Markiert: UV-Schutz

Tipps: Hitzewelle – Kinder leiden besonders

Kinder- und Jugendärzte geben Gesundheitstipps für Kinder bei großer Hitze Kinder leiden besonders unter der aktuellen Hitzewelle. „Sonnenbrände und hitzebedingte Schwächeanfälle sind zur Zeit häufige Vorstellungsgründe in der Kinder- und Jugendarztpraxis „, so Dr. Josef Kahl, Pressesprecher des BVKJ. Beides ist vermeidbar. Eltern sollten einige einfache Verhaltensregeln bei Temperaturen von...

Sonnenschutzmittel: Erstklassig geschützt für weniger als 3 Euro

Zweimal Mangelhaft, aber alle anderen 17 Sonnenschutzmittel waren im Test gut oder sehr gut. Das vergleichsweise teure The Ritual of Karma Sun Protection Milky Spray von Rituals (9,30 €/100 ml) und die mit 21,70 Euro pro 100 ml sehr teure Speick Sun Sonnencreme kassierten wegen Unterschreitung des angegebenen Sonnenschutzfaktors (UVB) ein...

UV-Strahlung: Sommer – Sonne – sicher?

Der UV-Index gibt Auskunft über die aktuelle UV-Belastung. Damit lassen sich sommerliche Outdoor-Aktivitäten aller Art gut planen. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums gibt Tipps, um Sommer und Sonne sicher genießen zu können. Sommer – Sonne – sicher? Wie jedes Jahr, wenn die Temperaturen steigen und sich das Leben wieder mehr...

Sonne tanken, aber Kinderhaut vor Herbstsonne schützen!

Kinder- und Jugendärzte: „Sonne tanken, aber Kinderhaut vor Herbstsonne schützen!“ Zur Zeit gleicht der Herbst einem Sommer, die Temperaturen sind ungewöhnlich hoch und die Sonne scheint vom fast wolkenlosen Himmel. „Eltern sollten mit ihren Kindern soviel Zeit wie möglich draußen verbringen“, rät Dr. Hermann Josef Kahl, Pressesprecher des Berufsverbandes der...

Kinderhaut braucht Schutz vor UV-Strahlung

UV-Strahlung: Vor allem kleine Kinder mit Kleidung schützen & „wasserfeste“ Sonnencreme regelmäßig erneuern Sonnenstrahlen können (neben der nützlichen Vitamin-D-Aktivierung) bei übermäßiger Exposition auch gefährlich sein. Sie sind z.B. der Hauptverursacher des gefürchteten malignen Melanoms, einer besonders aggressiven und schnell metastasierenden Hautkrebsart. Ein solcher Hautkrebs ist zwar relativ selten, kann aber...

Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) warnt: Solarien bergen Gesundheitsgefahren

Internationale Experten stützen Warnung des BfS vor Solariennutzung Wer Solarien nutzt, geht Gesundheitsrisiken ein. Diese Warnung, die das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) bereits in der Vergangenheit ausgesprochen hat, bestätigen internationale Experten. Die Europäische Kommission und ihr Wissenschaftlicher Ausschuss für Gesundheits-, Umwelt- und Schwellenrisiken (SCHEER) haben jüngst eine Stellungnahme zu den...

Bei Sonnenschein: Augen schützen – Stiftung Auge rät zu Brillen mit hohem UV-Filter

Sonnenbrand, Kopfschmerzen oder Schwindelgefühl – das sind bekannte Schattenseiten von zu viel UV-Strahlung. Doch Sonnenlicht schadet auch den Augen. Langfristig schädigt es die Netzhaut und kann zu Grauem Star oder Makuladegeneration führen. Die Stiftung Auge empfiehlt deshalb gut sitzende und abschirmende Sonnenbrillen zu tragen, die einen Hinweis auf die Stärke...

Warnung vor Hitze und sehr hoher UV-Strahlung am Mittwoch

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat aktuelle Warnungen vor großer Hitze und starker UV-Strahlung veröffentlicht. Am Mittwoch wirdes meist sonnig und sehr heiß mit gefühlten Temperaturen über 35 Grad. Zum Abend hin kann es im Westen und Nordwesten von Frankreich und Benelux her zu ersten kräftigen Gewittern kommen, wobei lokal eng begrenzt...

Kindergesundheit: Sonnenschutzmittel mehrmals und reichlich anwenden

Eltern sollten bei ihren Kindern Sonnenschutzmittel reichlich und mehrmals anwenden, d.h. alle zwei Stunden oder nachdem die Kinder im Wasser waren oder nachdem sie geschwitzt haben. Sonnenschutzmittel (Lichtschutzfaktor >30) sollte dick aufgetragen und etwas eingerieben werden. Dabei sollten diejenigen Hautareale erreicht werden, die nicht durch Kleidung geschützt werden können. „Denken...

Weißer Hautkrebs – Was tun bei Basaliom?

Basaliom, weißer Hautkrebs, kann jeden treffen, jedoch sind die meisten Menschen im Alter zwischen 60 und 70 Jahren. Allerdings legen Sie bereits viel früher den Grundstein dazu, ob es zum Basaliom kommen kann oder nicht. Vor allem Kinderhaut sollte unbedingt ausreichend geschützt werden. Denn bereits in der Kindheit und Jugend...