CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

28.5.2015   |   Schwangerschaft & Baby

Unreine Haut nach der Schwangerschaft — das können Sie dagegen tun

Während der Schwangerschaft strahlen die meisten Frauen über das ganze Gesicht und die Wangen sind rosig. Nach der Geburt klagen manche Mütter dann über sehr unreine und trockene Haut. Wir geben Ihnen Tipps, was Sie dagegen unternehmen können.

Manche Frauen leiden nach der Geburt unter unreiner Haut - Bild: © istock.com/energyy

Manche Frauen leiden nach der Geburt unter unreiner Haut - Bild: © istock.com/energyy

Während der Schwangerschaft sorgt die erhöhte Blutzirkulation im Körper für ein gesundes und frisches Aussehen, besonders im Gesicht. Nach der Geburt kommt es zu einem plötzlichen Abfall des Hormonspiegels – und das kann Pickel und Hautunreinheiten zur Folge haben. In der Regel gleicht sich der Hormonhaushalt nach kurzer Dauer ganz automatisch aus und die unreine Haut verschwindet wieder. Doch schon kurz nach der Geburt kann man einiges unternehmen, um die Haut bei ihrer Regeneration zu unterstützen.

Schonende Gesichtsbehandlungen helfen

Eine regelmäßige Gesichtspflege ist gerade bei unreiner Haut sehr wichtig. In einem professionellen Kosmetikstudio kann man sich und seiner Haut eine porentiefe Reinigung gönnen, die das Hautbild schnell verbessert. Am besten schaffen Sie sich eine Übersicht der Schönheitssalons in Ihrer Region und legen gleich einen Termin fest.

Gesichtsbehandlungen und regelmäßige Peelings können zur Linderung beitragen - Bild: © istock.com/101dalmatians

Gesichtsbehandlungen und regelmäßige Peelings können zur Linderung beitragen - Bild: © istock.com/101dalmatians

Zusätzlich können Cremes mit einem hohen Gehalt an Vitamin A und ein pH-neutrales Reinigungsmittel helfen. Regelmäßige Peelings verhindern, dass die Poren verstopfen. Bei sehr starken Unreinheiten sollten Sie am besten einen Hautarzt aufsuchen, der Ihnen eventuell ein leichtes Antibiotikum verschreiben kann.

Geeignete Kosmetikprodukte verwenden

Wer unter Hautunreinheiten leidet, greift gerne zu Make-up, um diese zu überdecken. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Produkte nicht auf Ölbasis hergestellt sind. Diese lassen die Haut nur noch mehr fetten und verstopfen die Poren. Greifen Sie stattdessen zu schonenden Pflege- und Kosmetikprodukten auf Wasserbasis. Und vor allem sollten Sie das Make-up jeden Abend sehr gründlich entfernen und Ihrer Haut eine Ruhepause gönnen.

Gesunde Ernährung für ein reines Hautbild

Die Ernährung spielt für das Aussehen unserer Haut eine wesentliche Rolle. Durch eine ausreichende Wasserzufuhr stellen Sie sicher, dass Schadstoffe aus dem Körper gespült werden können. Diese lagern sich auf der Haut ab und müssen mit der täglichen Reinigung entfernt werden. Bei der Ernährung kommt es vor allem auf eine ausgewogene Nährstoffversorgung an. Einseitige Ernährung, Mangelerscheinungen und Stress spiegeln sich schnell auf der Haut wider und lassen den Teint fade aussehen.

Weitere Artikel zum Thema

Schwangerschaft: Zu frühe Geburten könnten oft verhindert werden

Schwangerschaft: Zu frühe Geburten könnten oft verhindert werden

Jede Schwangere möchte ein gesundes Kind zur Welt bringen. Die Weichen dafür muss sie schon zu Beginn der Schwangerschaft stellen. Dies erklärt Dr. med. Christian Albring,..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse