39 Suchergebnisse

Für den Begriff "Pyrrolizidinalkaloid".

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide – TEDi ruft „Spice4You“ Oregano gerebelt zurück

Das TEDi-Qualitätsmanagement informiert über den Rückruf des unten abgebildeten Oregano. Wie das Unternehmen mitteilt, wiesen Produkttests erhöhte Werte an Pyrrolizidinalkaloiden (PA) nach. Dieser Stoff kann gesundheitsgefährdend sein, deshalb wird von einer Verwendung abgeraten Das Produkt wurde vom 10.01.2020 bis zum 10.02.2020 zum Preis von 1,00 Euro in allen TEDi-Filialen verkauft....

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide – Hersteller ruft „Oregano gerebelt“ verschiedener Marken- und Handelsmarken zurück

Die Teuto Markenvertrieb GmbH und die Fuchs Foodservice GmbH rufen das Produkt „Oregano gerebelt“ in verschiedenen Artikelausführungen zurück. Bereits am 17. Januar hatte Fuchs einen Rückruf von gerebeltem Oregano aus gleichem Anlass durchgeführt Wie das Unternehmen mitteilt, wird der Rückruf in Abstimmung mit den zuständigen Behörden durchgeführt, nachdem in Proben...

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide in „Fuchs Professional Oregano gerebelt“

Die Fuchs Foodservice GmbH informiert über den Rückruf des Produktes „Fuchs Professional Oregano gerebelt im 250 g-Beutel mit der Losnummer 9176CA. Wie das Unternehmen mitteilt, wird der vorbeugende Rückruf in Abstimmung mit den zuständigen Behörden durchgeführt, nachdem in Proben ein hoher Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden analysiert wurde. Betroffener Artikel Produkt: Fuchs...

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide – Giba Gewürze ruft Sahra Kekik Oregano zurück

Die Giba Gewürze GmbH & Co. KG und das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Main-Kinzig-Kreises warnen vorsorglich aufgrund eines erhöhten Gehaltes an Pyrrolizidinalkaloiden vor Oregano. Aus diesem Grund ruft das Unternehmen das Produkt Sahra Kekik Oregano (getrocknet) zurück Vom Verzehr des folgenden Produktes wird daher abgeraten Betroffener Artikel Artikel:...

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide – Gewürzmühle Friedberg ruft „Oregano gerebelt, Izmir Kekigi“ zurück

Die Gewürzmühle Friedberg informiert über den Rückruf von Oregano gerebelt der Marke “Gewürzmühle Friedberg”. Wie das Unternehmen mitteilt, erfolgt der Rückruf aufgrund von Pyrrolizidinalkaloide (kurz PA genannt). Vom Verzehr des folgenden Produktes wird daher abgeraten Betroffener Artikel Artikel: Oregano gerebelt, Izmir Kekigi MHD: 10.05.2020 LOT: 0520 & 052018 Packungsgrößen: Beutel...

BfR warnt: Pyrrolizidinalkaloide – Riskante Nahrungsergänzung aus der Natur

Borretsch, Huflattich, Wasserdost: Kräuterhaltige Nahrungsergänzungsmittel können gesundheitsschädliche Pyrrolizidinalkaloide enthalten Sie sind eine raffinierte Waffe der Natur. Mit Pyrrolizidinalkaloiden (PA) halten Pflanzen sich Fraßfeinde vom Leib. Das Problem: Diese sekundären Pflanzenstoffe können die menschliche Leber schädigen und wirken im Tierversuch erbgutverändernd und krebsauslösend. Über PA-bildende Wildkräuter auf den Anbauflächen von Kulturpflanzen...

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide (PA) – Reinmuth ruft Blütenpollen zurück

Die Heinrich Reinmuth GmbH & Co. warnt vor dem Verzehr von Blütenpollen, die von Reinmuth abgefüllt wurden. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer Untersuchung festgestellt, dass der Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden (PA) zu hoch ist.  Es handelt sich um einen Artikel, der im Zeitraum 10.Mai 2016 – 31. August 2016 vertrieben...

Verzehrwarnung: Pyrrolizidinalkaloide in „Minkenhus Spanischer Blütenpollen“

Die Heinrich Holtermann KG warnt erneut vor dem Verzehr des Artikels „Minkenhus Spanischer Blütenpollen“. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer Lebensmitteluntersuchung festgestellt, dass der Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden (PA) auch in einer weiteren Charge zu hoch ist. Bereits MitteJuli hatte das Unternehmen vr einer Charge des „Minkenhus Spanischer Blütenpollen“ gewarnt...

Verzehrwarnung: Pyrrolizidinalkaloide in „Minkenhus Spanischer Blütenpollen“

Die Heinrich Holtermann KG warnt vor dem Verzehr des Artikels „Minkenhus Spanischer Blütelpollen“. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer Lebensmitteluntersuchung festgestellt, dass der Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden (PA) zu hoch ist. Betroffen sind die Packungen mit dem Haltbarkeitsdatum Ende Oktober 2019 Betroffener Artikel Produkt: Minkenhus Spanischer Blütenpollen Verpackungseinheit: 1 kg...

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide – Salus ruft Johanniskraut Tee zurück

Die Salus Pharma GmbH informiert über den Rückruf von Johanniskraut Tee, nachdem bei bei den betroffenen Chargen im Rahmen von Nachuntersuchungen ein erhöhter Gehalt an Pyrrolizidinalkaloid (PA)-Belastungen festgestellt wurde. Betroffene Artikel Produkt: Johanniskraut Tee Inhalt: 100 g Chargennummern: Ch.-B.: H1938A, L0689A Produkt: Johanniskraut Tee Inhalt: 15 Filterbeutel Chargennummer: Ch.-B.: K0632A...