CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

13.8.2014   |   Ernährung - Schule & Kindergarten

Schulbeginn: Kinder möchten in Ruhe frühstücken

(aid) – Nun ist es soweit – die Erstklässler beginnen ihre Schullaufbahn. Da ist die Aufregung am Anfang groß. Nun heißt es für viele Kinder früher und vor allem pünktlich aufstehen, um rechtzeitig fertig zu sein.

fruehstueck

Kinder starten gut gelaunt und voller Energie in den Tag, wenn sie in Ruhe frühstücken. Ideal ist es, wenn das Schulkind zusammen mit Mama, Papa oder anderen vertrauten Personen am Tisch sitzt und sein Frühstück selbst macht. Das gilt auch für das Pausenbrot. Denn selbstgemacht schmeckt doppelt gut.

Anders als in vielen Kindergärten gibt es in der Schule weniger „Freiheiten“ beim gemeinsamen Frühstück. Das Schulkind muss in einem vergleichsweise kurzen Zeitfenster essen und trinken – danach ist erst mal wieder Unterricht. Das Lernen und Stillsitzen ist für Erstklässler zunächst ungewohnt und anstrengend. Deshalb ist das Frühstück zu Hause und in der Schule auch so wichtig. Energie für den Tag geben klein geschnittenes Obst und Gemüse, Vollkornbrot und Käse. Abwechslungsreich belegt, fantasievoll geschnitten oder auf Spieße gesteckt – so kommt keine Langeweile auf. Beste Durstlöscher sind Wasser und ungezuckerter Früchtetee. Die Schulmilch ist prima; sie kann wegen ihrer Nährstoffe das Schulbrot ersetzen, nicht aber das Wasser.

Anregungen für ein fantasievolles Wunschfrühstück und Vielfalt in der Brotdose finden Kinder im aid-Heft „So macht Essen Spaß – Entdeckerheft für Grundschulkinder“. Mit bunten Stickern, Bildern und spielerischen Aufgaben macht das Heft die Kinder neugierig und weckt die Lust, sich selbstständig mit ihrem Essen zu beschäftigen.

www.aid.de

aid-Heft „So macht Essen Spaß – Entdeckerheft für Grundschulkinder“
Bestell-Nr. 1318, ISBN 978-3-8308-1142-8
Preis: 2,50 Euro (Rabatte ab 10 Heften)
zzgl. einer Versandkostenpauschale von 3,00 Euro gegen Rechnung

Quelle: aid infodienst e. V., Heilsbachstraße 16, 53123 Bonn
Telefon: 038204 66544, Telefax: 0228 8499-200
E-Mail: Bestellung@aid.de, Internet: http://www.aid-medienshop.de


Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse