CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

20.6.2011   |   EHEC

EHEC: Hessen verhängt vorläufiges Badeverbot in Bächen und Flüssen


Vor allem Eltern sollten weiterhin darauf achten, daß Kinder nicht in oder an solchen Gewässern spielen.

Nach dem Nachweis des EHEC-Keimes im hessischen Erlenbach wurde nun von den zuständigen Behörden ein vorläufiges Badeverbot in fließenden Gewässern verhängt. Wie Hessens Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) mitteilte, warten die Behörden derzeit noch auf das Ergebnis der Zweitprobe aus dem Erlenbach. Eine akute Gefährdungslage bestehe nicht so der Minister.

Nachgewiesen wurde der gefährliche EHEC-Keim vergangenen Freitag im Wasser des Erlenbachs, der nicht weit entfernt von dem Hof liegt, der jüngst aufgrund EHEC Nachweises auf Salat geschlossen wurde.

Die zuständigen Behörden gehen auch weiterhin davon aus, daß die im Erlenbach nachgewiesenen Keime über eine nahe Kläranlage in den Bach gelangt sein könnten. Die Trinkwasserversorgung sei allerdings nicht gefährdet, so die Behörden.

Anlieger des Bachlaufes – unter anderem zwei Bauernhöfe und einige Kleingärtner – wurden aufgefordert, keine Produkte zu verzehren, die mit dem Wasser aus dem Bach bewässert wurden.

Vor allem Eltern sollten weiterhin darauf achten, daß Kinder nicht in oder an solchen Gewässern spielen.

EHEC-Hotline des Amts für Gesundheit in Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 212 70300 ( Täglich 08:00 – 16:00 Uhr )




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse