Kategorie: Rückrufe Spielzeug

Erstickungsgefahr: Spielzeug Holzzug "Car transport train"

Die AGES – Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH gibt im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit bekannt, dass sich bei dem Produkt „Car transport train“ (Holzzug mit zwei Anhängern, sechs Holzautos und Figuren, Herkunftsland China) Kleinteile lösen können. Diese Teile können von Kleinkindern verschluckt werden, es besteht Erstickungsgefahr. Das...

Rückruf: Gefahr von Gehörschäden durch Spielzeugpistole "Junior"

Die AGES – Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH gibt im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit bekannt, dass das Produkt „Schusspistole Junior“ als gesundheitsschädlich beurteilt wurde. Als Grund für die Warnung wird gemeldet, dass der zulässige maximale Spitzenschalldruckpegel von 125 Dezibel erheblich überschritten wurde.

Rückruf: Erstickungsgefahr – GOWI Kinder-Kaffeeservice Lyon

Die AGES – Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH informiert auf ihrer Internetseite im Auftrag des österreichischen Bundesministeriums für Gesundheit darüber, dass sich von dem Produkt „GOWI Kaffeeservice Lyon, 18-teilig“ nach mechanischer Einwirkung Kleinteile ablösen bzw. absplittern können, die das Risiko bergen, von Kleinkindern verschluckt zu werden.

Rückruf: Wibra ruft Kinder Spielzeug-Musikinstrumente (Set's) zurück

Die niederländische Discounterkette Wibra informiert über den Rückruf von Kinder Musikinstrumenten. Wie das Unternehmen mitteilt, können sich Kleinteile lösen und schlimmstenfalls zur Erstickung führen. Verkauft wurden diese Kinderspielzeuge im Zeitraum vom 10. Oktober 2011 bis 15. November 2013 über alle Wibra Filialen in den Niederlanden und Belgien.