Kategorie: Kindersicherheit

Kinderunfälle – Im Alltag lieber auf Nummer sicher gehen

26.03.12 (ams). Kinder bringen ordentlich Leben in die Bude – und das ist gut so. Aber Bewegungsfreude und Entdeckerlust bringen auch ganz neue Risiken in den Alltag: Nicht etwa Krankheiten, sondern Unfälle sind die größte Gefahr auch schon für kleinste Kinder. Die häufigsten Verletzungsursachen bei Kindern bis zu sechs Jahren...

Österreich: 16 Prozent der Kinder im Auto gänzlich ungesichert

Wenn es hektisch wird, vergessen manche Österreicher auf die richtige Sicherung ihrer Kinder im Auto, fasst ÖAMTC-Verkehrspsychologin Marion Seidenberger eine aktuelle Erhebung des Clubs zusammen. Denn diese ergab: 16 Prozent der Kinder sitzen völlig ungesichert im Auto, weitere 24 Prozent sind ungenügend, d.h. nur mit einem Fahrzeuggurt gesichert. Erhoben wurde...

Neue Merkblätter zur Vermeidung von Kinderunfällen

Unfälle bei Kindern sind leider noch immer viel zu häufig der Grund für einen Krankenhausaufenthalt in Deutschland. Im Jahre 2010 mussten etwa 200.000 gesetzlich versicherte Kinder und Jugendliche aufgrund einer Unfallverletzung stationär im Krankenhaus behandelt werden. Darunter waren etwa 81.000 kleine Kinder im Alter bis sechs Jahren. Besonders häufig in...

Bubble Teas – Verschluckungsgefahr für Kleinkinder

Knallbunt, supersüß und hochgefährlich: Bubble Tea, der vor allem in deutschen Großstädten inzwischen überall in speziellen Läden und Lokalen verkauft wird, kann für Kleinkinder gefährlich werden. Das Modegetränk enthält erdnussgroße Stärkekügelchen (Bubbles), die zusammen mit dem Tee über einen dicken Strohhalm aufgesogen werden. „Die Kügelchen haben eine kaugummiartige Konsistenz, sie...

Winterzeit – Erkältungszeit: Vorsicht beim Inhalieren – Verbrühungsgefahr!

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit leiden viele Kinder unter Erkältungen. Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. warnt vor dem traditionellen Inhalieren von heißem Wasserdampf über einer Schüssel. Leicht kann die Schüssel umkippen oder mit dem Handtuch herunter gezogen werden. Schwere Verbrühungen sind die Folge.

Solo auf dem Trampolin – Kleine Kinder sollten beim Hüpfen unbedingt beaufsichtigt werden

Trampolinunfälle haben zugenommen, seit immer mehr Sprunggeräte in den Gärten stehen, berichtet das Apothekenmagazin „BABY und Familie“. Besonders Kinder unter fünf Jahren sind gefährdet. Sie verletzen sich in bis zu 40 Prozent der der Fälle schwer, hat der Berliner Kinderorthopäde Dr. med. Holger Mellerowicz in einer Studie ermittelt. Häufig seien...

Verkehrs-Chaos an der Schule

Morgens und mittags ein bekanntes Bild: Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule und holen sie nach dem Unterricht wieder ab. Die an- und abfahrenden bzw. beim Warten kreuz und quer parkenden Fahrzeuge sorgen für ein erhebliches Verkehrschaos. Die Unfallgefahr steigt. „Was gut gemeint ist, gefährdet die Kinder...

Tödliche Gefahr für Kinder: Kordeln, Schlüsselbänder und Ketten

Lange Schnüre, Ketten und auch Schlüsselbänder können beim Spielen zur Strangulation von Kindern führen. Fatal: Vielen Eltern ist die Gefahr dieser Schmuck- und Gebrauchsartikel am kindlichen Hals oder im Kinderzimmer nicht bewusst. Drei tödliche Unfälle aus diesem Jahr zeigen, wie schnell Kette, Gürtel oder Seil zur Schlinge werden können. Im...