Regionaler Rückruf in Schleswig-Holstein: Salmonellen – Mettwurst von EMIL PAASCH

Das Unternehmen EMIL PAASCH Katenschinken weist alle Kunden vorsorglich darauf hin,dass am 15.08.2014 und am 18.08.2014 frische Mettwurst (ca.200g) mit dem MHD vom 28.08.2014 ausgeliefert wurde, bei der der Verdacht einer Salmonellen-Belastung besteht.

lebensmittelwarnungBetroffen ist folgendes Produkt:

Produkt: Frische Mettwurst (200g)
Hersteller (Inverkehrbringer): Emil Paasch
Haltbarkeit (MHD): 28.08.2014

Wenngleich bislang keine Erkrankungen gemeldet wurden, werden alle Kunden, die diese Ware gekauft haben, aufgefordert, die Ware möglichst umgehend zurückzugeben.Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein weißt darauf hin, dass es sich zur Zeit um ein regionales Geschehen handelt. Es erfolgte kein Vertrieb in andere Bundesländer.

ACHTUNG
Der Verzehr des mit Salmonella-Bakterien belasteten Lebensmitteln kann Unwohlsein, Durchfall, evtl. Erbrechen, und Fieber auslösen.

Verbraucher müssten in diesem Fall einen Arzt aufsuchen, und sofort auf Verdacht auf Salmonella hinweisen.

Die Inkubationszeit nach Verzehr beträgt i.d.R. 48 Stunden, selten bis zu 3 Tage. Diese Symptome können bei Kleinkindern, immungeschwächten und älteren Menschen verstärkt auftreten.

 

 Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

 


Verbraucherinformation könnte besser sein
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.