Markiert: Baby

Rückruf: Decathlon ruft „NABAIJI – All Sloth“ Baby Schwimmsitze zurück

Decathlon ruft Baby Schwimmsitze All Sloth mit Griffen transparent zurück, die zwischen dem 01.02.2019 und dem 14.07.2019 gekauft wurden. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde in einigen Fällen festgestellt, dass die Verbindung zwischen dem Schwimmring und dem -sitz Schwächen aufweisen kann. Betroffener Artikel Produktname: Schwimmsitz All Sloth mit Griffen Baby transparent...

Stiftung Warentest: Kinderwagen – Der Testsieger ist preiswert

„Historisch gut“ nennt die Stiftung Warentest das Ergebnis ihres aktuellen Tests von 11 Kinderwagen. Trübten in der Vergangenheit Sicherheitsmängel und Schadstoffe die Ergebnisse, ist dieses Mal nur noch ein Modell mangelhaft. Sechs Kinderwagen sind gut, darunter der Testsieger für preiswerte 400 Euro. Im Test waren Mono-Kinderwagen mit Liegewanne und Sitzeinheit...

Rückruf ausgeweitet: Erstickungsgefahr – Baby-Walz warnt vor vielen SOLINI Spieltrapezen

Update vom 11.07.2019 – Baby-Walz hat die laufende Warnung vor SOLINI Spieltrapezen erheblich erweitert. Wie das Unternehmen mitteilt, haben Kunden berichtet, dass sich verschluckbare Kleinteile von den Spieltrapezen ablösen können. In diesem Fall besteht ein Erstickungsrisiko. Um ein Risiko für Kinder gänzlich auszuschließen, fordert das Unternehmen daher auf, die jeweiligen...

Rückruf: Verletzungsgefahr – Stokke ruft Babywippen zurück

Das Unternehmen Stokke AS informiert über den Rückruf bestimmter Babywippen der Bezeichnung Stokke® Steps™ Bouncer (Wippe) und Stokke® Steps™ Newborn Set die zwischen Februar 2014 und Dezember 2018 produziert wurden. Wie das Unternehmen mitteilt, kann es vorkommen, dass sich die Wippe oder das Newborn Set nicht sorgfältig am Stokke Steps...

Rückruf: Erstickungsgefahr durch Kleinteile – Zeeman warnt vor Baby Shorts

Der Textildiscounter Zeeman meldet den Rückruf von Baby Shorts. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde festgestellt, dass sich die Metallkappen an den Enden der Kordeln in einigen Fällen lösen könnten, wodurch schlimmstenfalls Erstickungsgefahr droht. Betroffene Baby Shorts wurden im Zeitraum von Mai bis Juni 2019 verkauft. Das Unternehmen bittet Kunden, die...

Auto-Kindersitze oder in Buggys: Nicht als Schlafstätte für Babys geeignet

Eine aktuelle amerikanische Auswertung von schlafbezogenen Todesfällen bei Säuglingen ergab, dass etwa 3% der Todesfälle in einem Sitzgerät für Babys auftraten, meistens in einem Auto-Kindersitz, der nicht zum Transport, sondern als Schlafstätte gedient hatte. Die Studie „Infant Deaths in Sitting Devices“ wird in der Juli-Ausgabe 2019 der Fachzeitschrift „Pediatrics“ (vorab...

SUNDVIK Wickeltisch/Kommode - Abbildung: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

Reparaturrückruf: IKEA startet Rückruf von SUNDVIK Wickeltisch/Kommode

Das schwedische Möbelhaus IKEA informiert über den Rückruf des SUNDVIK Wickeltisch/Kommode. Wie das Unternehmen mitteilt, handelt es sich bei dem Rückruf um eine reine Vorsichtsmaßnahme. IKEA wurden drei Vorfälle gemeldet, bei denen sich der ausklappbare Teil von SUNDVIK Wickeltisch/Kommode gelöst hatte und die Kinder deshalb vom Tisch gefallen waren. Bei...

Rückruf: mehr als 30 Todesfälle – Fisher-Price ruft alle Rock ’n Play Babywiegen zurück

Nachdem die amerikanische Verbraucherschutzbehörde CPSC (Consumer Product Safety Commission) und Fisher-Price Anfang April bereits eine Warnung ausgesprochen hatten wurde nun ein Rückruf aller Fisher-Price Rock ’n Play Babywiegen angekündigt. Der US Behörde sind inzwischen über 30 Todesfälle bekannt geworden, die in Zusammenhang mit der Rock ’n‘ Play Wiege aufgetreten sind, nachdem sich...

Verbraucherschützer warnen vor Chicco-Babyschale Oasys i-Size

Wegen erheblicher Sicherheitsbedenken warnen derzeit der ADAC und die Stiftung Warentest vor dem Einsatz des Kindersitzes Chicco Oasys i-Size in Verbindung mit der i-Size Base. Hintergrund der Warnung sind vom ADAC durchgeführte Crashtests, bei denen das Gurtschloss der Babyschale den enormen Kräften nicht standhielt. Das Gurtschloss wurde beim Crash aus...

Rückruf: Verletzungsgefahr – Bisal ruft Baby-Laufgitter zurück

Die Bisal GmbH informiert über den Rückruf von Laufgittern mit den Artikelnummern 1207 und 12076. Wie das Unternehmen mitteilt, hat eine Überprüfung des Laufgitters ergeben, dass die Stabzwischenräume teilweise zu gross sind. Dadurch besteht theoretisch die Gefahr, dass sich der Kopf eines Kleinkindes zwischen den Stäben verfangen und das Kleinkind...