heute ohne Smartphone, Tablet, Kamera oder andere Wearables denkbar....

Rückruf: Gesundheitsgefahr – Omega Pharma ruft „Abtei“ Magnesium Calcium + D3 zurück

Die Omega Pharma Deutschland GmbH informiert über den Rückruf des Produktes „Abtei Magnesium Calcium + D3 (42 Tabletten)“ mit den Chargennummern L 9320150 (MHD: 08/2021) und L 0080520 (MHD: 02/2022). Wie das Unternehmen mitteilt, ist aufgrund nachgewiesener Mengen der Substanz 2-Chlorethanol eine gesundheitliche Beeinträchtigung bei dauerhafter Einnahme nicht auszuschließen. Abtei...

Verletzungsgefahr – O’Neill warnt vor „Vert“ und „Cali“ Shorts für Jungen

O’Neill hat eine Warnung zu Vert Short für Jungen mit der Artikelnummer 1A3284 und Cali Short für Jungen mit der Artikelnummer 1A3288 herausgegeben. Wie das Unternehmen mitteilt, sind die Kordeln zu lang und können ein Erstickungs- und Einklemmungsrisiko mit Abschnürung darstellen und entsprechen nicht den gesetzlichen Sicherheitsanforderungen. Die Shorts wurden zwischen März 2021 und Juni...