35 Suchergebnisse

Für den Begriff "Pyrrolizidinalkaloid".

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide – Gewürzmühle Friedberg ruft „Oregano gerebelt, Izmir Kekigi“ zurück

Die Gewürzmühle Friedberg informiert über den Rückruf von Oregano gerebelt der Marke “Gewürzmühle Friedberg”. Wie das Unternehmen mitteilt, erfolgt der Rückruf aufgrund von Pyrrolizidinalkaloide (kurz PA genannt). Vom Verzehr des folgenden Produktes wird daher abgeraten Betroffener Artikel Artikel: Oregano gerebelt, Izmir Kekigi MHD: 10.05.2020 LOT: 0520 & 052018 Packungsgrößen: Beutel...

BfR warnt: Pyrrolizidinalkaloide – Riskante Nahrungsergänzung aus der Natur

Borretsch, Huflattich, Wasserdost: Kräuterhaltige Nahrungsergänzungsmittel können gesundheitsschädliche Pyrrolizidinalkaloide enthalten Sie sind eine raffinierte Waffe der Natur. Mit Pyrrolizidinalkaloiden (PA) halten Pflanzen sich Fraßfeinde vom Leib. Das Problem: Diese sekundären Pflanzenstoffe können die menschliche Leber schädigen und wirken im Tierversuch erbgutverändernd und krebsauslösend. Über PA-bildende Wildkräuter auf den Anbauflächen von Kulturpflanzen...

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide (PA) – Reinmuth ruft Blütenpollen zurück

Die Heinrich Reinmuth GmbH & Co. warnt vor dem Verzehr von Blütenpollen, die von Reinmuth abgefüllt wurden. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer Untersuchung festgestellt, dass der Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden (PA) zu hoch ist.  Es handelt sich um einen Artikel, der im Zeitraum 10.Mai 2016 – 31. August 2016 vertrieben...

Verzehrwarnung: Pyrrolizidinalkaloide in „Minkenhus Spanischer Blütenpollen“

Die Heinrich Holtermann KG warnt erneut vor dem Verzehr des Artikels „Minkenhus Spanischer Blütenpollen“. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer Lebensmitteluntersuchung festgestellt, dass der Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden (PA) auch in einer weiteren Charge zu hoch ist. Bereits MitteJuli hatte das Unternehmen vr einer Charge des „Minkenhus Spanischer Blütenpollen“ gewarnt...

Verzehrwarnung: Pyrrolizidinalkaloide in „Minkenhus Spanischer Blütenpollen“

Die Heinrich Holtermann KG warnt vor dem Verzehr des Artikels „Minkenhus Spanischer Blütelpollen“. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer Lebensmitteluntersuchung festgestellt, dass der Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden (PA) zu hoch ist. Betroffen sind die Packungen mit dem Haltbarkeitsdatum Ende Oktober 2019 Betroffener Artikel Produkt: Minkenhus Spanischer Blütenpollen Verpackungseinheit: 1 kg...

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide – Salus ruft Johanniskraut Tee zurück

Die Salus Pharma GmbH informiert über den Rückruf von Johanniskraut Tee, nachdem bei bei den betroffenen Chargen im Rahmen von Nachuntersuchungen ein erhöhter Gehalt an Pyrrolizidinalkaloid (PA)-Belastungen festgestellt wurde. Betroffene Artikel Produkt: Johanniskraut Tee Inhalt: 100 g Chargennummern: Ch.-B.: H1938A, L0689A Produkt: Johanniskraut Tee Inhalt: 15 Filterbeutel Chargennummer: Ch.-B.: K0632A...

Pyrrolizidinalkaloide: SONNENTOR tauscht nach „ZDF-WISO“ Bericht „Bio-Bengelchen Babytee“ aus

Die SONNENTOR Kräuterhandelsgesellschaft mbH bietet besorgten Eltern den Austausch einer Charge des Sonnenkind Babytee, Bio-Bengelchen an, nachdem das ZDF Magazin „WISO“ im Rahmen einer Untersuchung Pyrrolizidinalkaloid-Belastung in einzelnen Packungen festgestellt hatte. Betroffener Artikel Sonnenkind Babytee, Bio-Bengelchen, Beutel Artikelnummer: 02963 20 Aufgussbeutel à 1,5 g Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 30.09.2018 Charge: VH16050202E19 Weitere...

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide – Sidroga ruft „Bio Säuglings- und Kindertee“ zurück

Die Sidroga GfGmbH informiert über den Rückruf einer Charge des Sidroga® Bio Säuglings- und Kindertee, nachdem bei Sonderuntersuchungen Pyrrolizidinalkaloid-Belastungen in einzelnen Packungen festgestellt wurden. Betroffener Artikel Produkt: Sidroga® Bio Säuglings- und Kindertee Inhalt: 20 Filterbeutel Betroffene Charge: Ch.-B.: 5G0282 PZN 00953987 Betroffen ist ausschließlich die genannte Charge Eltern, die Tee...

Pyrrolizidinalkaloide (PA): Verunreinigungen in Tees und Honig sind die Hauptaufnahmequellen

BfR hat das Gesundheitsrisiko durch PA in wichtigen Lebensmittelgruppen bewertet Verbraucher nehmen gesundheitlich bedenkliche Mengen an PA vor allem über Verunreinigungen in Kräutertees – einschließlich Rooibostee – sowie in schwarzem und grünem Tee auf. Auch der Verzehr von belasteten Honigen kann zur PA-Aufnahme beitragen. Dabei sind nicht das einmalige Honigbrot,...

Rückruf: Pyrrolizidinalkaloide (PA) – Sidroga ruft Arzneitee Frauenmantelkraut zurück

Bei einer Nachprüfung des Arzneitees Sidroga Frauenmantelkraut, 20 Filterbeutel (PZN 03916260) der Sidroga GfGmbH wurde ein deutlich erhöhter Gehalt an sogenannten Pyrrolizidinalkaloiden (PAs) nachgewiesen. Dies teilt das Unternehmen über eine ABDATA Meldung mit.  Betroffener Artikel Produkt: SIDROGA Frauenmantelkraut, SidrogaInhalt: 20 FilterbeutelPZN: 03916260Chargen / Ch.-B.: 3G0025, 3G0530, 4G0110, 4G0284, 5G0214, 5G0449 Die...