CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

14.9.2016   |   Rückrufe Lebensmittel

Kunststoffteile – Rückruf verschiedener Joghurts und Desserts der Marken Sachsenmilch, Ursi und Desira

Die Sachsenmilch Leppersdof GmbH und T.M.A. Handelsgesllschaft mbH rufen einzelne Sorten Joghurts und Desserts der Marken Sachsenmilch, Ursi und Desira zurück.

Der Rückruf erfolgt im Sinne des kompromisslosen Qualitätsverständnisses beider Hersteller und des vorsorglichen Verbraucherschutzes. Die genannten Produkte können kleine Kunststoffteilchen enthalten. Grund ist ein zwischenzeitlich behobenes technisches Problem.

lmm
Betroffene Artikel

Es handelt sich ausschließlich um folgende Produkte mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten:

Verkauf via Netto-Marken-Discount

Sachsenmilch Unser Joghurt & Zetti Schokoladenplätzchen

Inhalt: 150 g
Sachsenmilch Unser Joghurt & Zetti Knusperflocken
Inhalt: 150 g
MHD: 16.09.2016, 27.09.2016, 14.10.2016

Sachsenmilch Unser Joghurt & Wurzener  Kornflakes
Haferperls NATUR und Haferperls SCHOKO
Inhalt: 150 g
MHD: 24.09.2016, 15.10.2016

Sachsenmilch Unser Grieß-Dessert
Heidelbeere, Kirsche, Rote Grütze
Inhalt: 165 g
MHD: 15.09.2016, 27.09.2016, 13.10.2016

Sachsenmilch Unsere Rote Grütze
Himbeergeschmack mit Vanille-Soße
Inhalt: 150 g
MHD: 17.09.2016, 28.09.2016, 10.10.2016, 21.10.2016

Aldi-Nord: zum Rückruf >
Ursi Grieß Knixx (Rote Grütze, Aprikose, Erdbeer-Himbeer, Heidelbeere, Kirsche)
Inhalt: 175 g
MHD: 12.09.2016, 22.09.2016, 26.09.2016, 06.10.2016, 13.10.2016

Aldi-Süd: zum Rückruf >
Desira Grieß Dessert (Rote Grütze, Aprikose, Erdbeer-Himbeer, Heidelbeere, Kirsche)
Inhalt: 175 g
MHD: 12.09.2016, 23.09.2016, 26.09.2016, 06.10.2016, 13.10.2016


Alle übrigen Sorten und Produkte der Marken Sachsenmilch, Ursi und Desira sind nicht betroffen.

Wir bitten Verbraucher, die oben aufgeführte Proukte mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten zu Hause haben, vorsorglich vom Verzehr abzusehen und die entsprechenden Produkte zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder erstattet.

Quelle: Sachsenmilch Leppersdorf GmbH/T.M.A. Handelsgesellschaft mbH

Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Falsche Allergenkennzeichnung – herzberger bäckerei ruft „Bio Fitnesstange“ zurück

Rückruf: Falsche Allergenkennzeichnung – herzberger bäckerei ruft „Bio Fitnesstange“ zurück

Die herzberger bäckerei ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „Bio Fitnesstange“ zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Spione im Kinderzimmer
Vorsicht – Puppe „My friend Cayla“ übermittelt Daten

Der österreichische  Verein für Konsumenteninformation (VKI) warnt vor sprechender Puppe „My friend Cayla“. Alles, was die Kinder der Puppe erzählen, wird an die Firma „Nuance Communications“ mit Sitz in den USA übermittelt. Dieses Unternehmen behält sich vor, die übermittelten Daten umfassend zu nutzen und mit Dritten zu teilen.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse