Kategorie: Rückrufe Spielzeug

Lebensgefahr für Kinder: Rapex warnt vor "Nanodots 125 – Black Edition"

Rapex meldet erneut Magnetkugeln. Diesmal die „Nanodots 125 – Black Edition“ mit 125 Magnetkugeln. Eindringlicher Appell an Eltern, solche Magnetkugeln gleich welcher Hersteller schnellstens aus der Reichweite von Kindern zu entfernen. Die mögliche Erstickungsgefahr für Kinder unter 36 Monaten ist nur ein Aspekt. Anders als bei nicht magnetischen Materialien verlassen...

Rückruf: dm ruft vorsorglich babylove-Stapelbär zurück

Karlsruhe, 07.08.2013 – dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes den Artikel babylove-Stapelbär zurück. Am Kopf des Stapelbären können sich vereinzelt die Ohren lösen, welche verschluckt werden könnten. Kunden werden gebeten, den babylove-Stapelbär nicht mehr zu verwenden und gegen Erstattung des Kaufpreises in einem dm-Markt zurückzugeben.

Rückruf in Österreich: LIBRO ruft Lernuhr aus Holz zurück

LIBRO führt aktuell einen Rückruf des Artikels Lernuhr aus Holz – Puzzle Clown Art.Nr. 711461 durch. Die enthaltenen Kleinteile bergen das Risiko, von Kleinkindern verschluckt zu werden. LIBRO bittet daher alle Kunden dringend, den betroffenen Artikel in einer der LIBRO-Filialen zurückzugeben und darauf zu achten, dass die Lernuhr aus Holz...

Verbotene Weichmacher in Spielzeugpuppe "Lovely Girl"

Im Kopf dieser Spielzeugpuppe der Marke Style steckt der für Spielzeug nicht zugelassene Weichmacher DEHP in hohen Konzentrationen. Die Puppe sollte unbedingt aus Kinderzimmern entfernt werden, denn Weichmacher sind nicht gebunden, sondern dünsten aus und reichern sich im Hausstaub an Bestimmte Weichmacher auf Basis von Phthalaten können Unfruchtbarkeit bei Männern verursachen, da...

Verbotene Weichmacher in Puppe "Lovely Girl"

Im Kopf dieser Spielzeugpuppe der Marke Fashian steckt der für Spielzeug nicht zugelassene Weichmacher DEHP in hohen Konzentrationen. Die Puppe sollte unbedingt aus Kinderzimmern entfernt werden, denn Weichmacher sind nicht gebunden, sondern dünsten aus und reichern sich im Hausstaub an

Verbotene Weichmacher in Scoubidou Bändern von Aglow Toys

Die Scoubidou-Bänder von Aglow Toys enthalten den nicht zugelassenen Weichmacher DEHP in erheblichen Konzentrationen. Das Scoubidou-Knüpfen ist 2004 in die Kritik geraten, weil die verwendeten Kunststoffbänder Weichmacher (Phthalate) enthalten, die Gesundheitsschäden verursachen und das Krebsrisiko erhöhen, wobei Kinder besonders gefährdet sind. Daher natürlich die Empfehlung: Weg mit den Bändern