Markiert: Kosmetik

Rückruf: Enterobacter – Hersteller ruft „CV Perfect Lift verwöhnende Reinigungstücher“ via Müller zurück

Der Hersteller Dr. Schumacher ruft den Artikel CV Perfect Lift verwöhnende Reinigungstücher zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden in dem Produkt Bakterien der Gattung Enterobacter (Pluralibacter) gergoviae nachgewiesen. Bei Kontakt mit den Augen kann eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden. Der Artikel wurde ausschliesslich über Filialen der Drogeriemarkt Müller verkauft. Betroffener...

Rückruf: dm-drogerie markt ruft „alverde Baby Pflegelotion“ zurück

dm-drogerie markt informiert über den Rückruf des Artikels „alverde Baby Pflegelotion Bio-Sheabutter Bio-Kamille“, unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD). Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem genannten Produkt vereinzelt Hefen enthalten sind. Das Risiko einer gesundheitlichen Auswirkung ist sehr gering, bei empfindlichen Verbrauchern kann die Verwendung des Produktes...

Rückruf: Keimbelastung – Midsona ruft Babywaschlotion „URTEKRAM Perfume Baby All-Over Wash“ zurück

Die Midsona Denmark A/S informiert über den Rückruf des URTEKRAM Perfume Baby All-Over Wash mit den Lotnummern 3015057,3016020 und 900906. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht die Möglichkeit einer bakteriellen Kontamination oberhalb des Schwellenwertes für Babys Um welchen Typ Erreger es sich dabei handelt, wird bedauerlicherweise nicht mitgeteilt, ebensowenig die Vertriebswege...

Rückruf: Keimbelastung in „Bevola“ Shampoo und Duschgel via Kaufland

Der Hersteller Weulbier-Kosmetik GmbH informiert über den Rückruf der Artikel Bevola Shampoo und Duschgel Men 3 in 1. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer Routinekontrolle eine erhöhte Anzahl Bakterien der Art Pluralibacter gergoviae nachgewiesen. Die betroffenen Produkte wurden bei Kaufland vertrieben Da ein gesundheitliches Risiko nicht ausgeschlossen werden...

Rückruf: Augenschäden möglich – TK Maxx ruft Neutrogena Anti-Akne Lichttherapie Maske zurück

Die Modekette TK Maxx informiert über einen Rückruf der Neutrogena® visibly clear® Anti-Akne Lichttherapie Maske. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde das Produkt von Neutrogena Groß- und Einzelhändlern aufgrund des möglichen Risikos von Augenverletzungen zurückgerufen.  Die Ware war zwischen April 2019 und August 2019 bei TK Maxx im Verkauf. Betroffener Artikel Produkt: visibly...

Rückruf: TEDi ruft Kosmetikartikel „All over Glitter“ zurück

Das TEDi-Qualitätsmanagement informiert über den Rückruf des unten abgebildeten Kosmetikproduktes „All over Glitter“. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden bei Produkttests erhöhte Antimonwerte nachgewiesen. Antimon kann gesundheitsgefährdend sein, deshalb wird von einer weiteren Verwendung des Artikels abgeraten. Das Produkt wurde vom 19.07.2018 bis zum 14.06.2019 in allen TEDi-Filialen verkauft. Betroffener Artikel...

Handelsmarke gegen Marke: Gute Kosmetik von Handelsketten weitaus günstiger

Drogerieartikel von Handelsmarken sind nicht schlechter als die von klassischen Marken, aber deutlich günstiger. Das ergab eine Auswertung der Warentests von Kosmetik, Wasch- und Reinigungsmitteln sowie Katzenfutter der Jahre 2017 und 2018. Danach schnitten Drogerieartikel der Handelsmarken von Discountern, Supermarkt- und Drogerieketten häufiger mit den test-Qualitätsurteilen sehr gut und gut ab als...

Rapex-Meldung: Nicht zugelassene Inhaltsstoffe in Neon Eye Mascara von PaintGlow

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über einige bedenkliche Inhaltsstoffe, die nicht für die Verwendung in Kosmetika zugelassen sind. So wurde Butylparaben – ein fortpflanzungsgefährdender Stoff und potenziell endokrin wirksam – sowie die Farbstoffe Solvent Yellow 172, CI 45161 und CI 45174, die nicht für die Verwendung in Kosmetika zugelassen sind, sowie CI...

Rapex-Meldung: Verbotene Farbstoffe in Deutschland Schminkstift

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über verbotene Farbstoffe in einem „Deutschland Schminkstift“ mit 3 Farben (schwarz, rot, gelb). Es kann zu Hautirritation oder hautallergischer Reaktion kommen. Betroffene Schminkstifte sollten nicht mehr genutzt und entsorgt werden   Übersicht der RAPEX-Meldung Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission informiert: Bild(er): RAPEX – ©...