Markiert: Rückrufe Spielzeug

Rückruf: Pseudomonas Keime in „Squishy Dino Meshball“ Quetsch-Spielzeug

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) warnt vor Quetsch-Spielzeug „Squishy Dino Meshball“, welches über aufgestellte Automaten zu beziehen war. Demnach wurde festgestellt, dass es beim Spielen mit dem Spielzeug zu einer Undichtigkeit und somit zu austretender Flüssigkeit kommen kann. Die im Spielzeug vorhandene Flüssigkeit ist mikrobiologisch kontaminiert. So wurden...

Rückruf: Keimbelastung – Toy Trade ruft Quetschball „Mesh Squish Ball“ zurück

Die Toy Trade M. C. Biermann GmbH informiert über den Rückruf des Artikels Quetschball „Mesh Squish Ball“. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich unerwünschte Keime (anaerobe mesophile Keime) in dem Produkt befinden. Der Meldung zufolge wurden bei einer Routinekontrolle Bakterien gefunden, die bei Senioren oder Immungeschwächten...

Rückruf: Action warnt vor tragbarem Holzspielzeugset von Mini Matters

Action B.V. warnt Kunden vor einem möglichen Sicherheitsrisiko bei der Verwendung des untenstehenden tragbaren Holzspielzeugsets von Mini Matters. Wie das Unternehmen mitteilt, kann sich aufgrund eines Produktionsfehlers das Balkongeländer ablösen, so dass Kleinteile entstehen. Kleinteile können bei Kindern durch Verschlucken zu Erstickungsgefahr führen. Das Produkt wurde zwischen dem 26. September...

Rückruf wegen Weichmacher – HABA nimmt Kugelbahn-Ergänzungsset „Bowling Fun“ zurück

HABA informiert über die Rücknahme des Kugelbahn Ergänzungssets „Bowling Fun“. Wie das Unternehmen mitteilt, enthalten die weißen Linien auf den blauen Filzbahnen einen zu hohen Weichmachergehalt. Das Unternehmen bedauert, dass dies erst jetzt durch eine eigene Kontrollprüfung festgestellt wurde. Betroffener Artikel Artikel: Kugelbahn-Ergänzungsset Bowling Fun Art.-Nr. 304824 Kunden, die diesen...

Rückruf: Erstickungsgefahr durch Kleinteile – Importeur ruft KICK ‚N‘ CLICK Spiellollies zurück

Die Tri d ́Aix GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „Hartkaramelle mit Spielwert“ der Markenbezeichnung KICK ‚N‘ CLICK. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht bei dem Produkt eine Gefahr durch ein ablösbares Kunststoffteil.  Betroffen davon ist die Lotnummer 18064 – alle anderen unten aufgeführten Lotnummern werden aufgrund einer nicht Konformität...

Gesundheitsgefahr – Bor in Spielschleim „Pate Peteuse“ von B&G international

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX warnt vor Spielschleim der Bezeichnung „Pate Peteuse“ von B&G international. Der Meldung zufolge enthält der Schleim zu hohe Bor Werte. Verschlucken oder Kontakt mit einer übermäßigen Menge Bor kann die Gesundheit von Kindern schädigen, da das Fortpflanzungssystem geschädigt wird. Wir empfehlen, den Schleim zu entsorgen, oder...

Rückruf: Erstickungsgefahr – TEDi ruft Holzautos für Kleinkinder zurück

Das TEDi-Qualitätsmanagement informiert über den Rückruf der unten abgebildeten Holzautos. Wie das Unternehmen mitteilt, zeigten Produkttests dass sich unter Umständen die Räder lösen können und somit Erstickungsgefahr besteht. Deshalb wird von einer weiteren Verwendung der Holzautos abgeraten. Das Produkt wurde vom 12.07.2018 bis zum 21.08.2019 zum Preis von 2,00 Euro...

Rückruf: Gesundheitsgefahr – TEDI ruft Softgummiball Splat President zurück

Das TEDi-Qualitätsmanagement informiert über den Rückruf des unten abgebildeten Softgummiball Splat President. Wie das Unternehmen mitteilt, zeigten Produkttests erhöhte Keimzahlen in der enthaltenen Flüssigkeit. Diese kann zu Infektionen führen, wenn sie mit der Haut oder den Schleimhäuten in Berührung kommt. Deshalb wird von einer weiteren Verwendung des Softgummiballs abgeraten. Das...

Gesundheitsgefahr – verbotener Weichmacher in Meerjungfrau Puppe 

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über einen zu hohen Anteil des verbotenen Weichmachers DEHP in unten aufgeführter Meerjungfrau Puppe  Wir empfehlen die Rückgabe im Handel mit Hinweis auf die Rapex-Meldung oder aber den Recyclinghof.   Übersicht der RAPEX-Meldung Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission informiert: Bild(er): RAPEX – ©...

Rückruf: Erstickungsgefahr durch Kleinteile bei Formensortierspiel von Hema

Das niederländische Einzelhandels-Unternehmen Hema mit Filialen in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich und Deutschland warnt vor der Nutzung des Artikels Formensortierspiel. Wie das Unternehmen mitteilt, können sich aus diesem Formensortierspiel ein oder mehrere kleine magnetische Teile lösen, was für Kinder eine Erstickungsgefahr darstellen kann. Betroffener Artikel Artikel: Formensortierspiel Artikelnummer: 15.12.2385 Verkauf via:...