Tolle Geschenkideen für die Mama

„Eine Mutter ist der einzige Mensch auf der Welt, der dich schon liebt, bevor er dich kennt“: Johann Heinrich Pestalozzi hat es mit diesem Ausspruch auf den Punkt gebracht, wie stark die Bande zwischen Mutter und Kind sind. Umso wichtiger, der Mama auch immer mal wieder Danke zu sagen. Denn oft gönnen sich unsere Mamas viel zu wenig. Ob zum Geburtstag, Muttertag oder einfach nur so: In diesem Artikel geben wir Tipps, was man der Mama schenken kann, worauf man bei den Geschenken achten sollte und welche Dont´s es gibt.

Weil Mama einfach Mama ist

Tolle Geschenkideen für die Mama

Tolle Geschenkideen für die Mama – Bild: Elina Fairytale auf pexels.com

Organisationstalent, Chauffeurin, Sterneköchin, Lehrerin und Fachärztin für alle möglichen Wehwehchen: Es gibt kaum etwas, was eine Mama nicht kann. Deshalb gibt es unendlich viele Gründe, warum die Mama ein Geschenk verdient hat. Ein Geschenk für eine solch wichtige Person wie die Mutter ist nicht nur ein Gegenstand, sondern eine Geste. Deshalb will ein Geschenk für die Mama – wie auch andere persönliche Geschenke für die ganze Familie – wohl durchdacht und gut ausgewählt sein.

Zugegeben: Es ist nicht immer einfach, ein Geschenk für die Mutter auszuwählen. Denn auf die Frage, was sie sich wünscht, kommt meistens: „Du musst mir doch nichts schenken, Schatz“. Diese typische mütterliche Bescheidenheit lässt das Projekt „Ein Geschenk für Mama“ manchmal wie eine „Mission Impossible“ erscheinen. Doch mit den folgenden Tipps sollte es doch klappen.

Was kann man der Mutter schenken?

Wie schon oben erwähnt, ist es wichtig, der Mutter etwas zu schenken, das von Herzen kommt. Sehr gut eignen sich deshalb persönliche oder personalisierte Geschenke. Hier ein paar Vorschläge:

  • Qualitäts-Zeit für Mama: Gutscheine für die Sauna, eine Massage oder ein Konzert kommen immer gut an. Auch über einen Abend in ihrem Lieblingsrestaurant freut sich die Mama bestimmt.

  • Persönliche Geschenke für Mama: Ein Bademantel für die Sauna, auf den ihr Name gestickt ist, eine Tasse mit einem Foto von der Familie, gravierter Schmuck oder eine Liebesleinwand– individuelle Geschenke sind etwas Besonderes, weil sie Unikate sind.

  • Präsent-Korb für Mama: Ein üppiger Präsent-Korb gefüllt mit Dingen, die sie mag, zum Beispiel einem guten Wein, Pralinen, einem Badeset oder anderen Pflegeprodukten. Für das i-Tüpfelchen könnten darin noch gravierte Weingläser sorgen.

Darauf sollte man bei Geschenken für die Mama achten

Blumen und Parfüm sind nicht immer die beste Wahl. Für eine kleine Aufmerksamkeit sind sie in Ordnung, aber für eine größeres Geschenk sind diese Standard-Präsente einfach zu gewöhnlich. Vor allem bei wichtigen Gelegenheiten sollte der Anlass bei der Geschenkesuche berücksichtigt werden.

Beispielsweise ist es schön, Müttern am Muttertag etwas zu schenken, das sie in ihrer Rolle bekräftigt. Geburtstagsgeschenke hingegen können und sollen ruhig individuell sein und die Persönlichkeit dieser besonderen Frau unterstreichen. Für ein Weihnachtsgeschenk kann man beides verbinden und das Geschenk demensprechend auswählen.

Auf diese Punkte sollte man beim Schenken besonders achten:

– Wie geht es der Mama gerade? Welche Bedürfnisse hat sie? Das Geschenk danach auszuwählen ist viel wichtiger als viel Geld auszugeben.

– Ist das Geschenk persönlich und individuell? Auch gekauften Geschenken kann man eine persönliche Note verleihen, zum Beispiel mit einer lieben Grußkarte, einem schönen Gedicht oder einem Kinderfoto.

– Ist das Geschenk originell? Mit einem originellen Geschenk weiß die Mutter, dass man sich Gedanken gemacht hat und sie wirklich wertschätzt.

Welche Dont´s gibt es bei Geschenken für die Mutter?

Wir wissen jetzt, worüber Mütter sich freuen. Doch es gibt auch Geschenke, die für Mütter tabu sind:

  • Keine Schnellschüsse: Mütter sehen sofort, wenn Geschenke auf die Schnelle besorgt wurden oder lieblos verpackt sind.

  • Keine Haushaltsartikel: Staubsauger, Küchenutensilien oder Putzmittel sind Symbole für Haushalt und Arbeit und sollten deshalb nicht verschenkt werden.

  • Kein „Wink mit dem Zaunpfahl“: Abnehmkurse, Kosmetikbehandlungen gegen Falten oder Zahnstein-Entfernungen: Solche Geschenke geben der Mutter das Gefühl, sie sei unzulänglich.

 

 

Das könnte dich auch interessieren …