Kategorie: Gesundheit

Zahnunfälle: Auf schnelle Rettung kommt es an

Bonn, 17.11.2010. Etwa 30 Prozent der acht- bis zwölfjährigen Kinder erleiden durch Unfälle Schäden an den bleibenden Zähnen, so die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Trauma-Experten sehen eine steigende Tendenz bei Zahnunfällen und beschäftigten sich daher auf dem Deutschen Zahnärztetag am 12. und 13. November in Frankfurt intensiv...

Für gesunde Diabetiker-Babys

Frauen mit Diabetes bekommen heute in der Regel gesunde Kinder. Das ist keine Selbstverständlichkeit, sondern die Folge einer immer besseren medizinischen Betreuung, die am besten bereits beginnt, wenn an ein Wunschkind gedacht wird. Schon bei der Empfängnis sollte die Frau möglichst gute Blutzuckerwerte haben. Diabetologen raten heute, für die Schwangerschaft...

Warnung vor Haarglättungsmittel mit verbotenem Formaldehyd

Produkte oder Behandlungsmethoden zur intensiven Haarglättung, die in erheblichen Konzentrationen verbotenes Formaldehyd oder Methylenglycol (hydratisiertes Formaldehyd) als Wirkstoff enthalten, werden als Neuheit in Friseursalons oder über Internetseiten zur Heimanwendung angeboten. Von diesen kosmetischen Mitteln geht ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko sowohl für den Verbraucher als auch den Friseur aus.

Keuchhusten-Impfung für Oma?

Wenn in einer Familie Nachwuchs geplant ist, sollen sich die Eltern und Großeltern vergewissern, ob sie einen Impfschutz gegen Keuchhusten besitzen. Dieser muss alle zehn Jahre aufgefrischt werden. „Bei Erwachsenen wird der Keuchhusten oft nicht erkannt, weil er bei ihnen milder verläuft als bei Kindern“, erklärt Dr. med. Wiebke Hellenbrand...

Grippeimpfung nun für alle Schwangeren

Schwangere sollen sich nun grundsätzlich gegen Grippe impfen lassen. In der Vergangenheit galt die Empfehlung nur für schwangere Frauen, die an einer Krankheit leiden. Weil aber bei allen Schwangeren ein deutlich erhöhtes Risiko für schwere Verläufe der Grippe beobachtet wurde, hat die Ständige Impfkommission (STIKO) die Empfehlung geändert und rät...

LAVES weist allergieauslösende Duftstoffe in Kinderparfums nach

Parfums gibt es nicht nur in einer großen Vielfalt für Erwachsene zu kaufen, sondern ebenso für Kinder. Je bunter diese Kinderparfums sind und je stärker sie duften, desto reizvoller sind sie für die Kleinen. Gerade Kinder sind jedoch aufgrund ihrer dünneren und durchlässigeren Haut besonders empfindlich gegenüber kosmetischen Inhaltsstoffen. Das...

Wichtig für Erstklässler: Impflücken schließen und Infektionen vermeiden

Um Eltern und Lehrer auf Impflücken und den notwendigen Schutz vor Infektionskrankheiten bei Erstklässlern aufmerksam zu machen, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ein Medienpaket zum Thema „Infektionen vermeiden“ für den Einsatz in Grundschulen entwickelt, das ab sofort an alle Grundschulen in Deutschland versandt wird. Das Medienpaket zur Impf-...

Bisphenol-A – Hormon aus der Dose

Viele Alltagsgegenstände enthalten mit Bisphenol A eine Substanz, die ähnlich wie das weibliche Sexualhormon Östrogen wirkt. Das Umweltbundesamt (UBA) rät Verbrauchern, den Kontakt mit Bisphenol-A-Produkten zu meiden, besonders wenn diese mit Lebensmitteln in Berührung kamen. Die Chemikalie dient als Ausgangsbasis für die Herstellung etlicher Kunststoffe und findet sich zum Beispiel...

Warnung vor gesundheitsschädlichen Hautbleichmitteln

Die Zuwanderung dunkelhäutiger Menschen in die EU führt auch in Deutschland zu einem wachsenden Markt für Hautbleichmittel. Aber auch bei den hellhäutigen Menschen steigt der Verbrauch an solchen Produkten, um kleine „Schönheitsfehler“ wie Sommersprossen, Pigmentflecken, Muttermale oder Altersflecken zu beseitigen. Untersuchungen im LUA zeigen immer wieder: Hautbleichmittel, die aus Drittländern...

Gesund trotz O- und X-Beinen

Nicht wenige junge Eltern sehen besorgt, dass sich im dritten Lebensjahr des Kindes die anfänglichen O-Beine, die ihnen der Kinderarzt als absolut altersgerecht erklärt hat, zu deutlichen X-Beinen wandeln. Keine Sorge, auch das ist normal. „Im Kleinkindalter wird die O-Bein-Stellung allmählich durch eine X-Bein-Stellung abgelöst“, erklärt die Kinderärztin Dr. med....

Lauterbach: Kinder gehören in die Hände von Kinderärzten!

Der gesundheitspolitische Sprecher der SPD, Prof. Karl Lauterbach, hat sich für einen Ausbau der ambulanten Kindermedizin ausgesprochen. Dass Arztgruppen, die von Kindermedizin kaum Ahnung haben, zunehmend die Versorgung von Kindern und Jugendlichen an sich ziehen und Pädiater aus der ambulanten Versorgung abdrängen, sei ein Schritt in die falsche Richtung, so...

„Jede Minute zählt“ – Außerhalb des Krankenhauses ist eine Blutvergiftung bei Kindern schwer zu erkennen

Unter den rund 150000 Menschen, die in Deutschland jährlich eine Blutvergiftung („Sepsis“) erleiden, sind mehr als 10000 Kinder. In wenigen Stunden vermehren sich dabei Krankheitserreger im Körper derart massiv, dass das Leben akut bedroht ist. Wie bei Erwachsenen tritt das Ereignis bei Kindern vor allem in Krankenhäusern auf, wo gefährliche...