Rückruf: Krebserregendes PAK – Schneekoppe ruft Leinöl zurück

Die Schneekoppe GmbH ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „Leinöl Klassik 250 ml zurück. Betroffen sind die Produktionen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.05.16 und 06.08.16. Diese Angabe finden Sie auf dem Deckelrand.

Unverständlicherweise hat die Veröffentlichung dieser Meldung ganze 10 Tage gedauert! Verbraucherschutz sieht anders aus! Wir sind dabei zu klären, wo hier geschlampt wurde…

skleinBetroffener Artikel

Artikel: Leinöl Klassik
Marke: Schneekoppe
MHD: 12.05.16 und 06.08.16
Inhalt: Braunglasflasche mit Schraubverschluss 250 ml

Wie das Unternehmen mitteilt, besteht bei den genannten Produktchargen Grund zur Annahme, dass vereinzelt erhöhte PAK-Werte (benzo(a)pyrene 31.9 µg/kg sowie PAK4: 109.7 µg/kg – ppb) beziehungsweise eine Überschreitung des Höchstgehaltes für Benzo(a)pyren vorkommt. Woher der Grund zu dieser Annahme stammt ist unklar…

Die Kunden werden gebeten, das Produkt in die Verkaufsstellen zurückzubringen bzw. zu entsorgen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet

Einige PAK sind beim Menschen eindeutig krebserregend (z. B. Lungen-, Kehlkopf-, Hautkrebs sowie Magen- und Darmkrebs bzw. Blasenkrebs).

Die Möglichkeit der Fruchtschädigung oder Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfähigkeit besteht ebenfalls.

Zum Beispiel wird das Benzo[a]pyren bei Schornsteinfegern für den Hautkrebs verantwortlich gemacht

Produktabbildung: SCHNEEKOPPE GmbH


Verbraucherinformation könnte besser sein
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...