Tablets im Vergleich: Darauf müssen Sie achten um die fairsten Angebote zu finden

Einst noch als unnötiges Gerät ohne Zukunftsfähigkeit abgetan, sind Tablets heute gefragter als Desktop-PCs und Notebooks. Besonders beliebt sind sogenannte Convertibles, also Tablets, die sich zum Laptop umwandeln lassen. Welche Vorteile ein Tablet bietet und auf was Sie beim Kauf achten müssen:

Tablets im Vergleich: Darauf müssen Sie achten um die fairsten Angebote zu finden

In jedem Tablet steckt filigrane Elektronik: Diese Hardware verrichtet letztlich die Arbeit, welche die Software vorgibt. Der Nutzer wiederum bedient die Software bzw. die Programme. Technisch kommt es also auf die Hardware an. Je nach dem muss sie mehr oder weniger leistungsstark sein. Im Klartext: Kaufinteressenten sollten sich zunächst ihre Anforderungen an das Tablet überlegen und abhängig davon entscheiden.

Solche Anforderungen sind:

  • Internet
  • Office
  • Gaming
  • Programming

Daraus lassen sich diverse Leistungskategorien mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen ableiten, die untereinander wiederum bestimmte Voraussetzungen erfüllen sollen. Beginnen wir mit dem einfachsten: Einem Tablet für’s Surfen oder für Filme.

Auf der Couch surfen und Filme schauen

Wenn das Tablet dazu da sein soll, um beispielsweise auf der Couch das aktuelle Fernsehprogramm zu durchstöbern, ab und an einen Film zu schauen und im Internet zu surfen, dann reicht die absolute Standardkonfiguration völlig aus. Nutzer brauchen weder eine Tastatur noch sonstige Peripherie und auch keine hohe Auflösung. Das Einzige, worauf eventuell zu achten wäre, ist eine ausreichend lange Akkulaufzeit.

Das Tablet zum Arbeiten: Office

Nutzer, die ein Tablet zum Arbeiten suchen, müssen sich um die meisten technischen Aspekte kaum Gedanken machen. Selbst eine Ausstattung der unteren Leistungsklasse schafft es ohne Probleme, aktuelle Office-Programme flüssig abzuspielen. Textverarbeitung und Co. steht nichts im Wege – oder? Natürlich ist darauf zu achten, dass Sie mit dem Tablet hinsichtlich der Bedienung entsprechend gut arbeiten können. Bei der Verwendung als Office-Gerät sollte eine Tastatur und eine Maus angeschlossen werden können, hier bieten sog. Convertibles den Vorteil, dass eine Tastatur bereits vorhanden ist und auch eine Maus problemlos angeschlossen werden kann. Weiterhin ist für Studenten beispielsweise das Vorhandensein eines Stifts, eines sogenannten Digitizers, von großem Vorteil. Um auch im Internet schnell unterwegs zu sein, sollte als Datenübertragungsrate auf mindestens LTE (4G) geachtet werden.

Gaming: Tablets mit dedizierter Grafikkarte

So richtig passt die Kategorie Tablet und Gaming zwar nicht zusammen. Denn nach wie vor spielen die meisten Gamer mit einem leistungsstarken Desktop-Rechner oder allenfalls noch mit einem entsprechend starken Gaming-Laptop. Tablets dringen aber langsam auch in diese Kategorie vor, insbesondere in Form von Convertibles, die über eine dedizierte GPU verfügen. Meist sitzt diese im Body bzw. unter der Tastatur und ist im Tablet-Modus nicht verfügbar.

Tablets zum Programmieren

Die mit Abstand am meisten Leistung bedürfende Anwendung eines Tablets ist das Programmieren. Das Tablet muss dafür sehr leistungsstark sein, sodass vielen Programmieranforderungen entsprochen werden kann. Auch hier ist unbedingt darauf zu achten, dass eine Tastatur und eine Maus ohne Probleme angeschlossen werden können oder – noch besser – in Form eines Convertibles integriert sind.

Vergleich: Vor dem Kauf und danach

Vor dem Kauf sind die Kaufpreise unbedingt zu vergleichen, am besten über einen Online-Vergleich. Mit Hilfe eines Tablet Vergleich lässt sich zudem nach den oben genannten Kriterien filtern, sodass am Ende das perfekte Tablet steht. Übrigens: Kinder sollten zwar mit digitaler Technik groß werden, doch ist auf den richtigen Rahmen zu achten.

 

Bild/er: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Das könnte Dich auch interessieren...