CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

05.9.2016   |   Allgemein

Kita- und Schulverpflegung: So machen Eltern den Online-Check!


Der Speiseplan-Check bewertet für Eltern das Essen in Kita und Schule

Mit dem neuen Speiseplan-Check der Kampagne „Macht Dampf!“ des Bundesernährungsministeriums erhalten Eltern eine erste Bewertung der Qualität der Kita oder Schulverpflegung ihres Kindes. Das geht ganz unkompliziert und schnell: Unter www.macht-dampf.de/check müssen Eltern sieben Fragen dazu beantworten, wie oft welche Lebensmittel in der Kita oder Schule angeboten werden. Nach jeder Antwort erhalten sie eine kurze Auswertung und erfahren, inwieweit das Angebot dem Qualitätsstandard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) entspricht. Der Qualitätsstandard definiert die Bestandteile einer ausgewogenen Kita- und Schulverpflegung und empfiehlt beispielsweise, wie häufig pro Woche den Kindern Obst und Gemüse, Kohlenhydrate, Fleisch oder Frittiertes serviert werden sollte.

schulessen

So ist es um das Kita- und Schulessen in Deutschland bestellt

Studien zur Qualität der Verpflegung in Kindertagesstätten sowie in Schulen zeigen. Die Qualität des Essens in den Einrichtungen ist zwar auf einem guten Weg, es besteht aber Verbesserungsbedarf. Der Qualitätsstandard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) für die Kita- und Schulverpflegung ist noch nicht flächendeckend eingeführt. Fleisch kommt zu häufig auf die Teller, Gemüse und Fisch zu selten. Schülerinnen und Schüler sind nur mittelmäßig zufrieden mit der Qualität des Essens. Gerade in den Kitas fehlt es oft an fachlicher Unterstützung, Personal oder der nötigen Ausstattung, um für eine ausgewogene Ernährung zu sorgen.

Basis für Gespräch mit Kita- oder Schulleitung

Wer den Speiseplan-Check machen will, benötigt lediglich einen einwöchigen Speiseplan der Kita oder Schule. Alternativ können sich Eltern auch gemeinsam mit ihren Kindern durch den Check klicken. Die Gesamtauswertung am Ende des Speiseplan-Checks können Eltern als Anlass für Gespräche mit Kita- oder Schulleitung nutzen, um sich für eine bessere Verpflegung stark zu machen.

Eltern können in puncto Schulessen eine Menge bewegen

Die Kampagne „Macht Dampf! – Für gutes Essen in Kita und Schule“ ermutigt Eltern sich für besseres Schul- und Kitaessen einzusetzen. Auf dem Webportal www.macht-dampf.de erhalten sie Informationen, Tipps und konkrete Handlungshilfen wie zum Beispiel

  • Erläuterungen zum DGE-Qualitätsstandard
  • Informationen zu den Akteuren rund um das Kita- und Schulessen
  • Tipps zur Gründung einer Mensa-AG
  • Musteranschreiben
  • die Möglichkeit, Fragen an Ernährungsexperten von der DGE, dem aid Infodienst oder den Vernetzungsstellen Schul- und Kitaverpflegung zu stellen
  • Qualitätschecks für Speisepläne
  • Beispiele für eine gelungene Verpflegung an Kitas und Schulen
  • Rezepte für gesunde Pausenbrote und Snacks

Ins Leben gerufen wurde die Kampagne vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Weitere Informationen finden Sie unter www.macht-dampf.de


Quelle: Macht Dampf! – Für gutes Essen in Kita und Schule
Internet: www.macht-dampf.de

aid-schulessenWegweiser Schulverpflegung - Essen in Schule...

Wie profitiert unsere Einrichtung von einer guten Verpflegung? Worum müssen wir uns kümmern? Was macht ein erfolgreiches Konzept aus? Und wo gibt es Unterstützung? Auf diese und weitere Fragen finden Interessierte in diesem Heft Antworten.

Weitere Informationen >>

Bild: Pixabay - Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

3,2 Cent am Tag – Wichtiger Hinweis in eigener Sache

3,2 Cent am Tag – Wichtiger Hinweis in eigener Sache

  Liebe CleanKids Leserinnen und Leser… CleanKids ist dringend auf Eure Unterstützung angewiesen! Leider sind in diesem Jahr wieder weniger freiwillige Onlineabos..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse