Verschlagwortet: Erstickung

Rückruf: Erstickungsgefahr – Suntjens ruft Wackies Geleestücke zurück

Die Fa. Suntjens Süßwaren Import + Export GmbH ruft das Gelee-Produkt „Wackies“ im Beutel sowie „Wackies“ in Boxen (in Plastikkapseln enthaltene Geleestücke) der Marke „Suntjens Candyland“ aus dem Handel und von Verbrauchern zurück. Es besteht die theoretische Möglichkeit des Erstickens bei Herunterschlucken des Produktes im Ganzen. Betroffener Artikel Produkt: Gelee-Produkt...

Erstickungsgefahr – Toys’R’Us warnt vor BRUIN „Spiel und Bade Autos“

Toys’R’Us warnt vor Spiel und Bade Autos im 6er Pack der Eigenmarke BRUIN. Wie das Unternehmen mitteilt, kann sich unter Umständen der untere Teil des Fahrgestells, welches die Räder hält, vom Fahrzeug lösen. Hierdurch entstehen verschluckbare Kleinteile, wodurch schlimmstenfalls Erstickungsgefahr droht. Das Unternehmen bittet alle Käufer dieser Spielzeugautos, diese umgehend...

Gefährliches Spielzeug: Warnung vor LED „Fidget Spinner“ der Marke Toys

In den Niederlanden wurde ein dringender Sicherheitshinweis für Fidget Spinner der Marke Toys / Amsterdam herausgegeben.  Der Meldung zufolge entspricht das Produkt nicht den europäischen Rechtsvorschriften über die Sicherheit von Spielzeug, vor allem weil die Knopfbatterien für Kinder leicht zugänglich sind. Wird eine Knopfzelle verschluckt, kann dies zu schweren inneren...

Rückruf: Erstickungsgefahr – New Classic Toys ruft Holzspielzeug Autotransporter zurück

New Classic Toys ruft ein Holzspielzeug Autotransporter der Marke New Classic Toys zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde bei einer Untersuchung festgestellt, dass die einsteckbaren Holzstopper in Zusammenhang mit der angegebenen Altersangabe als verschluckbare Kleinteile anzusehen sind. Wenn Kleinkinder diese in den Mund nehmen, besteht schlimmstenfalls Erstickungsgefahr. Betroffener Artikel Produkt:...

Rückruf: Erstickungsgefahr – Hersteller ruft „Lupilu“ Schnullerbänder via Lidl zurück

Die Firma Roman Habermann Bijoux-Modische Accessoires führt im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell einen Warenrückruf des Artikels „Schnullerbänder im Doppelpack“ der Marke „Lupilu“ mit der Artikelnummer 281251 (siehe Verpackungsrückseite) durch. Die Schnullerbänder wurden in verschiedenen Varianten als Doppelpack bei Lidl Deutschland seit dem 16.02.2017 verkauft.  Wie das Unternehmen mitteilt, können sich...

Rückruf: Erstickungsgefahr – VEDES ruft „Schlaf-Baby-Puppe“ von AMIA zurück

Die VEDES Großhandel GmbH ruft den Artikel „Schlaf-Baby-Puppe“ der Handelsmarke AMIA zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, können sich bei der Puppe verschluckbare Einzelteile lösen, wodurch ein potenzielles Erstickungsrisiko für Kleinkinder entstehen kann. Derzeit gibt es keinerlei Meldungen über Verletzungen, die durch das Produkt hervorgerufen wurden, VEDES möchte dennoch kein Risiko...

Rapex-Meldung: Verkaufsverbot für LED-Fidget Spinner von LEDWOOD

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über ein Verkaufsverbot für Fidget Spinner der Marke LEDWOOD. Der Meldung aus Luxemburg zufolge entspricht das Produkt nicht den europäischen Rechtsvorschriften über die Sicherheit von Spielzeug, vor allem weil die Knopfbatterien für Kinder leicht zugänglich sind. Wird eine Knopfzelle verschluckt, kann dies zu schweren inneren Verletzungen...

