CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

16.9.2013   |   Familie & Erziehung

Vorbildfunktion: Bezugspersonen bestimmen Verhalten von Kleinkindern

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

Bezugspersonen sind für Kinder besonders wichtig. Sie sind für die Kleinen die großen Vorbilder, sie eifern ihnen nach und bewundern ihre Bezugspersonen. Meistens sind dir Eltern die ersten Bezugspersonen für die Kinder. Auch ältere Geschwister, Großeltern, Freunde der Eltern oder die Erzieherin im Kindergarten können zu Bezugspersonen heranreifen. Wichtig dafür ist, dass ein regelmäßiger Kontakt zwischen den Parteien besteht und sich so Sympathie und Freundschaft entwickeln kann.

Vorbildfunktion von Bezugspersonen – Eine Grundlage für das Verhalten von Kleinkindern und Personen

Einfluss von Bezugs- und Vertrauenspersonen

Durch eine Bezugsperson lernen die kleinen Kinder, wie sie sich im Leben und im Alltag zu verhalten haben. Sehen sie zu Hause, dass der Vater oder die ältere Schwester ihren Müll nicht wegräumen und dreckiges Geschirr stehen lassen, liegt es nahe, dass das Kind dieses Verhalten wiederholt. So könnte es im Kindergarten seinen Teller nicht wegräumen oder seine Spielsachen überall liegen lassen, ohne Einsicht zu zeigen. Für das Kind ist dieses Verhalten schließlich normal, es ist dies von zu Hause gewohnt. Daher sollte jede Bezugsperson eines Kindes stets darauf achten, dass sie ein Vorbild ist und sich dementsprechend verhalten. Benehmen sich die Bezugspersonen, reflektiert dieses korrekte Verhalten auch auf das Kind.

Zusammenarbeit von Bezugspersonen verspricht Erfolg

Pixab-family2Ältere Geschwister oder Spielkameraden aus dem Kindergarten sind ebenfalls Vorbilder für die Kleinen. Grade weil diese auch gern etwas über die Stränge schlagen, üben sie einen besonderen Reiz auf die Kinder aus. Sie sehen allerdings auch, welche Strafen auf ungehorsames und falsches Verhalten folgen können. Dadurch lernen Kinder, also wie gefährlich, falsch und gemein sie Verhalten einzustufen haben, ohne dass sie selber dafür bestraft werden. Als sehr wichtige Bezugspersonen werden nach den Eltern die Großeltern eingestuft. Diese sehen Sachen meist weit weniger eng und wollen ihre Enkel nach Herzenslust mit Süßigkeiten und ein bisschen Kleingeld verwöhnen. In der heutigen Zeit wird die Erziehung durch den Kindergarten oder die Kindertagesstätte immer bedeutsamer. So nimmt auch die Wichtigkeit der Erzieherin oder des Erziehers in der Rolle der Bezugspersonen zu. Hierbei sollten die Eltern unbedingt ihre Wünsche und Vorstellungen mit diesen absprechen. Dazu werden in der Regel eigens Sprechstunden angeboten um so den Eltern entgegen zu kommen. Das Zusammenspiel der Bezugspersonen ist jedoch nicht nur zwischen Kindergartenpersonal und Eltern wichtig, sondern auch zwischen den Familienangehörigen oder Freunden sollten Gespräche stattfinden, um deutlich zu machen, was den Eltern wichtig ist.

Bezugspersonen – in jedem Alter wichtig

Doch auch im Alter sind Bezugspersonen weiterhin von Bedeutung. Auch wenn man schon längst auf eignen Füßen steht, ertappt man sich doch ab und zu dabei, wie anderen nachgeeifert wird. Dieses natürliche Bedürfnis nach Bezugs- und Vertrauenspersonen hilft besonders in Bezug auf die Großeltern. Sollten die Eltern erkranken und aufgrund besonderer notwendiger Unterstützung in eine Einweisung in ein Seniorenheim oder eine Ganztagsbetreuung (wie zum Beispiel durch die Agentur Suna Care) durch Fachkräfte unumgänglich sein, ist es wichtig, dass sowohl die Enkel als auch die Großeltern ihre Bezugspersonen behalten. Auch wenn die Konfrontation der Kinder mit der Krankheit der Oma oder des Opas schwer sein kann, so ist es in den meisten Fällen noch schwerer einen plötzlichen Kontaktabbruch zu verstehen. Für die Senioren wirkt die Anwesenheit von bekannten Gesichtern, fröhlichem Kinderlachen und Gesprächen über den Alltag, krankheitshemmend und die Ausbreitung und Verschlechterung einer Krankheit wie Alzheimer kann entgegen gewirkt werden.  

Bilder: Pixabay

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse