Stillprobleme – Beim ersten Kind am Häufigsten

Die meisten Mütter haben Stillproblem beim ersten Kind. Diejenige, die sehr früh davon berichten, haben ein um den Faktor 10 erhöhtes Risiko, nach zwei Monaten mit dem Stillen aufzuhören.

stillen

Zu diesem Ergebnis kommen amerikanische Forscher um Laurie Nommsen-Rivers vom Kinderkrankenhaus in Cincinnati, USA. Ihrer Meinung nach müssen Mütter besser unterstützt werden, um mit dem Stillen fortzufahren. In den USA beginnen etwa 75% der Mütter mit dem Stillen, aber nur 13% stillen ausschließlich für ein halbes Jahr.

Die Wissenschaftler hatten für ihre Studie 500 Mütter zu Beginn ihrer ersten Schwangerschaft, dann drei, sieben, 14, 30 und 60 Tage nach der Geburt befragt. 92% der Interviewten gaben zumindest ein Stillproblem an, wie falsches Ansetzen des Babys, Schmerzen in der Brust oder Milchmenge. Beschwerden drei oder sieben Tage unmittelbar nach der Geburt führten am häufigsten zum Abbruch des Stillens – obwohl die meisten Hürden mit professioneller Hilfe gut überwunden werden könnten.

In Deutschland beginnen etwa 90% der Mütter zu stillen; nach 2 Monaten tun dies nur noch etwa 70% der Mütter und nach einen halben Jahr liegt bei 40 bis 50%.

Quellen: HealthDay, Pediatrics, BfR

Weitere Informationen zu dem Thema:

————————————-
Quelle:
Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.
http://www.kinderaerzte-im-netz.de

Bild: Lizenz: Public Domain

CleanKids bei Facebook

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.