Markiert: Kennzeichnung

Rückruf: Nicht deklariertes Allergen Sesam in „DELI GENUSS Würziger Karotten-Aufstrich mit Ingwer“

Die Firma A-ware Tapas b.v., ruft das Produkt DELI GENUSS Würziger Karotten-Aufstrich mit Ingwer mit dem MHD 25.11.19 zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde aufgrund eines Etikettierungsfehlers bei dem Artikel ein falsches Bodenetikett aufgebracht. Somit fehlt der Hinweis, dass das Produkt die Zutat “Sesampaste” enthält. Dies kann bei Personen, die...

Rückruf: Nicht deklariertes Allergen Ei – TK Maxx ruft „LITALY Waffelröllchen“ zurück

TK Maxx informiert über den Rückruf der Artikel „LITALY Waffelröllchen“ in verschiedenen Geschmacksrichtungen und hat diese bereits aus dem Verkauf genommen. Wie das Unternehmen mitteilt, ist das Allergen Ei enthalten und dies nicht in der Zutatenliste auf dem Etikett auf dem Produkt deklariert. Menschen, die allergisch auf Ei reagieren, sollten...

Rückruf: Fehlende Allergenkennzeichnung bei Fertigsalaten von Hopf und PFENNIGs

Die Hersteller von Feinkostsalaten „Thüringer Fischfeinkost Gebrüder Hopf GmbH“ und PFENNIGs Feinkost GmbH informieren über den Rückruf von Fertigsalaten. Wie die Unternehmen mitteilen, fehlt bedingt durch einen Etikettierungsfehler die Allergenkennzeichnung für Ei, Senf und Sellerie auf der Verpackung.  Dies kann bei Personen, die an einer Ei, Senf und/oder Sellerieunverträglichkeit leiden,...

Rückruf: Nicht deklarierte Allergene – EDEKA ruft „GUT&GÜNSTIG“ Schinken Bockwurst zurück

Die EDEKA-Zentrale informiert über den Rückruf des Artikels „Delikatess Schinken Bockwurst“ der Marke „GUT&GÜNSTIG“ in der 400g Packung. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Verpackungen die Käse Schinkenbockwurst befindet. In diesem Fall sie die zusätzlich enthaltenen  Allergene Milch bzw. Milchbestandteile nicht deklariert. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit...

Öffentliche Warnung: Nicht deklarierter Senf in Sojabohnenpaste

UPDATE 15.07.19: Die Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG hat nun auch für Deutschland einen Rückruf veranlasst. Das Schweizer Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV wurde via europäisches Schnellwarnsystem RASFF informiert, dass in der koreanischen Sojabohnenpaste nicht deklarierter Senf nachgewiesen wurde. Eine Gesundheitsgefährdung für Senf Allergiker kann nicht ausgeschlossen...

Leitsätze für vegane und vegetarische Fleischersatzprodukte: Aus für das „Vegane Steak“

Die Angaben „vegetarisch“ und „vegan“ auf Lebensmitteln waren bisher ebenso wenig gere­gelt wie die Bezeichnungen vegetarischer Fleischersatzprodukte, zum Beispiel „Tofu-Burger“ oder „Soja-Schnitzel“. Dies führte zu unterschiedlichen Auslegungen in der Lebensmittel­branche, bei Behörden sowie bei Verbraucherinnen und Verbrauchern. Leitsätze für Fleischer­satzprodukte sorgen jetzt für mehr Klarheit. Die „Leitsätze für vegane und...

Rückruf: Fehlende Allergenkennzeichnung – Giovanni RANA ruft Tortelloni zurück

Die Giovanni RANA Deutschland GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „Tortelloni Pesto di Basilico e Pinoli, Basil and Pinenuts Pesto“. Wie das Untternehmen mitteilt, fehlt auf manchen Verpackungen die Kennzeichnung in Deutsch. „Der Rückruf soll sicherstellen, dass deutsche Verbraucher die rechtlich vorgeschriebenen Informationen zutreffend verstehen können, was insbesondere hinsichtlich...

Rückruf: Fehlerhafte Allergenkennzeichnung bei EDEKA „deli Caesar Snack“ Salat

Die GARTENFRISCH Jung GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „EDEKA deli Caesar Snack Salat“ in der 280-g-Packung. Betroffen ist ausschließlich Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23.03.2019. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich auf manchen Packungen ein falsches Bodenetikett mit der Aufschrift „Salat-Gemüsemischung mit Radieschen, Kernen und...

Rückruf: Fehlende Allergenkennzeichnung – IKEA ruft SÖTSAK SKUMTOPP Schaumgebäck zurück

IKEA informiert über den Rückruf des Artikels SÖTSAK SKUMTOPP Schaumgebäck mit den Mindesthaltbarkeitsdaten vom 12.03.2019 bis zum 18.04.2019. Wie das Unternehmen mitteilt, enthält das Produkt Molkepulver und stellt dadurch ein mögliches Gesundheitsrisiko für Kunden dar, die allergisch gegen Milch oder Milchbestandteile sind oder an einer Unverträglichkeit leiden. Auf dem Produkt...

Rückruf: Fehlende Allergenkennzeichnung – Kutucuoglu Backwaren ruft Baklava Produkte zurück

Update vom 11.03.2019 – Die Warnung wurde um weitere MHD’s erweitert Die Kutucuoglu Backwaren GmbH & Co. KG mit Sitz in Köln ruft Aufgrund der Verarbeitung der Zutat Erdnuss ohne Kennzeichnung dieses Allergens im Zutatenverzeichnis alle folgenden Baklava Produkte zurück. Aufgrund möglicher allergischer Reaktionen wird Kunden mit einer Erdnuss-Allergie von...