Rückruf: Nicht deklarierte Allergene – Zott ruft Sahnejoghurts zurück

Die Zott SE & Co. KG, Mertingen informiuert über den Rückruf einer Teilcharge des Zott Sahnejoghurts der Sorten Erdbeere, Pfirsich-Maracuja, Amarena-Kirsch und Himbeere im 150g Becher mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.04.2019.

Wie das Unternehmen mitteilt, besteht der Verdacht, dass nicht gekennzeichnete Einträge von Haselnuss, Pistazie, Mandel, Ei, Weizengluten durch die Vorproduktion in den Sahnejoghurt gelangt sind und dadurch ein mögliches Gesundheitsrisiko für Verbraucher darstellen können, die allergisch auf die genannten Schalenfrüchte, Ei oder Weizengluten sind oder an einer Unverträglichkeit leiden.

Betroffener Artikel


Von dem Rückruf betroffen sind ausschließlich die über die Einzelhändler Lidl und Netto Marken-Discount vertriebenen Produkte 

Artikel: Zott Sahnejoghurt
Sorten: Erdbeere, Pfirsich-Maracuja, Amarena-Kirsch und Himbeere
Inhalt: 150g Becher
Mindesthaltbarkeitsdatum: 28.04.2019 in verbindung mit folgenden Codierungen

KQJ

KQT

KRG

KRR

KSE

KQK

KQU

KRH

KRS

KSF

KQL

KQV

KRJ

KRT

KSG

KQM

KRA

KRK

KRU

KSH

KQN

KRB

KRL

KRV

KSJ

KQP

KRC

KRM

KSA

KSK

KQQ

KRD

KRN

KSB

KSL

KQR

KRE

KRP

KSC

KSM

KQS

KRF

KRQ

KSD

KSN

jeweils in Verbindung mit dem vorangestellten Mindesthaltbarkeitsdatum 28.04.19

Alle anderen Sahnejoghurts desselben Mindesthaltbarkeitsdatums sind nicht betroffen
Die Chargenkennzeichnung befindet sich auf dem Deckel der Verpackung.

Menschen, die nicht gegen Haselnuss, Pistazie, Mandel, Ei, Weizengluten allergisch sind oder nicht an einer Unverträglichkeit leiden, können das Produkt ohne Bedenken verzehren. Allergiker oder Personen mit einer Unverträglichkeit gegenüber den oben genannten Allergenen sollten dagegen den betroffenen Sahnejoghurt bei der jeweiligen Lidl- oder Netto Marken-Discount-Filiale zurückgeben. Dort erhalten sie den Kaufpreis ohne Vorlage eines Kassenbons zurückerstattet.

Alle anderen Zott-Produkte sind davon nicht betroffen und uneingeschränkt zum Verzehr geeignet. Zott entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und dankt allen Kunden für das Verständnis.

Kundenservice
Weitere Informationen erhalten Kunden unter www.zott.de/verbraucherinformation sowie unter der gebührenfreien Verbraucherhotline 0800 9688968.

Produktabbildung: Zott SE & Co. KG

 

Nahrungsmittelallergie

Das Ausmaß der allergischen Reaktion kann interindividuell stark variieren. Nahrungsmittelallergien äußern sich in Reaktionen der Schleimhaut, zum Beispiel in Form von Schleimhautschwellungen im gesamten Mund-, Nasen- (allergische Rhinitis) und Rachenraum und Anschwellen der Zunge. Symptome im Magen-Darm-Bereich sind z. B. Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Durchfall. Nahrungsmittelallergien können aber auch zu Reaktionen der Atemwege mit Verengung der Bronchien (allergisches Asthma) und der Haut (atopisches Ekzem, Juckreiz und Nesselsucht) führen. Im Extremfall kann es zu einem lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schock kommen

 

 


* Die Bewertung bezieht sich auf die Information der Endverbraucher durch das Unternehmen bzw. den Hersteller 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

Das könnte Dich auch interessieren...