Markiert: Sicherheit

Brandschutz in den eigenen vier Wänden

Was schön anzusehen ist, birgt auch Gefahren: „Eine vergessene Kerze, Funkenflug aus dem offenen Kamin, eine Gardine zu nah an der Stehlampe – Ursachen für einen Brand in Wohnräumen gibt es viele“, weiß Michael Jörn, Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz bei TÜV Rheinland. „Um den Brandschutz ist es in Privatwohnungen in...

Paulinchen warnt mit Großflächenaktion vor Verbrühungsgefahren bei Kindern

Berlin, 25.09.2012: Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. warnt vor Verbrühungsgefahren mit Großflächenplakaten im Stadtgebiet von Berlin. Dr. Bernd Hartmann, Chefarzt des Zentrums für Schwerbrandverletzte am Unfallkrankenhaus Berlin und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Verbrennungsmedizin übernimmt die Patenschaft für diese Aktion.

Verkehrssicherheit – 750 000 Sicherheitswesten für Schulanfänger

Der beste Schutz für Schulanfänger ist es, gesehen zu werden. Daher verteilt der ADAC jetzt rund 750 000 Sicherheitswesten kostenlos an rund 16 500 Schulen. Deutschlands größte Schutzaktion für Schulanfänger wird zum dritten Mal getragen von der ADAC Stiftung „Gelber Engel“, der BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ Bild hilft. e.V....

Weltkindertag am 20. September: Sicher und gesund groß werden

Berlin, 18. September 2012. Kleine Kinder brauchen eine sichere Umgebung, um sich gesund zu entwickeln. Wachsenden Bewegungs- und Forscherdrang sollten sie möglichst gefahrlos ausleben können, vor allem in den eigenen vier Wänden. Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. gibt Tipps, wie mögliche Gefahrenquellen in häuslicher Umgebung erkannt und beseitigt werden können.

Achtung: Kritische Zero-Day-Schwachstelle im Internet Explorer

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) weist Internetnutzer auf eine bisher unbekannte, kritische Schwachstelle im Browser Microsoft Internet Explorer hin. Betroffen sind IT-Systeme, die den Internet Explorer in den Versionen 7 oder 8 unter dem Betriebssystem Microsoft Windows XP, sowie in den Versionen 8 und 9 unter Microsoft...

Vergiftungen bei Kleinkindern: Gefährliche Neugier

Zigarettenkippen, Medikamente oder giftige Pflanzen – das sind die Klassiker, an denen sich Kinder vergiften. Meist sind die Folgen eher harmlos, aber weil sie selten auch lebensbedrohend sein können, sollten Eltern immer sicherheitshalber den Notarzt alarmieren, rät das Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Zusätzlich soll man den Giftnotruf anrufen, dessen Nummer...

Rückruf – Ocún ruft vorsorglich Klettersteigsets zurück

Ocún ruft einige seiner Klettersteigsets zurück, um die „Harmonica“ Karabineräste durch Karabineräste des Typen „Trombon“ zu ersetzen. Nach dem tödlichen Unfall in Tirol, der durch ein stark gebrauchtes Klettersteigset eines Mitbewerbers hervorgerufen wurde, haben wir sofort eine gründliche Untersuchung unseres Materials eingeleitet, um die Auswirkungen starken Gebrauchs auf die Anwendersicherheit...

Freiwilliger Rückruf: ATIKA ruft Motor-Gartenpflege Sets zurück

Die ATIKA GmbH & Co. KG hat im Rahmen der Produktbeobachtung und Qualitätssicherungsmassnahmen festgestellt, dass sich bei einigen wenigen Geräten die Schrauben des Auspuffs lösen können. Hierdurch kann es durch das Austreten der heißen Abgase zwischen Auspuffflansch und Zylinder zu einer Überhitzung des umliegenden Gehäuses bis hin zur Endzündung kommen.