Markiert: Verbraucherschutz

Rückruf: Kunststofffremdkörper – Hersteller ruft „Milbona Gouda jung gerieben“ via Lidl zurück

Der niederländische Hersteller Delicateur informiert über einen Warenrückruf des Produktes „Milbona Gouda jung gerieben, mindestens 7 Wochen gereift, 250g“. Das betroffene Produkt wurde bei Lidl Deutschland in den Bundesländern Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verkauft. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt blaue Kunststofffremdkörper...

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide – TEDi ruft „Spice4You“ Oregano gerebelt zurück

Das TEDi-Qualitätsmanagement informiert über den Rückruf des unten abgebildeten Oregano. Wie das Unternehmen mitteilt, wiesen Produkttests erhöhte Werte an Pyrrolizidinalkaloiden (PA) nach. Dieser Stoff kann gesundheitsgefährdend sein, deshalb wird von einer Verwendung abgeraten Das Produkt wurde vom 10.01.2020 bis zum 10.02.2020 zum Preis von 1,00 Euro in allen TEDi-Filialen verkauft....

Update Rückruf: Glassplitter in verschiedenen „Gut Bio – Bio Hülsenfrüchten“ via Aldi-Nord

Die Clama GmbH & Co. KG erweitert den öffentlichen Rückruf von „Bio Kichererbsen mit Quinoa und Gemüse“ auf alle Sorten des Artikels. Es werden nun alle Sorten des Artikels „Gut Bio Bio Hülsenfrüchte mit Quinoa und Gemüse“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2023 öffentlich zurückgerufen. Im Verkauf via Aldi-Nord Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht...

Rückruf: Mögliche Gesundheitsgefahr durch Ecoli – Bauer Freigeistwarnt vor „Wiepkes Camembert Bio“

Die Bauer Freigeist GmbH warnt vor dem Verzehr des „Wiepkes Camembert Bio Weichkäse“ mit der Chargennummer 2001071 und dem MHD 18.02.2020. Wie das Unternehmen recht sparsam informiert, kann eine mikrobiologische Belastung des Produkts nicht ausgeschlossen werden. Einer Meldung des BVL zufolge wurde Shiga-Toxin bildende E.coli nachgewiesen.  Betroffener Käse sollte nicht...

Rückruf: Tropanalkaloide in Biogreno Sojaflocken von Nordlicht Naturkost

Die Nordlicht Naturkost Handels GmbH informiert über den Rückruf von 500g Packungen der Biogreno Sojaflocken  mit den Mindesthaltbarkeitsdatum 15.12.2020. Über welche Handelswege die Sojaflocken verkauft wurden, wird leider nicht mitgeteilt.  Wie das Unternehmen mitteilt, wurden im Rahmen einer Eigenkontrolle in dem Produkt Tropanalkaloide nachgewiesen. Tropanalkaloide sind natürliche Inhaltsstoffe bestimmter Pflanzen...

Rückruf: Thomas Philipps ruft „Eiswürfelbehälter Fresh&Cold“ zurück

Thomas Philipps informiert über den Rückruf des Artikels „Eiswürfelbehälter Fresh&Cold“ , der seit August 2018 zum Preis von 1,00 Euro im Verkauf war. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde bei einer Überprüfung des Eiswürfelbehälters mit der Charge 2050905 ein möglicher Farbstoffübergang in Lebensmittel (Farbstoff Rhodamin B) festgestellt. Rhodamin B ist als...

Rückruf: Kunststoffteile – Rügenwalder Mühle ruft „Schinken Spicker Paprika-Lyoner“ zurück

Die Rügenwalder Mühle ruft das Produkt „Schinken Spicker Fleisch Bunte Paprika-Lyoner (80 g)“ aus dem SB-Regal zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann Aufgrund eines technischen Defekts nicht vollkommen ausgeschlossen werden, dass scharfkantige Fremdkörper in der Verpackung enthalten sind. Beim versehentlichen Verschlucken kann von diesen Fremdkörpern eine Gesundheitsgefahr ausgehen. Bei den Fremdkörpern...

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide – Hersteller ruft „Oregano gerebelt“ verschiedener Marken- und Handelsmarken zurück

Die Teuto Markenvertrieb GmbH und die Fuchs Foodservice GmbH rufen das Produkt „Oregano gerebelt“ in verschiedenen Artikelausführungen zurück. Bereits am 17. Januar hatte Fuchs einen Rückruf von gerebeltem Oregano aus gleichem Anlass durchgeführt Wie das Unternehmen mitteilt, wird der Rückruf in Abstimmung mit den zuständigen Behörden durchgeführt, nachdem in Proben...

Rückruf: Bruchgefahr – Decathlon ruft verschiedene WEDZE Snowboardbindungen zurück

Decathlon ruft verschiedene Snowboardbindungen der Marke WEDZE zurück, wenn diese zwischen dem 01. September 2019 und dem 06. Januar 2020 erworben wurden. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde in einigen Fällen festgestellt, dass zum Bruch der Bindungen gekommen ist. Dies könnte einen Sturz verursachen. Von dem Rückruf betroffene Snowboardbindungen sollten nicht...

Rückruf: Listerien – Waldenserhof ruft das gesamte Produktsortiment zurück

Die Firma Waldenserhof mit Sitz in 63607 Wächtersbach/Waldensberg ruft das gesamte Produktsortiment zurück. Grund des Rückrufes ist der Nachweis von Listeria monocytogenes in Nuss-Schinken (MHD 03.02.2020) aus eigener Herstellung. Das Unternehmen rät von dem Verzehr von Fleisch, Fleischerzeugnissen, Fleischzubereitungen und Milcherzeugnissen vom Waldenserhof ab. Betroffener Artikel Produkte: Fleisch, Fleischerzeugnissen, Fleischzubereitungen...