CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

05.3.2015   |   Rückrufe Schuhe & Textilien

Rückruf: Verbrennungsgefahr – Aldi Schweiz ruft „impidimpi“ Kinder Plüschkostüme zurück

Die Kostüme wurden unter der Bezeichnung "Magic" Anfang Januar 2015 auch über Aldi-Süd in Deutschland verkauft. Wir empfehlen Eltern, diese ebenfalls zurückzubringen bzw zu entsorgen

Aldi Schweiz informiert über den Rückruf Kinder-Plüschkostümen wegen Brand- bzw.Verbrennungsgefahr. Wie der Discounter mitteilt,hat der Importeur, die Firma Florett Textil GmbH & Co. KG, einen Rückruf des Produktes Kinder-Plüschkostüm aufgrund möglicher Brandgefahr veranlasst. Das Produkt ist nicht sicher und darf daher nicht weiter verwendet werden.

UPDATE: 06.03.2015
Wichtige Information für Deutschland
Die Florett Textil GmbH & Co. KG informiert darüber, dass die Kostüme Dinosaurier, Nilpferd, Tiger  und Marienkäfer, die unter der Bezeichnung "Magic"  Anfang Januar 2015 auch über Aldi-Süd in Deutschland sowie über Hofer in Österreich verkauft wurden, den europäischen Richtlinien bezüglich der Entflammbarkeit entsprechen.  Die hierzulande gekauften Kostüme entsprechen voll und ganz den europäischen Bestimmungen! Entsprechende Testberichte liegen uns vor

In der Schweiz wird nach anderen nationalen Richtlinien geprüft. 

 

aldich

Trotz umfassender Prüfungen vor dem Verkauf des Produktes wurde im Zuge einer behördlichen Untersuchung festgestellt, dass eine Probe des Kinder-Plüschkostüms die Anforderungen der Schweizer Spielzeugverordnung hinsichtlich Entflammbarkeit nicht erfüllt.

Aldi bittet um Rückgabe in die Filialen, der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Der Artikel wurde ab dem 19.01.2015 in allen ALDI SUISSE-Filialen verkauft. Im Rahmen des vorbeugenden Verbraucherschutzes wurde der Artikel aus dem Handel genommen.

phoneFür Rückfragen wurde vom Importeur folgende Hotline eingerichtet:
+49 208 4432288 - Montag bis Freitag von 07.30 bis 18.00 Uhr

Immer wieder passieren schreckliche Unfälle mit meist lebenslangen Auswirkungen, vor allem für Kinder. Im Dezember 2011 etwa kam es zu einem tragischen Zwischenfall in Kalkberg. An Heiligabend wurde ein Mädchen nach einem Krippenspiel schwer verletzt, als Flammen auf das Lammkostüm des Mädchens übersprangen. 

Kinder unbedingt von offenen Feuerstellen, Gasheizern etc. fernhalten!

Die Stiftung Warentest warnte bereits 2009 vor Brennbarkeit von Kindertextilien
Achtung bei Faschingskostümen >>

 Bild: Aldi Suisse

Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 


Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de

Rückrufe als APP

Weitere Artikel zum Thema

foodwatch-Labortest: Schoko-Weihnachtsmänner mit krebsverdächtigen Mineralölen belastet

foodwatch-Labortest: Schoko-Weihnachtsmänner mit krebsverdächtigen Mineralölen belastet

Schokoladen-Weihnachtsmänner von Edeka und Rübezahl sind mit krebsverdächtigen Mineralölen verunreinigt. Das hat eine Laboranalyse im Auftrag der Verbraucherorganisation..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse