Reiter aufgepasst: Schweizer Behörde warnt vor Reitschutzwesten RideRite der Marke Tipperary

BFK gibt Sicherheitshinweis für die Reitschutzwesten RideRite der Marke Tipperary

Das Eidgenössische Büro für Konsumentenfragen (BFK) in der Schweiz informiert über einen wichtigen Sicherheitshinweis zu Reitschutzwesten RideRite der Marke Tipperary.

Sicherheitshinweis für die Reitschutzwesten RideRite der Marke Tipperary

Im Rahmen von Kontrollen und Überprüfungen der Schweizer Beratungsstelle für Unfallverhütung wurde festgestellt, dass die Reitschutzwesten der Marke Tipperary Typ RideRite (Hersteller: Phoenix Performance Products) mit Herstellungsjahr 2009 – 2015 gegenüber Produkten, welche die gesetzlichen Anforderungen erfüllen, eine stark verminderte Dämpfungswirkung aufweisen und dadurch einen ungenügenden Schutz vor Verletzungen bieten, die durch einen Aufprall, bei einem Sturz vom Pferd oder durch einen Hufschlag auftreten können. Demnach wird die europäische Norm EN13158 nicht eingehalten.

Das Herstellungsjahr befindet sich auf einem in der Weste angebrachten Etikett.


pdf

Originalmeldung der Schweizer Behörde >>


In der Schweiz können Kunden für weitere Informationen die Firma Equitrade kontaktieren.
http://www.equitrade.ch/

Vorläufig – bis zum abschließenden Untersuchungsergebnis – dürfen die oben genannten Reitschutzwesten in der Schweiz nicht mehr verkauft werden.

Auswirkungen hat dies natürlich auch auf Käufer und Nutzer der Westen in anderen europäischen Staaten, wie etwa Deutschland. Auch hierzulande sind diese Reitschutzwesten über den Fachhandel und diverse Onlineanbieter erhältlich.

Wir empfehlen dringend, die aktuellen Untersuchungsergebnisse der Schweizer Behörden in anstehende Kaufentscheidungen einzubeziehen. Sicherheit geht vor!

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...