Rückruf: Verbotenes Nitrofuran – AsRopa Food ruft Tiefkühl-Kiemenschlitzaal zurück

Die AsRopa Food GmbH ruft ostasiatischen Kiemenschlitzaal (roh) in Stücken, glasiert und tiefgefroren zurück. Grund für den Rückruf ist der Nachweis der verbotenen Substanz Nitrofuran. Das Produkt ist für den Verzehr nicht geeignet!

Nach eigenen Angaben beliefert die AsRopa Food GmbH die Supermarktkette VINH-LOI in Berlin und Hamburg

ksaalBruttogewicht: 500 g
Abtropfgewicht: 450 g
Haltbarkeit: 13.05.2015
Chargennummer / Los-Kennzeichnung: Lot-Nr. VN327VI037
Hersteller: Firma Asropa Food GmbH, Hamburg
Weitere Informationen: Für den Verzehr nicht geeignet

Nitrofuran
Die Anwendung von Nitrofuranen bzw. Furazolidon bei Tieren, die Lebensmittel liefern, wurden von der EU bereits im Jahr 1993 bzw. 1995 verboten. Nitrofurane erzeugen in Tierversuchen Krebs; Furazolidon wirkt zusätzlich schädigend auf das Erbgut ein. Es gibt daher keine für Verbraucher „annehmbare Tagesdosis“ für diese Stoffe in tierischen Lebensmitteln.

pdfStellungnahme des BfR >>

 

 


Verbraucherinformation könnte besser sein
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.