CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

08.8.2016   |   TV-Tipps - Verbraucher

WISO-Konsumagenten am Montag im ZDF: „Die Zucker-Falle“ im Visier

Süßes im scharfen Blick: Die „WISO-Konsumagenten“ Wolfgang Trepper und Anastasia Zampounidis nehmen am Montag, 8. August 2016, 19.25 Uhr, im ZDF „Die Zucker-Falle“ ins Visier. In ihrem zweiten Montagseinsatz scheuen sie auch vor Selbstversuchen nicht zurück. Dabei zeigt sich: Es ist gar nicht so leicht, der WHO-Empfehlung von höchstens sechs Teelöffeln Zucker pro Tag nachzukommen – für Wolfgang Trepper heißt das: nicht mehr als 31 Gramm.

ketchup

Denn Zucker steckt nicht nur in Kuchen, Eis und Säften, sondern auch in Chips, Ketchup und Fertigsoßen. Zudem sind Fruktose, Dextrose, Maltose oder Glukose am Ende nichts anderes als Zucker. Lebensmitteltechnologen lieben das süße Mittel, weil es billig ist, Marmelade konserviert, Hefeteig aufgehen lässt, für eine knusprige Bratenkruste sorgt – und vor allem, weil es schmeckt. Doch die „WISO-Konsumagenten“ finden heraus, wie man seiner Sucht nach Süßem entkommen kann und welche Vorteile ein Leben mit weniger Zucker bietet.

Oder könnten Zuckeralternativen eine Lösung sein? Ob Stevia, Kokosblütenzucker, Aspartam und Xylit schmecken und auch im Alltag wirkliche Alternativen zum gewöhnlichen Haushaltszucker sind, klären Wolfgang Trepper und Anastasia Zampounidis in einem großen Backexperiment.

Aber die „WISO-Konsumagenten“ erinnern auch die Politik an deren Verpflichtung gegenüber den Verbrauchern. Denn die Lebensmittelindustrie steckt jährlich rund 2,7 Milliarden Euro in die Bewerbung von Süßwaren, die schon Kindern Appetit machen soll. Gezielt werden Verkaufstricks angewendet, um die junge Kundschaft an bestimmte Marken zu binden – ohne Rücksicht auf die Gesundheit.

Die Vitamin-Falle
Gesund und fit sollen Nahrungsergänzungsmittel machen. Was Vitamin-Pillen und Co. bringen und ob man sie wirklich braucht, das klären die „WISO-Konsumagenten“ in ihrem dritten Einsatz: „Die Vitamin-Falle“ ist am Mittwoch, 24. August 2016, 8.00 Uhr, in ZDFinfo zu sehen.

In ihrem ersten Einsatz hatten die „WISO-Konsumagenten“ am Montag, 1. August 2016, im ZDF „Die Schnäppchen-Falle“ inspiziert.

„Die Zucker-Falle“ ist bereits in der ZDFmediathek zu sehen: http://bit.ly/2b5z25d

Quelle: ZDF Presse und Information

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Keine Angst vor Blähungen: Stillende können Linsen, Kohl und Knoblauch essen

Keine Angst vor Blähungen: Stillende können Linsen, Kohl und Knoblauch essen

Verträgt Mutter die Nahrungsmittel, kommt damit auch das Baby klar Stillende Mütter brauchen aus Sorge vor Blähungen bei ihrem Baby nicht auf Linsensuppe oder Grünkohl zu..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse