Unregelmäßige Zubettgehzeiten beeinträchtigen Gehirnleistung von Grundschulkindern

Laut englischen Forschern können unregelmäßige und späte Zubettgehzeiten die Schulleistungen von Grundschulkindern beeinträchtigen. Kinder ohne feste Schlafenszeiten oder Zeiten nach 21 Uhr, d.h. mit Schlafmangel, schnitten bei mathematischen und Leseaufgaben sowie Aufgaben, die räumliche Vorstellungskraft erforderten, schlechter ab als Kinder mit regelmäßigen Schlafenszeiten.

schuleDie Wissenschaftler hatten Kinder im Alter von drei, fünf und sieben Jahren beobachtet, um festzustellen, ob es einen Zusammenhang zwischen Schulleistung und Schlaf gibt. Unregelmäßige Schlafenszeiten waren mit drei Jahren demnach nicht unüblich. Bei Fünfjährigen ging noch jedes fünfte Kind nicht zu bestimmten Zeiten abends ins Bett, aber mit sieben Jahren hatte über die Hälfte der Kinder regelmäßige Zubettgehzeiten, meist zwischen 19:30 und 20:30 Uhr. Insgesamt schienen die Kinder, die nie feste Zubettgehzeiten hatten, im Vergleich zu ihren Altersgenossen bei schulischen Leistungen im Nachteil zu sein. In der frühen Kindheit war dieser Effekt bei Mädchen deutlicher ausgeprägt als bei Jungen und schien sich mit der Zeit zu verstärken.

Professor Amanda Sacker, Studienleiterin, und ihre Kollegen von der Universität in London räumten ein, dass unregelmäßige Schlafenszeiten auch meist in Familien mit einem ungünstigerem sozialen Hintergrund und längeren Fernsehzeiten verbunden waren. Aber selbst wenn dieser Zusammenhang in Betracht gezogen wurde, waren unkontrollierte Schlafenszeiten bei Kindern mit schlechteren geistigen Leistungen verbunden. Die Forscher fassen zusammen, dass Gewohnheit, Routine und Regelmäßigkeit für Kinder von großer Bedeutung sind. Eltern sollten eine feste Zubettgehzeit deshalb so früh wie möglich einführen.

An der Untersuchung nahmen über 11.000 Kinder teil. Die Ergebnisse wurden im Journal of Epidemiology and Community Health veröffentlicht.

Quellen: BBC News, J Epidemiol Community Health. 

Quelle:
Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.
http://www.kinderaerzte-im-netz.de

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.