Rückruf: Erhöhte Formaldehydfreisetzung durch Melamin Löffel

Das dänische Unternehmen Plast Team A / S ruft mehr als 12.000 weiße Melamin Löffel zurück, die im Zeitraum vom 30-11-2009 bis 21-4-2010 über Supermärkte und Baumärkte in ganz Dänemark verkauft wurden.

Grund für den Rückruf ist eine erhöhte Freisetzung von Formaldehyd

1161

Produkt: Melamin Löffel
Artikel-Nr.: 1161

Sollten sie in dieser Zeit einen solchen Kochlöffel in Dänemark erworben haben, sollte dieser über den Restmüll entsorgt werden oder kann über das Unternehmen Plast Team A / S getauscht werden. 

Farbige und weiße Kochutensilien bestehen meist aus dem Kunststoff Melamin. Dieser harte, glatte Kunststoff wird aus den Grundstoffen Melamin und Formaldehyd hergestellt. Da diese Bestandteile beim Erhitzen in Lebensmittel übergehen und die Gesundheit schädigen können, sind europaweit Grenzwerte festgelegt.

Wegen Überschreitung der Grenzwerte mussten bereits mehrfach Kochlöffel und Schöpfkellen aus Melamin vom Markt genommen werden. Sie stammten aus China, Thailand und auch aus Deutschland

[wpfmb type=’info‘ theme=1]Veröffentlichte Rückrufe auf CleanKids

Melamin: Bunte Kochlöffel und Pfannenwender geben Schadstoffe ab[/wpfmb]

Verbraucherinformation vorbildlich

* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.