Nachhaltig und überlegt – Die besten Tipps zum Einkauf

Viele von uns machen sich keine Gedanken, bevor sie wahllos in einen Supermarkt laufen und ihren Einkauf machen. Andere wiederum nehmen sich vorher die Zeit, um ihren Einkauf zu planen. So wird zum Beispiel nach aktuellen Angeboten geschaut und genau aufgeschrieben, was im Haushalt fehlt und für die kommende Woche benötigt wird. Wer jedoch wirklich clever einkaufen und mit seinem Kaufverhalten konsequent Einfluss auf den Handel und die Arbeitswelt nehmen möchte, der geht das Ganze noch ein wenig anders an. Das Stichwort lautet hierbei “nachhaltiges einkaufen”.

Mehr Konsum resultiert in höherer Produktion

Nachhaltige Bio- und Fairtrade-Produkte kommen unser Umwelt und auch den Arbeitsbedingungen der Arbeiter in Fabriken, auf dem Feld und an den Maschinen zu Gute. Die Herstellung dieser Produkte wird genauestens geprüft und muss gewisse Voraussetzungen erfüllen. Im Anschluss können die Produkte ein entsprechendes Siegel erhalten.

Warum sollten wir nun aber in diese Produkte investieren, die in der Regel ein wenig kostenaufwendiger sind als herkömmliche Produkte? Wahrscheinlich hat jeder von uns schon von den schlimmen Arbeitsbedingungen gehört, die vor allem in anderen Ländern herrschen, von denen wir günstig Produkte importieren. Arbeiter werden nicht nur unterbezahlt, auch müssen sie ihre Gesundheit aufgrund unangemessener Arbeitszeiten, fehlender Pausen und Urlaubstage sowie nicht ausreichender Sicherheiten am Arbeitsort riskieren. Damit Unternehmen diese Arbeitsbedingungen nicht weiter unterstützen, müssen wir aufhören, entsprechende Produkte zu konsumieren und auf geprüfte Produkte umsteigen, die faire Vergütung und ebenso gute Bedingungen bieten, wie wir sie gewohnt sind.

Die meisten Supermärkte führen mittlerweile zahlreiche Produkte, die zur Nachhaltigkeit beitragen. Dies sind zum Beispiel deutlich gekennzeichnete Produkte aus regionaler Herstellung sowie Bio- und Fairtrade-Produkte verschiedener Handelsmarken. Die aktuellen Angebote vieler Supermärkte wie Lidl, Aldi und Co. bieten die Möglichkeit, einen künftigen Beitrag zur Nachhaltigkeit mit tollen Schnäppchen kombinieren zu können. So kann es beim Kauf dieser Produkte zu einer Win-Win-Situation für alle Beteiligten kommen.

Gezielt nach nachhaltigen Produkten im Angebot suchen

Natürlich ist der erhöhte Preis nachhaltiger Produkte in erster Linie noch immer für viele ein Argument dafür, diese eher nicht zu kaufen. Ob das moralisch allerdings so richtig ist, ist wiederum eine andere Frage. Für den kleinen Mehrbetrag, den wir für zertifizierte Produkte zahlen, erhalten wir immerhin hochqualitative Produkte und tragen außerdem ein klein wenig dazu bei, eine bessere Welt zu schaffen.

Nachhaltig bedeutet aber längst nicht, dass es immer teuer sein muss. Wer genau weiß, wonach er sucht, kann online auf der praktischen Seite von Kupino nachschauen, welcher Markt aktuell welche Angebote hat. Hier kann auch ganz spezifisch nach einem bestimmten Produkt, wie zum Beispiel Kartoffeln, Hühnerfleisch oder Orangensaft gesucht werden. Auch eine Filterung nach Kategorien wie Lebensmitteln oder Baumaterialien ist möglich und zeigt dann die entsprechenden Ergebnisse. Dabei werden hunderte von Supermärkten, Discountern, Baumärkten und viele weitere Sparten deutschlandweit durchsucht. Du kannst Dir für jeden Markt das aktuelle Prospekt und die Angebote der Woche ansehen.

Ein weiterer Tipp ist, Produkte, die für längere Zeit gelagert werden können, in größeren Mengen zu kaufen, wenn diese im Angebot sind. Die Vorratskammer sollte nicht nur mit Nudeln, Keksen und Konserven gefüllt sein. Auch frisches Fleisch im Angebot kann in größeren Mengen eingekauft werden und dann eingefroren werden. Gleiches ist auch mit Gemüse möglich, und es hält sich für lange Zeit. So kann langfristig viel Geld gespart werden und für die Urlaubskasse oder für eine Anschaffung zurückgelegt werden, die vielleicht schon lange geplant ist.

Zusammengefasst sollte vor dem Einkauf immer darüber nachgedacht werden, was wirklich wichtig ist und einem am Herzen liegst. Wer Wert darauf legt, unter welchen Bedingungen die Produkte hergestellt werden, plant seinen Einkauf natürlich anders als jemand dem es darauf ankommt, so sparsam wie möglich einzukaufen. In jedem Fall sollte man aber immer genau die Angebote im Auge behalten und im richtigen Moment zuschlagen.

 

Bild/er: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Das könnte Dich auch interessieren...