Verschlagwortet: Textilien

Schnäppchenlüge Outlet Store?

Insider gegenüber WDR: Manche Marken produzieren schlechtere Qualität extra für Outlet Stores Laut Insidern haben die extra für Outlet Stores produzierten Waren oft eine schlechtere Qualität als die Ware im regulären Handel. Beispielsweise würde weniger oder schlechterer Stoff eingesetzt, die Ware sei schlechter verarbeitet oder die Hersteller würden bei teuren...

Rückruf: Chrom VI in Herren Trachtenlederhosen von K&L Ruppert

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über eine hohe Chrom VI Belastung in Trachtenlederhosen für Herren der K&L Ruppert Eigenmarke „Distler Original“ Kunden, die eine solche Lederhose gekauft haben, können diese in einer K&L-Filiale zurückzugeben. Der Kaufpreis wird nach Unternehmensangaben auch ohne Kassenbon erstattet   Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission...

Neue Kinderkollektion von H&M – eine fragwürdige Kooperation des WWF

Am 29. September haben H&M und WWF eine neue Kinderkollektion vorgestellt, die auf eine umweltfreundlichere Textilindustrie abzielt. Mit ihrer Zusammenarbeit versuchen H&M und WWF Probleme wie Wasserverschmutzung und Recycling Management zu verbessern. Die Hauptprobleme der ‘fast fashion’ werden von ihnen aber nicht gelöst. H&M verfolgt nach wie vor ein Geschäftskonzept,...

Rückruf: Allergische Reaktion möglich – comma ruft Kleider zurück

Das Modelabel comma ruft Damenkleider zurück, nachdem in den silberfarbenen Kragenverschlüssen der Grenzwert für Nickel überschritten wird. Betroffen von dem Rückruf sind die Varianten Blumenprint (cranberry/braun), Paisley Muster (braun/creme) und das Braune Kleid mit Minimalmuster. Artikel: Damenkleid Marke: comma Artikelnummer: 81.608.82.3804 Farben: 45B6 – 59A0 – 49A5 Verkaufsstart: 14.06.2016 Weitere...

Bauchbänder für Schwangere – modisch und bequem

Die tägliche Kleidung ist für viele Schwangere ein eher leidiges Thema. Nichts passt mehr und die Umstandsmode betont oft nicht wirklich den schönen Babybauch, sondern eher die Stellen, die man lieber nicht betonen möchte. Wenn dann auch noch die typischen Rückenschmerzen dazu kommen, ist die Laune schnell im Keller. Mit...

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Das Ergebnis ist bitter: Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere...

Rückruf: Verletzungsgefahr – Primark ruft Kinderrucksack zurück

Der Textildiscounter Primark® ruft marineblauen Rucksack für Jungen zurück, nachdem bei Kontrollen festgestellt wurde, dass die Rückseite des Druckknopfverschlusses im Inneren des Rucksacks scharfe Kanten haben kann, an denen man sich unter Umständen schneiden könnte. Dieses Produkt war bis zum 9. August 2016 in deutschen Filialen erhältlich. Betroffener Artikel Artikel:...

Rückruf: Erhöhte Nickelwerte – Van Graaf ruft Badeshorts der Marke Ocean Cup zurück

Die Van Graaf GmbH & CO und das Eidgenössische Büro für Konsumentenfragen (Schweiz) informiert über den Rückruf von Herren Badeshorts der Marke „Ocean Cup“. Betroffen sind Badeshorts die vor dem 10. Juni 2016 verkauft wurden. Als Grund für den Rückruf wird angegeben, dass in den verwendeten Kordel-Ösen erhöhte Spuren von Nickel enthalten...

VFB Stuttgart Fan Shop informiert – Austausch von VFB-Dritttrikots von PUMA

Der VFB Stuttgart Fan Shop informiert über einen Austausch von Dritttrikots der Saison 16/17 des Herstellers PUMA. Scheinbar gab es Materialprobleme. Ab dem 1.10.2016 wird dann ein völlig neues Dritttrikot in hellgrau präsentiert. Betroffener Artikel Produkt: Dritttrikot 16/17 und Kids Dritttrikot 16/17Farbe: silberGrößen: S, M, L, XL, XXL, 3XL, 4XL, 5XLMaterial:...

Verletzungsgefahr: Vorsorgliche Rücknahme von Kinderbekleidung der Marke „Review“

Die IB Company KG informiert Verbraucherinnen und Verbraucher über die vorsorgliche Rücknahme von Kinderbekleidung der aus der Kollektion der Marke Review For Kidsund Review For Teens. Erhältlich waren die Kleidungsstücke unter anderem über Filialen von Peek & Cloppenburg Betroffen von der Maßnahme sind die folgenden Artikelnummern 00684201183 00684201184 00884201313 00884201215 00884201578 00884201577...

Rückruf: Gesundheitsschädlich – KiK ruft Kinder-Leggins „My little Pony“ zurück

Die KiK Textilien und Non-Food GmbH teilt mit, dass in den Kinder-Leggins „My little Pony“ von KiK  bei Analysen ein gesundheitsschädlicher Stoff festgestellt wurde. Die Druckfarben können Ölsäureamid enthalten, von dem gesundheitliche Risiken ausgehen können, nämlich allergische Hautreizungen, Atemwegsreizungen und schwere Augenreizungen. Aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes bittet das Unternehmen alle Kundinnen...

Rückruf: Strangulationsgefahr – terStal ruft Kinder Kapuzenwesten und Shirts zurück

Die niederländische Bekleidungskette terStal warnt aktuell vor Strangulations- und Erstickungsgefahr bei verschiedenen Kapuzenwesten und Shirts für Kinder. Demzufolge sind die Kordeln im Halsbereich zu lang. Es besteht schlimmstenfalls Strangulationsgefahr!! Betroffene Artikel Sweat-Weste mit Reißverschluß und KapuzeArtikelnummer: 4651406 und 4751407 Größen 92 t/m 164 Sweatshirt mit mit Reißverschluß und KapuzeArtikelnummer: 4651406...

Rückruf: Verbrennungsgefahr für Kinder – Manor ruft Fasnachtskleid „Frozen Anna“ von Rubie’s zurück

Artikel wurde höchstwahrscheinlich auch in Deutschland angeboten Manor ruft das Fasnachtskleid «Lizenz Frozen Anna Gr. S / M / L» des Lieferanten Rubie’s Deutschland zurück. Ein Untersuchungsbericht hat erhöhte Brennbarkeit ergeben. Das Fasnachtskleid «Lizenz Frozen Anna Gr. S / M / L» des Lieferanten Rubie’s Deutschland besteht aus Material, das...

Rückruf: Verbrennungsgefahr für Kinder bei Karnevalsartikel „Kettenhaube Lancelot“

Die BEA + Poly Verlags AG ruft den Kinderfasnachtsartikel „Kettenhaube Lancelot“ zurück Der Fasnachtsartikel entspricht nicht den gesetzlichen Anforderungen für Spielzeuge, denn die Kettenhaube ist leicht entzündbar und stellt in der Nähe von offenen Flammen eine Verbrennungsgefahr dar. Nach Unternehmensangaben handelt es sich um ein deutsches Produkt, welches in Deutschland...