Verschlagwortet: Erstickung

Rückruf: Build-A-Bear ruft bunten Herzen Teddy wegen Erstickungsgefahr zurück

Die US Consumer Product Safety Commission informierte bereits am 23.12.2011 über den freiwilligen Rückruf des Teddys. Nun wird der Bär auch über die dänische Website von Build-A-Bear zurückgerufen. Grund für den Rückruf sind Fertigungsmängel. Die Augen des Teddys können sich lösen und schlimmstenfalls von Kleinkindern verschluckt werden.

Rückruf: Drogeriemarkt Müller nimmt vorbeugend Holzschnullerketten der Eigenmarke Beauty Baby aus dem Verkauf

(ck) – Ökotest hat für die Januarausgabe 2012 Schnullerketten getestet. Bei der Beauty Baby Holzschnullerkette Marienkäfer von Müller lösten sich beim Test durch Reißen des Bandes die aufgefädelten Holzperlen. Diese losen Perlen können, sofern diese vom Baby verschluckt werden eine ernsthafte Gefahr darstellen.

Rückruf: Erstickungsgefahr bei Holz Raupe von Grimms

Bei dieser Raupe aus Holzkugeln von Grimms kann das Lederband brechen, auf dem die Kugeln aufgefädelt sind. Zwar sind diese mit einem Knoten vor dem Herausrutschen gesichert, dennoch können Kleinkinder während des Spiel die Kugeln möglicherweise über diesen Knoten schieben. Dadurch besteht Erstickungsgefahr, wenn das Kind eine solche Kugel in...

Rückruf: Badespielzeug-Set von Playgro

Bei diesem Badespielzeug-Set von Playgro besteht durch verschluckbare Kleinteile Erstickungsgefahr für Kleinkinder. Wenn sie dieses Produkt besitzen, entfernen sie dieses bitte aus der Reichweite von Kleinkindern. Produkte der Marke Playgro werden auch in Deutschland angeboten, deshalb veröffentlichen wir die aus Estland stammende Warnung.

Rückruf: Mädchenkleid von Smafolk

Aktuell wird auf den Seiten der dänischen Safety Technology Authority über den Rückruf eines Mädchenkleides von Smafolk informiert. Produkte des dänischen Labels Smafolk sind auch in Deutschland erhältlich. Das Kleid ist aus forårs-/Sommerkollektion von 2011.  Es ist seit Mai 2011 verkauft worden.   Als Grund für den Rückruf wird Erstickungsgefahr...

Dänemark: Warnung vor Baby-Holzrassel mit Clown-Gesicht

(ck) Verschiedenfarbige Holzrasseln mit Clowngesicht und kleinen Holzkugeln im inneren. Durch eine falsche Montage besteht die Gefahr, daß die Kugeln herausfallen können. Wenn ein Kleinkind diese Kugeln in den Mund nimmt bzw. verschluckt, besteht dadurch Erstickungsgefahr. Dies gilt im Besonderen für Kleinkinder unter 36 Monaten

Kinder- und Jugendärzte warnen: Nüsse und Mandeln nicht für Kinder unter vier Jahren

Nüsse und Mandeln sind für Kinder unter vier Jahren höchst gefährlich. Sie gelangen beim Knabbern leicht in die Atemwege und können so akute Erstickungsgefahr auslösen. Darauf weist der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte hin. Jeder zweite Erstickungsunfall bei Kleinkindern wird nach Zahlen des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) von Nüssen verursacht....

Schweiz: Migros ruft Baby- und Kindersocken mit aufgesticktem Weihnachtsmann zurück

Die Migros hat bei dem Saisonartikeln „Baby-Rasselsocke“ und „Kindersocke“ mit aufgesticktem Weihnachtsmann einen Qualitätsmangel bei der Verarbeitung entdeckt: Die kugelförmige Nase des Weihnachtsmanns kann abfallen oder von einem Kind leicht abgerissen werden. Die Gefahr besteht, dass Kleinkinder das Teil verschlucken.