Gefährliches Kinderspielzeug – Zoll beschlagnahmt 35 Tonnen „Fidget Spinner“

Der Zoll hat am Frankfurter Flughafen 35 Tonnen Fingerdrehkreisel sichergestellt. Nach Informationen der Generalzolldirektion wurden die Fingerkreisel als unsicheres Spielzeug eingestuft Gefährliche Fingerdrehkreisel Im Mai 2017 wurden insgesamt 35 Tonnen Fingerdrehkreisel in mehreren Importsendungen aus China, als „Finger Spinner“ oder „Fidget Spinner“ bezeichnet, beim Zollamt Fracht am Frankfurter Flughafen zur...

Trendspielzeug – Behörde gibt Sicherheitshinweis zu „Fidget Spinner“ heraus

Sie sind derzeit der absolute Trend. „Fidget Spinner“ oder auch „Finger Spinner“ werden millionenfach verkauft und über alle nur erdenklichen Vertriebswege angeboten. Klein, günstig und in allen möglichen Materialzusammensetzungen, Formen und Farben, sogar mit Lichteffekten, hat der Erfolg dieses neuartigen Kreisels bereits nicht nur Lieferengpässe verursacht, sondern leider auch Unfälle....

Rückruf: Hersteller ruft „TiP Joghurt mild“ Naturjoghurt via real zurück

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die DMK Deutsche Milchkontor GmbH, kurz DMK GROUP, das Produkt „ TiP Joghurt mild“ (4 x 150g) via real,- SB-Warenhaus GmbH zurück. Betroffen ist Ware mit den untenstehenden auf der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) Hierzu bitte auch beachten: Rückruf: „GUT&GÜNSTIG“ 4er Joghurt via Edeka und...

Rückruf für verschiedene Schnullerketten von Trixie

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über verschiedene Gefahren durch Schnullerketten von Trixie. Der Meldung zufolge besteht Strangulationsgefahr, Erstickungsgefahr durch Kleinteile sowie die Gefahr von Verletzungen durch den Clip. Betroffen sind viele verschiedene Stoffmuster.  Wir empfehlen daher, bereits erworbene Schnullerketten nicht weiter zu verwenden und dem Handel zurückzugeben Du weißt, wo...

Rückruf: Hersteller ruft „Landfein Naturjoghurt“ via Norma zurück

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die DMK Deutsche Milchkontor GmbH, kurz DMK GROUP, das Produkt „Landfein Naturjoghurt mild cremig gerührt“ (4 x 150g) via Norma zurück. Betroffen ist Ware mit allen auf der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) bis einschließlich 19.06.2017. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall beim...

Rückruf: Hersteller ruft „GUT&GÜNSTIG“ 4er Joghurt via Edeka und Marktkauf zurück

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die DMK Deutsche Milchkontor GmbH, kurz DMK GROUP, das Produkt „Joghurt mild cremig gerührt“ (4 x 150g) mit der Bezeichnung „GUT&GÜNSTIG“ zurück. Betroffen ist Ware mit allen auf der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) bis einschließlich 17.06.2017. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im...

Rückruf: Erstickungsgefahr – Goliath ruft „Feisty Pets“ Plüschtiere zurück

Das Unternehmen Goliath ruft verschiedene „Feisty Pets“ Plüschtiere zurück, nachdem bei internen Kontrollen festgestellt wurde, dass sich bei einigen Artikeln die Augen ablösen können und das Füllmaterial austritt. Für Kleinkinder besteht schlimmstenfalls Erstickungsgefahr! Betroffener Artikel Artikel Artikelnummer EAN Feisty Pets Bär 32281 8 711 808 322 813 Feisty Pets Affe...

Rückruf: Fremdkörper – innocent ruft „innocent Super Smoothie Antioxidant“ zurück

Die innocent Alps GmbH informiert über den Rückruf des Produkts „innocent Super Smoothie Antioxidant“ 360ml mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.05.2017. Wie das Unternehmen mitteilt, könnte eine geringe Anzahl an Flaschen in dieser Charge einen Fremdkörper in Form von Plastik enthalten. Dieser könnte beim Verschlucken Atemnot hervorrufen, wodurch eine Erstickungsgefahr nicht ganz auszuschließen ist....