CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

11.12.2012   |   Rückrufe Lebensmittel

Rückruf: Nestlé Schweiz ruft drei Pizzasorten der Marke Buitoni La Toscana zurück

Nestlé Schweiz ruft als Vorsichtsmassnahme Pizzasorten der Marke Buitoni La Toscana zurückNestlé Schweiz ruft als Vorsichtsmassnahme die folgenden drei Pizzasorten der Marke Buitoni La Toscana in der Schweiz zurück:

• Buitoni – Prosciutto e Funghi
• Buitoni – Calabrese Salami
• Buitoni – Margherita Due Formaggi

Vom Rückruf betroffen sind diese Buitoni Pizzas mit einem Ablaufdatum zwischen Juni 2013 und November 2013. Das Ablaufdatum ist auf der Verpackung ersichtlich.

Nestlé Schweiz ruft als Vorsichtsmassnahme Pizzasorten der Marke Buitoni La Toscana zurück

Nestlé Schweiz macht diesen Rückruf nachdem zwei Konsumenten in Deutschland kleine Metallstücke in Pizzas, die auf derselben Produktionslinie hergestellt werden, gefunden haben. Nestlé Schweiz hat bis jetzt keine ähnlichen Rückmeldungen erhalten. Um jede Gefährdung unserer Konsumenten zu vermeiden, hat sich Nestlé Schweiz entschlossen, die drei Buitoni La Toscana Pizzasorten mit einem Ablaufdatum von Juni bis November 2013 zurückzurufen. Die Ursache des Rückrufs wurde zwischenzeitlich behoben. Gleiche Ware späteren Datums ist einwandfrei.

Die anderen Pizza Sorten von Buitoni – Buitoni La Fina, Buitoni Piccolinis, Buitoni Bella Napoli und Buitoni Panizza – sind von diesem Rückruf nicht betroffen.

Die Sicherheit unserer Konsumenten und die Qualität unserer Produkte hat für Nestlé oberste Priorität. Wir entschuldigen uns bei allen Kunden und Konsumenten für die durch diesen freiwilligen Rückruf verursachten Unannehmlichkeiten.

KONSUMENTEN INFORMATION

Wie muss ich vorgehen, wenn ich eine BUITONI La Toscana Pizza mit einem der obigen Mindesthaltbarkeitsdaten zu Hause habe?

Bitte schneiden Sie aus der Verpackung den Fabrikationscode- und das Mindesthaltbarkeitsdatum aus* (weisses Feld auf der Seite mit eingedrucktem mehrstelligen Code und Datum z.B. 05.2013). Gilt als Kaufbeweis.
Werfen Sie die Pizza fort. Bitte nicht mehr konsumieren!
Senden Sie eine E-Mail mit dem Fabrikationscode, Ihrer vollständigen Adresse und Telefonnummer sowie der gewünschten Entschädigung (Auswahl siehe unten) an info@ch.nestle.com
oder
Rufen Sie uns an auf 0800 86 00 30 und geben Sie uns die obigen Informationen per Telefon an.
Entschädigung für 1 Pizza zur Auswahl:

Eine CAILLER Schokoladenüberraschung im Wert von Minimum CHF 10.00
Briefmarken im Wert von CHF 10.00
Ein Geschenkgutschein der SBB im Wert von CHF 10.00
Das Nestlé Consumer Services Team steht Ihnen für alle Ihre Fragen selbstverständlich zur Verfügung.

*Bitte Codes aufbewahren, da wir diese bei Bedarf anfragen können

 

CleanKids Verbraucherampel 
Wie gut informiert das Unternehmen nach unserer Ansicht Verbraucher zu diesem Vorfall*
Internetseite Öffentlichkeitsarbeit Verbraucheranfragen
 
 [Weitere Informationen zur Bewertung]
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung



Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse