CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

12.8.2014   |   Gesundheit

Kinder mit ADHS haben häufig Schlafprobleme

Australische Forscher kommen zu dem Ergebnis, dass fast 50% der Kinder mit ADHS vorübergehend unter Schlafproblemen leiden und 10% dauerhaft. Zu den Problemen gehörten Angst vor dem Schlafengehen, Verweigerung des Zubettgehens und Schlafwandeln.

child-289284_640

Bekannt ist bereits, dass Kinder mit ADHS doppelt oder dreimal so häufig wie ihre Altersgenossen unter Schlafstörungen leiden. Doch wissen Experten nicht, wie lange die Probleme der Kinder anhalten. Die Wissenschaftler um Diplompsychologin Kate Lycett von der Universität in Melbourne, Australien, wertete die Daten von 21 Kinder- und Jugendarztpraxen mit 270 kleinen Patienten mit ADHS im Verlauf eines Jahres aus.

Bei 49% der Kinder war der Schlaf vorübergehend gestört, bei 10% blieben die Probleme über den ganzen Untersuchungszeitraum hinweg bestehen. 41% der Kinder schliefen ohne Schwierigkeiten.
Laut den Forschern trugen zusätzliche Störungen, wie Aggressivität, Lese-Rechtschreibschwäche, depressive Störung, Angststörung, zu verstärkten Schlafproblemen.

Lycet weist darauf hin, dass nach neueren Studien ein Verhaltenstraining bei Schlafproblemen helfen könnte. Auch Medikamente können evtl. unterstützend wirken. Eltern und Kinder- und Jugendärzte sollten bei Kindern mit ADHS besonders auf die Schlafqualität achten. Denn mangelnder Schlaf kann andere Probleme wieder verstärken, wie z.B. Schulprobleme.

Quelle: Medscape, Sleep Medicine

Quelle: Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.
Internet: http://www.kinderaerzte-im-netz.de

 

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse