Kategorie: Rückrufe Spielzeug

Rückruf: Erstickungsgefahr durch Kinderspielzeug „City Tour Bus“ von New Classic Toys

Die Eitech GmbH informiert über den Rückruf des seit dem 26. September 2016 verkauften Kinderspielzeug „City Tour Bus“ von New Classic Toys. Kunden, die diesen „City Tour Bus“ gekauft haben, sollten diesen umgehend auf Vollständigkeit hin untersuchen und aus der Reichweite von Kleinkindern entfernen. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht das...

Rapex-Meldung: Gesundheitsgefahr – Weichmacher in „New Sports Badminton-Set“ von VEDES

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über hohe Weichmacher Belastung im New Sports Badminton-Set von VEDES. Der Meldung aus Deutschland zufolge enthalten die Griffe der aus China stammenden Badminton-Schläger den fortpflanzungsgefährdenden Weichmacher DEHP. Betroffene Endkunden sollen sich bitte direkt an die VEDES Zentrale in Nürnberg wenden, so die Antwort auf unsere telefonische Nachfrage.   Übersicht der...

Rückruf: Rapex meldet Rückruf für „My first Porsche – Holzauto“ von Porsche Design

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über erhebliche Gefahren für Kleinkinder bei einem Holzspielzeug Auto „My first Porsche“ aus der „Porsche Driver’s Selection“. Der Meldung finnischer Behörden zufolge, können sich die Achsen der aus Polen stammenden Fahrzeuge leicht lösen. Durch die entstehenden Kleinteile besteht schlimmstenfalls Erstickungsgefahr für Kleinkinder   Übersicht der...

Kettler informiert: Wichtiger Sicherheitshinweis zu luftbereiften Kettcars

Die KETTLER GmbH hat einen wichtigen Sicherheitshinweis zu Kettcars veröffentlicht. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde festgestellt, dass bei einer bestimmten Anzahl von Kettcar-Modellen mit luftbereiften Rädern nicht auszuschließen ist, dass die Kunststofffelgen bersten und unter ungünstigen Umständen Splitter zu Verletzungen führen können. Dies kann insbesondere bei starken Belastungen oder beim...

Rückruf: Erstickungsgefahr bei Babyspielzeug „Schlüsselbund“

A.I.&E. warnt vor dem Musik Babyspielzeug „Schlüsselanhänger“. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen von Untersuchungen festgestellt, dass sich Kleinkinder das Spielzeug zu weit in den Rachenraum stecken können. Schlimmstenfalls bestehe Erstickungsgefahr und die Möglichkeit von Verletzungen Erst im Oktober 2017 hatte MGA Entertainment einen fast identischen Artikel zurückgerufen. Betroffener Artikel...

Rückruf: Erstickungsgefahr durch Kleinteile bei Holzspielzeug Rennwagen von Pintoy

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über Gefahren durch Kleinteile bei diesen Holzspielzeug Rennwagen von Pintoy. Einer Meldung aus Finnland zufolge können sich bei den Fahrzeugen mit Rückzugsmotor Kleinteile – wie Räder und Achsen – lösen. Wenn ein Kleinkind diese verschluckt, besteht schlimmstenfalls Erstickungsgefahr  Wir empfehlen dringend, vorhandene Fahrzeuge auf Vollständigkeit...

Rückruf: Erstickungsgefahr – Bloomingville ruft Holz-Spielzeugkameras aus der MINI & KIDS Kollektion zurück

Das dänische Label „Bloomingville“ ruft Holz-Spielzeugkameras aus der MINI & KIDS Kollektion zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann der Auslöser der Kamera abfallen und von Kindern verschluckt werden. Dadurch besteht schlimmstenfalls Erstickungsgefahr. Betroffener Artikel Produkt: Holz-Spielzeugkamera Modell: Toy Camera Farben: blau und rose Eltern sollten vorhandene Spielzeugkameras auf Vollständigkeit hin...

Rückruf: Erhöhte Nickelwerte – TEDi ruft Plüsch-Schlüsselanhänger zurück

Das TEDi-Qualitätsmanagement informiert über den Rückruf der unten abgebildeten Plüsch-Schlüsselanhänger. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden bei Produkttests erhöhte Nickelwerte nachgewiesen. Nickel steht im Verdacht, Allergien auszulösen, deshalb wird von einer weiteren Verwendung der Schlüsselanhänger abgeraten. Das Produkt wurde vom 29.06.2017 bis zum 26.01.2018 in allen TEDi-Filialen verkauft. Betroffener Artikel Schlüsselanhänger Plüschtier...

Rückruf: Bruchgefahr bei Kinderlaufrädern von Peacock

Peacock Bikes informiert über den Rückruf von bestimmten Kinderlaufrädern. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde feststellt, dass bei einzelnen Laufrädern ein aus Kunststoff bestehendes Verbindungsbauteil zwischen Gabel und Lenker des Laufrades für eine Beanspruchung bei kalten bzw. tieferen Temperaturen nicht geeignet ist und brechen kann. Ihr Kinderlaufrad könnte auch davon betroffen...