Markiert: Textilien

Rückruf: Strangulationsgefahr – BESTSELLER ruft JACK & JONES JUNIOR Kinderjacken der Größe 128 zurück

BESTSELLER informiert über den Rückruf verschiedener JACK & JONES JUNIOR Kinderjacken der Größe 128. Wie das Unternehmen mitteilt, entsprechen die Kordeln in der Kapuze der Jacken nicht den Anforderungen der EN 14682. Schlimmstenfalls besteht Strangulationsgefahr. Die betroffenen Kinderjacken wurden im Zeitraum Dezember 2019 – Juni 2020 verkauft und der Rückruf...

Rückruf: Chrom VI – Taleco ruft Kinder Trachtenlederhose „Rafael-Kid Antik Nuss“

Die Taleco Handels GmbH informiert über den Rückruf der Kinder Lederhose „Rafael-Kid Antik Nuss“. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden in einem kleinen Lederstück (helles Abdeckleder der Stickerei) ein erhöhter Wert an Chrom VI festgestellt. Betroffen sind insgesamt 27 Lederhosen in den Größen 116,128,140,152,164 und 176 die in der ersten Septemberwoche...

Individuelle Kleidungsstücke designen – toll für Schule, Teamsport und Alltag!

Keine Lust mehr auf Klamotten „von der Stange“? Kein Problem! Die Möglichkeiten, die sich hier – gerade im DIY Bereich – ergeben, sind vielseitig. Wer sich heute individuell und angepasst an den eigenen Typ kleiden möchte, muss nicht mehr auf Standards zurückgreifen. Im Gegenteil! Egal, ob Lieblingsfarbe oder -motiv: mit...

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Azofarbstoff – Ernsting’s familiy ruft Jungen Shirts zurück

Ernsting’s familiy informiert über den Rückruf von Jungen Shirt „LEGO® NINJAGO®“ des Herstellers Kabooki A/S. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde durch Eigenkontrollen festgestellt, dass der schwarze Druck (vorn/außen auf den Shirts) einen gesundheitsgefährdenden Azofarbstoff enthält, der den gesetzlichen Grenzwert überschreitet. Betroffener Artikel Artikel: Jungen Shirt „LEGO® NINJAGO®“ Hersteller: Kabooki A/S...

Rückruf: Erstickungsgefahr bei POCOPIANO® Kleinkinder Jeansbermudas für Jungen via Aldi-Nord

Aldi-Nord informiert über den Rückruf von POCOPIANO® Kleinkinder Jeansbermudas für Jungen des Lieferanten „Furlano Textilhandelsgesellschaft mbH“. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Kleinteile des Produkts lösen, welche von Kleinkindern verschluckt werden können. In diesem Fall besteht Erstickungsgefahr. Daher wird dringend von der weiteren Verwendung des Produkts...

Rückruf: Verbrennungsgefahr – Disneyland Paris ruft „Ariel“ Kostüme zurück

Disneyland Paris informiert über den Rückruf von Kinder Ariel-Kostümen. Wie der Freizeitpark mitteilt, überschreitet die Flammenausbreitungsrate des grünen Schleier die Grenzwerte der Brennbarkeitsnorm bei der Spielzeugsicherheit. Für Kinder besteht erhebliche Verbrennungsgefahr. Betroffen sind die Chargennummern FAC-011100-17237, FAC-011100-17261, FAC-011100-17314 und FAC-011100-18012. Betroffener Artikel Artikel: Kinder Ariel-Kostüm Chargen: FAC-011100-17237, FAC-011100-17261, FAC-011100-17314 und FAC-011100-18012...

Rückruf: Primark ruft T-Shirt’s für Babys und Kleinkinder  zurück

Der Textildiscounter Primark ruft erneut T-Shirts für Babys und Kleinkinder zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde festgestellt, dass sich der Folienaufdruck auf den T-Shirts nach dem Waschen lösen kann und von Kleinkindern verschluckt werden könnte, wodurch schlimmstenfalls Erstickungsgefahr besteht Betroffener Artikel Artikel: „Coolest Kid Ever“ T-Shirt  Verschiedene Größen für Säuglinge und Kleinkinder...

Rückruf: Primark ruft Dinosaurier T-Shirt für Säuglinge und Kleinkinder zurück

Der Textildiscounter Primark ruft ein Dinosaurier T-Shirt für Säuglinge und Kleinkinder (im Alter zwischen 0 und 36 Monaten, Seriennummer: 56952) zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, könnten sich die aufgedruckten „Gläser“ der Sonnenbrille nach dem Waschen des T-Shirts lösen und von Kleinkindern verschluckt werden, wodurch schlimmstenfalls Erstickungsgefahr besteht Primark bittet Sie darum,...

Greenpeace-Report zieht Bilanz: Weniger giftige Chemikalien in Textilproduktion

Neuer Greenpeace-Report zieht Bilanz nach sieben Jahren Detox-Kampagne. Zunehmend weniger giftige Chemikalien setzen Textilunternehmen und ihre Zulieferer in ihrer Produktion ein. Dies zeigt der neue Greenpeace-Report „Destination Zero“, der die Fortschritte der Textilindustrie seit Beginn der Greenpeace Detox-Kampagne im Jahr 2011 zusammenfasst. Demnach sorgen die Unternehmen mit ihren bisherigen und...