Markiert: EHEC

Melonen können krankmachende Keime übertragen

Melonen sind wegen ihres süßen, saftigen und weichen Fruchtfleisches beliebt. Gerade im Sommer wird das frische und gesunde Obst gerne und viel verzehrt. Allerdings können Melonen bei der Produktion, beim Transport oder bei der Lagerung mit Krankheitserregern verunreinigt werden, die dann bei der Zubereitung unter Umständen auf das Fruchtfleisch gelangen....

Frust statt Lust: Lebensmittelskandale zeigen Wirkung

Berichte über Salmonellen, Antibiotika im Fleisch, Krebs erregendes Acrylamid in Chips, Radioaktivität in Wildfleisch und Pilzen etc. lassen Verbraucher nicht gänzlich unbeeindruckt, wie eine repräsentative Umfrage der „Apotheken Umschau“ zeigt. Bei einem Teil von ihnen hat sich dadurch das Einkaufs- und Essverhalten verändert. Jeder fünfte (19,5 Prozent) Befragte hält beispielsweise...

Österreich: EHEC Keime in Wildrohwurst

Die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES) informiert über einen Rückruf des Hotels und Gasthofs Hubertushof in Österreich. Die betroffene Wurst sollte auf keinen Fall verzehrt werden! Das Unternehmen hat am 20.08.2012 einen Rückruf des folgenden Produkts veranlasst:

Rückruf: STEC-Bakterien in Roquefort AOP Käse

Die französische Käserei Coulet GABRIEL SA ruft Roquefort-Käse zurück, der unter den Handelsnamen Marke: Cosse Noire, Decasse, Castelviel, Cora, Auchan bzw. offen verkauft wurde. Verbraucher die betroffenen Käse zu Hause haben, sollten diesen nicht verzehren. Sollten sie offenen Roquefort Käse gekauft haben, der aufgrund fehlender verpackung nicht zuzuordnen ist, verzichten...

Rückruf: Nachweis von Escherichia coli – Dringende Warnung vor Roquefort-Käse in Frankreich

Die französische Käserei Coulet GABRIEL SA ruft Roquefort-Käse zurück, der unter den Handelsnamen Cosse Noir, La Petite Cave, GAR, Patrimoine Gourmand, Auchan, Notre Sélection, Pâturages, Rocabret, Monoprix Gourmet, Cora, Maison des Gourmets, Le Fromager verkauft wurde.  Die betroffenen Produkte wurden in folgenden Geschäften in Frankreich verkauft: ATAC / AUCHAN /...

Schutz vor EHEC: Sorgfältiger Umgang mit Rohmilch, rohem Fleisch und Sprossen notwendig

EHEC-Erreger kommen natürlicherweise im Darm von Rindern und anderen Wiederkäuern vor. Menschen infizieren sich mit dem Keim in erster Linie durch direkten Tierkontakt oder über rohe Lebensmittel, die vom Tier stammen. Auch durch Obst und Gemüse kann EHEC übertragen werden, das Vorkommen in diesen Lebensmitteln ist aber deutlich seltener. Das...

Rückruf: Verdacht auf EHEC-Keime in Hütthaler Gourmet Zwiebelstreichwurst 200g

Es wurde im Rahmen der Eigenkontrolle der Verdacht auf EHEC-Keime in der Charge L6192 im Artikel Hütthaler Gourmet Zwiebelstreichwurst 200g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 13.07.2012 festgestellt. Dieser Keim kann Durchfall hervorrufen. Es wurde festgestellt, dass bei dieser Charge ein geringer Teil durch einen menschlichen Fehler nicht ausreichend erhitzt und haltbar...

Hackepeter und rohes Mett sind nichts für kleine Kinder

In Deutschland wird einer aktuellen Studie des Robert Koch-Instituts zufolge rohes Fleisch öfter als erwartet auch von kleinen Kindern verzehrt. „Rohe, vom Tier stammende Lebensmittel sind häufig mit Krankheitserregern belastet“, erklärt Professor Dr. Dr. Andreas Hensel, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). „Besonders empfindliche Personengruppen, wie kleine Kinder, Schwangere, Senioren...