Markiert: Listerien

Rückruf: Listerien – Verschiedene Schnittkäsesorten der Käserei Pötzelsberger

UPDATE 28.01.2015: Die Käse wurden wahrscheinlich auch in bundesweit in Deutschland verkauft. Auch über den Onlinehandel waren betroffene Käse hierzulande erhältlich!! In den Produkten: „Bauernkäse, Bauernkäse mit Pfeffer, Magerkäse, Magerkäse mit Pfeffer, Alpenperle, Kürbisperle, Dorfkäse, Dorfkäse Pikant, Magdalenenkäse, Heublumenkäse, Kräuterhexenkas, Bergkäse“ des Herstellers „Käserei Pötzelsberger“ wurde bei Analysen eine Kontamination mit...

Rückruf: Listerien in Spinat-Ricotta-Tortelloni „Mondo Italiano“ via Netto Marken Discount

Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes ruft die ff-Frisch-Food-Handel GmbH das Produkt „Spinat-Ricotta-Tortelloni“ der Marke „Mondo Italiano“ in der 400 Gramm-Packung (Kühlregal) zurück. Betroffen ist ausschließlich der Artikel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 26.01.2015 und der Chargennummer 12 08 0748 – diese Informationen stehen auf der Rückseite des Produktes. Der Artikel wurde...

Rückruf in Österreich: Listerien – SPAR ruft TANN Schinkenwürfel zurück

Die SPAR Österreichische Warenhandels-AG ruft TANN Schinkenwürfel zurück. Bei einer routinemäßigen Qualitätskontrolle wurde beim Produkt TANN feine Schinkenwürfel 150g, Chargennummern 2144622550 (MHD: 12.12.14) Listerien festgestellt. Die betroffene Charge ist in den Regalen von SPAR nicht mehr erhältlich. Es ist ausgeschlossen, dass weitere Chargen betroffen sind. Alle Kunden, die das Produkt...

Rückruf in der Deutschschweiz: Listerien in Bündner Salsiz "Minnig am Bachtel"

(ck) – Am 14. November hatten Schweizer Behörden mitgeteilt, dass die Fleischtrocknerei Churwalden AG über die kantonalen Lebensmittelvollzugsbehörden das Bundesamt für Lebensmittel und Veterinärwesen (BLV) über das Vorhandensein von Listeria monocytogenes im Bündner Salsiz informiert und die Rücknahme aus den Verkaufsregalen umgehend veranlasst hatte.

Rückruf: Listerien – Colruyt ruft Trockenfleischprodukt zurück

(ck) – Am 14. November hatten Schweizer Behörden mitgeteilt, dass die Fleischtrocknerei Churwalden AG über die kantonalen Lebensmittelvollzugsbehörden das Bundesamt für Lebensmittel und Veterinärwesen (BLV) über das Vorhandensein von Listeria monocytogenes im Bündner Salsiz informiert und die Rücknahme aus den Verkaufsregalen umgehend veranlasst hatte.