Verschlagwortet: Kosmetik

Gesundheitsgefahr: Krebserzeugende Nitrosamine in Henna Haarfärbemitteln

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über krebserregendes N-Nitrosodiethanolamin (NDELA) in Henna Haarfärbemitteln.  Für sämtliche Spezies wurde eine stark krebserzeugende Wirkung bei 90 % der untersuchten Nitrosamine nachgewiesen.  Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission veröffentlicht Informationen zu folgendem Produkt RAPEX – Wochenreport 44 vom 06.11.2015...

Rückruf: Grenzwerte überschritten – Manor ruft Kinder Maniküre-Set zurück

Aufgrund der Überschreitung von Grenzwerten ruft Manor das Produkt «Fashion Angel Mini Maniküre» des Lieferanten Nimex AG zurück. Behördliche Routinetests haben beim Produkt «Fashion Angel Mini Maniküre» für Kinder eine Grenzwertüberschreitung sowie eine mangelhafte Deklaration von Inhaltsstoffen ergeben. Manor ruft deshalb dieses Produkt zurück.

Wie gut sind Deo, Creme & Co.? "ZDFzeit" macht den großen Kosmetik-Test

Halten Kosmetikprodukte wirklich, was sie versprechen? Faltenfreie, schöne Haut: Halten Make-ups wirklich, was die Werbung verspricht? Sind Deodorants ohne Aluminium genauso wirksam wie herkömmliche? Wie schützt man sich am besten vor der Sonne? Wie gut Deo, Creme & Co. wirklich sind, fragt „ZDFzeit“ und liefert die Antworten in „Der große...

Mit Melkfett die Haut pflegen

Nicht nur im Sommer ist die Haut sehr beansprucht und kann trocken werden. Auch im Winter sollte die Haut gegen die Kälte geschützt und gut gepflegt werden. Dabei müssen es aber nicht immer teure Cremes sein, die oftmals gar nicht halten, was sie versprechen, wie so mancher Produkttest beweist. Melkfett...

ÖKO-TEST CC-Cremes – Dick aufgetragen

Die neuen CC-Cremes sollen Gesichtspflege und Hauttonkorrigierer in einem sein, teilweise versprechen die Hersteller zudem Anti-Aging-Effekte und Sonnenschutz. Eine neue Untersuchung des ÖKO-TESTMagazins zeigt jedoch, dass diese beworbenen Eigenschaften vielfach mit problematischen Substanzen erkauft werden. Zudem können die Hersteller keinen Nachweis für die ausgelobte Falten-weg-Wirkung erbringen.

Mineralöle in Kosmetika: Kritische Stoffe in allen geprüften Produkten

Das Ergebnis ist besorgniserregend: Die untersuchten Kosmetika auf  Mineralölbasis sind alle mit kritischen Substanzen belastet. Einige davon gelten als potenziell krebserregend. Die Stiftung Warentest hat 25 exemplarisch ausgewählte Kosmetika untersucht, die auf Mineralöl basieren: Allzweckcremes, Babypflege-, Hairstyling- und Lippenpflegeprodukte, Körperöle, Spezialcremes sowie Vaselinen. Noch nie wurden Ergebnisse zu diesen kritischen...