Verschlagwortet: Schadstoffe

Oh Tannenbaum… Öko-Weihnachtsbäume sind die bessere Wahl

Bald ist es soweit, Weihnachten steht vor der Tür und damit auch die Zeit der Weihnachtsbäume. Wie jedes Jahr werden auch 2015 wieder rund 30 Millionen Bäumchen für kurze Zeit die Wohnzimmer schmücken. Mit Dünger in Monokulturen hochgezüchtet und mit Herbiziden, Insektiziden und Pestiziden behandelt, gelangen mit den Bäumen aber auch...

Behörde prüft "im Eilverfahren" Nennung mineralölbelasteter Adventskalender

Behörde prüft „im Eilverfahren“ Nennung mineralölbelasteter Adventskalender – foodwatch wirft Bayerischer Verbraucherschutzministerin verfehlte Informationspolitik vor Berlin, 14. Dezember 2015. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) prüft nun doch eine kurzfristige Nennung der mit gefährlichen Mineralölen belasteten Schokoladen-Adventskalender. Zuvor hatte foodwatch die Veröffentlichung der bislang zurückgehaltenen Informationen beantragt. „Wir...

Gesundheitsgefahr: Erhebliche Chrom VI Belastung in Herrenschuhen von „Pepe Jeans“

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über eine erhebliche Belastung mit Chrom VI in Herrenschuhen der Marke „Pepe Jeans“. Der Meldung zufolge, wurde der Import nach Spanien von den dortigen Behörden aufgrund der Belastung nicht genehmigt. Im Pepe Onlineshop sind die Schuhe allerdings erhältlich. Ob die betroffenen Schuhe auch bei den...

Gesundheitsgefahr: Chrom VI in Motorrad-Handschuhen der Marke RACER

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über einen zu hohen Chrom VI Anteil in Motorrad-Handschuhen der Marke RACER. Betroffen ist das Modell „Scooty Silver“ Zusätzlich zu erhöhter Toxizität und krebserregenden Eigenschaften verfügen Chrom VI-Verbindungen auch über ein hohes allergenes Potential, und zählöen inzwischen zu den wichtigsten Allergenen. Seine Allergie auslösende Wirkung...

Bayerische Behörde findet riskante Mineralöle in Adventskalendern – und tut nichts

Mineralölrückstände in Lebensmitteln – Die Behörden in Bayern haben in der Schokolade mehrerer Adventskalender riskante Mineralölrückstände gefunden – jedoch keine Maßnahmen zum Schutz der Konsumentinnen und Konsumenten ergriffen. Die Verbraucherorganisation foodwatch kritisierte am Donnerstag, dass weder der Verkauf der belasteten Produkte gestoppt wurde noch eine öffentliche Warnung ergangen sei. Auf Anfrage von...

Gefährliche Mineralöl-Rückstände: foodwatch warnt vor Verzehr von "Rewe Bio-Weichweizengrieß"

UPDATE 03.12.2015REWE prüft rechtliche Schritte….?? Das kann doch nicht sein, oder? Wir bitten Euch alle, REWE eure Meinung dazu mitzuteilen auf https://www.facebook.com/Rewe/ Weil foodwatch vor dem Verzehr eines belasteten Rewe-Produktes warnt, hat der Handelskonzern der Verbraucherorganisation mit rechtlichen Schritten gedroht. „Rewe behält sich ausdrücklich vor, im Sinne der Verbraucher rechtliche Schritte...

Plüschtiere: 21 von 30 Plüschtieren sind „mangelhaft“

Wegen Schadstoffen oder gerissener Nähte schneiden 21 von 30 getesteten Plüschtieren „mangelhaft“ ab, darunter solche von namhaften Herstellern wie Käthe Kruse, Kösen, Sigikid und Steiff. 3 der Stofftiere hätten gar nicht verkauft werden dürfen. Nur 8 der 30 Teddys, Katzen und Mäuse im Test sind empfehlenswert. Zu diesem Ergebnis kommt die...

Deutschland: Gesundheitsgefährdende Nitrat-Belastungen des Grundwassers

Die Bundesregierung gerät angesichts wachsender Nitrat-Belastungen des Grundwassers unter Druck. Nach Recherchen des WDR-Hörfunks bereitet die EU-Kommission derzeit das zweite Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland in dieser Sache vor. EU wirft Deutschland Untätigkeit beim Vorgehen gegen Nitrat im Grundwasser vor Dem WDR liegt eine „Pilotanfrage“ der EU-Kommission zur mangelnden Umsetzung der sogenannten...

Verbraucherschutz: Hohe Gehalte von Nickel in Modeschmuck und Chrom VI in Lederwaren

BVL stellt Ergebnisse der bundesweiten Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeüberwachung 2014 vor Hohe Gehalte von Nickel in Modeschmuck und Chrom VI in Lederwaren mussten die Überwachungsbehörden immer wieder beanstanden. 2014 standen sie deshalb im Mittelpunkt der Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeüberwachung. Die Ergebnisse, die das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) heute (23.11.2015) in...

Verbraucherwarnung: Mineralöl-Rückstände – Kaufland nimmt Curtiriso Langkorn-Naturreis aus dem Verkauf

Curtiriso Langkorn-Naturreis aus dem Kaufland-Sortiment mit gefährlichen Mineralöl-Rückständen belastet – Ware aus dem Verkauf genommen • Nach foodwatch-Labortest: Handelsunternehmen räumt Produkte aus den Regalen• Kaufland verweigert auf Anraten des Lobbyverbands BLL aber Kundeninformation• foodwatch ruft Käufer auf, das belastete Produkt in die Filialen zurückzubringen +++ Aktion in Berlin am Dienstag,...

Mineralölrückstände in Lebensmitteln: Bundesregierung bestätigt das Problem gefährlicher Mineralölrückstände

Mineralölrückstände in Lebensmitteln: Ernährungsminister Schmidt wirft EU Untätigkeit vor – Bundesregierung fordert Gesetz zum Schutz der Verbraucher (und bleibt selbst untätig…) Die Bundesregierung bestätigt das Problem gefährlicher Mineralölrückstände Das Bundesverbraucherministerium fordert die EU „nachdrücklich“ zum Handeln auf Ein mögliches nationales Gesetz zum Schutz der Verbraucher verweigert es jedoch Die Bundesregierung...

Augen auf beim Spielzeugkauf

Tasten, zupfen, schnuppern: Wer Kinderspielzeug kauft, sollte all seine Sinne einsetzen. Spielsachen müssen zwar grundsätzlich auf ihre Sicherheit überprüft werden, bevor sie in den Handel gehen. Trotzdem kommen immer wieder Produkte auf den Markt, die die Gesundheit von Kindern gefährden.

Alufolie und Lebensmittel: Nicht für Saures geeignet

(aid) – Aluminiumfolie sollte nicht zum Abdecken von feuchten, säure- oder salzhaltigen Lebensmitteln auf Servierplatten verwendet werden. Denn die Folien können sich auflösen und Aluminiumbestandteile an zum Beispiel Fisch, Tomaten, Rhabarber oder Gewürzgurken abgeben. Dieser Hinweis ist zwar auf den Produkten zu finden, doch manche Hersteller relativieren ihn mit dem...