Mineralwasser: 17 von 30 Mineralwässern mit Kohlensäure sind gut

13 von 17 guten Classic-Mineralwässern im Test sind Handelsmarken von Discountern und Supermärkten und kosten nur 13 Cent pro Liter. Gute Traditionsmarken sind teurer und kosten zwischen 19 und 66 Cent je Liter. Zwei der stark sprudelnden Wässer sind nur ausreichend: Eins enthielt Keime, die Immungeschwächten gefährlich werden können, ein anderes schmeckte fremdartig und leicht nach Acetaldehyd aus dem Flaschenmaterial.

In fünf Wässern fanden die Tester leicht erhöhte Gehalte kritischer Stoffe aus der Natur: Arsen, Nickel oder Uran. Die Gehalte liegen aber deutlich unter den gesetzlichen Grenzwerten und behördlichen Empfehlungen. Die Stoffe können sich aus Gesteinsschichten lösen durch die das Wasser in die Quelle sickert. In einigen Wässern fanden sich Abbauprodukte von Pflanzenschutzmitteln, in einem Wasser Süßstoffe, all diese Funde sind gesundheitlich unkritisch. Medikamentenrückstände fanden die Tester nicht.

Längst nicht jedes Mineralwasser ist auch mineralstoffreich und muss es laut EU-Verordnung auch nicht sein. 14 der Classic-Wässer im Test enthalten sogar weniger Mineralstoffe als vielerorts das Leitungswasser. Lediglich vier Classic-Wässer bieten viel an Mineralstoffen, sie kosten zwischen 20 und 66 Cent pro Liter.

ANZEIGE – Der Test Natürliches Mineralwasser findet sich in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online unter www.test.de/mineralwasser kostenpflichtig abrufbar.

Quelle: Stiftung Warentest
Internet: www.test.de

Bild/er: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Das könnte Dich auch interessieren...