Kategorie: Rückrufe Spielzeug

Rückruf: Strangulationsgefahr – TEDi ruft Cepewa LED Zottelbälle zurück

Das TEDi-Qualitätsmanagement informiert über den Rückruf der unten abgebildeten Cepewa LED Zottelbälle. Wie das Unternehmen mitteilt, haben Produkttests gezeigt, dass sich das Band auf eine erhebliche Länge dehnen lässt. Dadurch könnte eine Gefahr der Strangulierung gegeben sein, weshalb von einer weiteren Verwendung der LED Zottelbälle abgeraten wird. Die Produkte wurden...

Rückruf: Erstickungsgefahr bei verschiedenen SEEK’O BLOCKS Konstruktionsspielzeugen

Das Unternehmen Swissgames informiert über den Rückruf verschiedener SEEK’O BLOCKS Konstruktionsspielzeuge. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht bei den halbkugelförmigen Stücken aus welchen eine kleine Kugel hergestellt werden kann die Gefahr, dass Kleinkinder diese in den Mund nehmen und schlimmstenfalls verschlucken könnten. Dadurch besteht Erstickungsgefahr! Die SEEK’O BLOCKS werden über verschiedene...

Rückruf: Erstickungsgefahr durch Kleinteile bei Rettungsfahrzeugen aus Holz

Der Spielzeug Großhändler Van Manen Toys informiert über eine Sicherheitswarnung zu Rettungsfahrzeugen aus Holz die nach dem 6. November 2018 gekauft wurden. Wie das Unternehmen mitteilt, hatte sich im Rahmen einer Überprüfung herausgestellt, dass sich kleine Stücke und / oder Holzsplitter lösen können. Dies ist potenziell gefährlich für kleine Kinder....

Rückruf: Erstickungsgefahr – Gefährlicher Teddybär von Miniso Life

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über erhebliche Gefahr durch verschluckbare Kleinteile bei dem unten aufgeführten Plüsch Teddy von Miniso Life. Der Meldung zufolge können sich die Augen des Teddys leicht lösen und von Kleinkindern in den Mund genommen werden. Schlimmstenfalls besteht für Kleinkinder Erstickungsgefahr. Bitte überprüfen sie vorhandene Teddys auf abgelöste...

Rückruf: Erstickungsgefahr – Flying Tiger ruft Holzeisenbahn zurück

Das Unternehmen Flying Tiger Copenhagen ruft den Artikel „Holzlok und -waggons“ mit der  Artikelnummer 3010874 zurück. Verkauft wurde der Holzzug seit November 2018. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht die Möglichkeit, dass sich Kleinteile lösen, die verschluckt oder inhaliert werden könnten. Schlimmstenfalls droht Erstickungsgefahr für Kleinkinder. Eltern sollten vorhandene Holzzüge umgehend...

Rückruf: Erstickungsgefahr – HEMA ruft Holzeisenbahn zurück

Das niederländische Einzelhandels-Unternehmen Hema mit Filialen in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich und Deutschland ruft das HEMA-Eisenbahnset zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, enthält das rote, spitze Dach des Kirchturms ein Kleinteil, das für Kleinkinder eine Erstickungsgefahr darstellen kann Betroffener Artikel Artikel: Hema-Eisenbahnset Artikelnummer: 15.12.2235 Wenn Sie dieses Eisenbahnset besitzen, halten Sie es bitte...

Rückruf: Erstickungsgefahr – MGA Entertainment ruft Squeezoos der Marke Little Tikes zurück

Der Spielzeughersteller MGA Entertainment informiert über den Rückruf von Squeezoos-Produkten der Marke Little Tikes. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde das Spielzeug für Kinder ab 3 Jahren getestet. Aufgrund seiner Funktion, Abmessungen und Eigenschaften könnte das Spielzeug von Kindern unter 3 Jahren genutzt werden. Daher werden die Voraussetzungen für diese Alterskategorie...

Rückruf: Erstickungsgefahr – Kaufland ruft Baby Roll-Rassel zurück

Die Kaufland Warenhandel GmbH informiert über den Rückruf des Artikels Baby Roll-Rassel mit der Chargennummer 1151870-1418. Wie das Unternehmen mitteilt, kann sich bei dem betroffenen Artikel unter ungünstigen Umständen das Glöckchen herauslösen. Sollten Babys oder Kleinkinder das Glöckchen verschlucken, besteht Erstickungsgefahr. Aus diesem Grund sollen Kunden den Rückruf unbedingt beachten...

Gesundheitsgefahr: Verbotene Weichmacher in „Pretty“ Puppen

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über hohe Anteile des verbotenen Weichmachers DEHP in „Pretty“ Spielzeug Puppen.   Übersicht der RAPEX-Meldung Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission informiert: Bild(er): RAPEX – © Europäische Gemeinschaften, 1995- 2019 – Bilder anklicken für Detailansicht Rapex Wochenmeldung: 6 / 2019 Rapex Nummer: A12/0243/19 meldender...

Rückruf: Chemische Belastung – Disneyland Paris ruft „Elch“ Stofftier zurück

Disneyland Paris informiert über den Rückruf des Stofftieres SVEN 12P ELAN (SKU Code: 207003013047) Wie der Freizeitpark mitteilt, sind chemische Stoffe enthalten, die den gesetzlichen Höchstwert überschreiten.  Betroffen ist die Chargennummer FAC-049173-17325, die zwischen dem 13. Februar 2018 und dem 20. Dezember 2018 verkauft wurde. Die anderen Lose dieses Stofftiers sind von diesem...