Markiert: Impfen

Masern mit hohem Gefährdungspotential

So mancher von den älteren Jahrgängen erinnert sich noch an die belastende Krankheit mit Bindehautentzündung und hohem Fieber. Wenn die Masern „nur“ so verliefen und folgenlos ausheilten, konnte man von Glück sagen. Auch die Immunologin beim Deutschen Grünen Kreuz e.V. in Marburg, Dr. Ute Arndt, erinnert sich gut daran, wie es...

Infektionskrankheiten – Was man sich ersparen kann

(dgk) Vieles im Leben ist schicksalshaft, man kann es nicht verhindern. So ist es auch mit den lästigen Erkältungskrankheiten, die uns jetzt gerade in der kalten Jahreszeit heimsuchen. Jeder hofft, dass er ohne dicke Erkältung über den Winter kommt. Es gibt aber einige Erkrankungen, bei denen Abwarten und Teetrinken die...

Gebärmutterhalskrebs: Neues zur Impfung und Früherkennung

Jährlich erkranken rund 4.700 Frauen in Deutschland an Gebärmutterhalskrebs, etwa 1.600 davon sterben. Rund 140.000 Frauen wird jährlich auf Grund eines auffälligen Befundes ein Teil der Gebärmutter entfernt. Gebärmutterhalskrebs ist damit derzeit die zwölfthäufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland. Diese Zahlen sind umso erschreckender, wenn man bedenkt, dass man gegen...

Eine Erfolgsgeschichte: Pampers für UNICEF zum zehnten Mal im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen

Franziska Knuppe unterstützt im Jubiläumsjahr als Aktionsbotschafterin die Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis*“ Schwalbach am Taunus, September 2015. Zum zehnten Mal startet Pampers im Oktober die Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis*“ und unterstützt dadurch das UN-Kinderhilfswerk UNICEF. Die Partner vereint ein gemeinsamer Wunsch: Tetanus bei Müttern und...

Ohne Impfung keine Kita, keine Schule!

Erzieher/Innen, Lehrer/Innen und Kinder ohne ausreichenden Impfschutz sollen künftig vom Besuch von Kitas und Schulen ausgesperrt werden. Das geht aus den geplanten Änderungen zum Präventionsgesetz hervor, auf die sich die Koalition am Freitagabend geeinigt hat. Und das kündigte auch BMG-Staatssekretär Lutz Stroppe am vergangenen Freitag bei der Eröffnung des 45....

Berlin: Inzwischen 54 Säuglinge an Masern erkrankt

Der anhaltende Masernausbruch in Berlin hat inzwischen auch zu 54 Ansteckungen bei Kindern unter einem Jahr geführt. Das geht aus dem aktuellen epidemischen Wochenbericht des Landesamtes für Gesundheit und Soziales in Berlin (LAGeSo) hervor. Demnach ist die Gesamtzahl der Maserninfektionen in Berlin seit Jahresbeginn auf über 600 Fälle gestiegen.

ÖKO-TEST Impfstoffe für Kinder – alle "sehr gut"!

ÖKO-TEST hatte für das Jahrbuch Kleinkinder 2015 Impfstoffe für Kinder zur Grundimmunisierung und Auffrischung untersucht. Das Testergebnis war dann doch sehr eindeutig: Von den untersuchten 31 Impfstoffen wurden alle Präparate mit „sehr gut“ bewertet. Quecksilber, welches früher zur Konservierung von Impfstoffen diente, ist in heutigen Kinderimpfstoffen nicht mehr enthalten Für...

Masernwelle in Berlin: Kleinkind gestorben – Vorsorglich Schule geschlossen

Die seit Oktober in Berlin grassierende Masernwelle hat ein erstes Todesopfer gefordert. Einer Meldung des Spiegel online zufolge ist ein eineinhalbjähriger Junge an den Folgen der Infektionskrankheit gestorben. Die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales wurde heute über eine schwer verlaufene Masernerkrankung mit tödlichem Ausgang bei einem eineinhalb-jährigen Jungen informiert. Das...