CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

16.8.2012   |   Freizeit und Urlaub - Für Kinder

Familienfreundliches Weilburg ist Ausrichter des Hessischen Familientags 2013

Die Stadt Weilburg an der Lahn wird gemeinsam mit der Karl Kübel Stiftung und dem Hessischen Sozialministerium am 8. Juni 2013 den 7. Hessischen Familientag ausrichten. Das teilten der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner und Daniela Kobelt Neuhaus, Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, heute in Weilburg mit: „Wir freuen uns auf ein fröhliches Fest mit vielen kleinen und großen Gästen im Sommer 2013. Die Altstadt von Weilburg mit dem Schloss wird eine beeindruckende Kulisse sein.“

Der Hessische Familientag habe sich als Veranstaltung für alle Generationen etabliert, unterstrich der Sozialminister. Das Fest findet seit 2002 in wechselnden hessischen Städten statt. Nach den erfolgreichen Hessischen Familientagen in Bensheim, Fulda, Hofgeismar, Eschborn, Korbach und Eltville kommt dieses besondere Familienereignis 2013 nun nach Weilburg und damit zum ersten Mal in den Landkreis Limburg-Weilburg.

Jedes Mal begeistert der Hessische Familientag tausende Menschen aus ganz Hessen. In der Fußgängerzone und den angrenzenden Straßen der gastgebenden Stadt können Besucherinnen und Besucher mit Familienpolitikerinnen und -politikern direkt ins Gespräch kommen. Akteure aus der regionalen und überregionalen Familienarbeit stehen für Beratungen zur Verfügung – neue Kontakte und Netzwerke können geknüpft werden. Zudem kann man unter freiem Himmel ein vielfältiges Mitmach- und Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie genießen. Auf mehreren Bühnen wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. 2013 werden auch wieder das spielpädagogische Angebot ‚FamilyGames‘, Bildungs-, Sport- und Präventionsangebote sowie die bekannte Kinderfigur Benjamin Blümchen, Märchenfiguren aus Hessen und der Hessenlöwe Leo dabei sein.

„Wir stellen Familien, die der Kern eines funktionierenden Gemeinwesens sind, ins Zentrum unserer Politik. In den Familien wird dauerhaft Verantwortung füreinander übernommen, Sicherheit geboten und Lob, Anerkennung, Wärme und Schutz gegeben“, unterstrich Sozialminister Grüttner. „Ich halte es für richtig und wichtig, auch die vielen Einrichtungen, Organisationen, Vereine und Initiativen, die sich Tag für Tag mit hoher Leistungsbereitschaft für Familienfreundlichkeit vor Ort einsetzen, in den Mittelpunkt gesellschaftlichen Geschehens zu stellen. Mit dem Hessischen Familientag geben wir ihnen dazu die Gelegenheit.

Weilburg werde, zeigte sich Grüttner zuversichtlich, im kommenden Jahr Treffpunkt für Familien aus ganz Hessen sein. „Mit der Ausrichtung der Veranstaltung hat Weilburg die Möglichkeit, sich als kinder-, familien- und seniorenfreundliche Kommune zu präsentieren und die nachhaltige Wirkung regionaler Familienpolitik einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen.” Mit keiner anderen Veranstaltung werden landesweit so viele Familien erreicht, betonte er.

„Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit dem Hessischen Sozialministerium und der Stadt in den kommenden Monaten ein attraktives Programm für die Veranstaltung zu entwickeln. Als Stiftung haben wir uns den Auftrag gestellt, Familienfreundlichkeit durch öffentliche Bewusststeinsbildung und geeignete Projekte auf allen Ebenen zu fördern, ergänzte Daniela Kobelt Neuhaus, Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung. „Der Hessische Familientag ist für uns das ideale Mittel, um dieses Stiftungsziel zu erreichen.“

Weilburgs Bürgermeister Hans-Peter Schick, auf dessen Initiative sich die Residenzstadt an der Lahn beworben hatte, zeigte sich erfreut darüber, 2013 Gastgeber für dieses „große Familienfest“ sein zu dürfen: „Wir freuen uns auf die kleinen und großen Gäste aus ganz Hessen. Weilburg hat eine lange Tradition mit großen und bedeutsamen Festen, denn die Stadt war viele Jahre lang Residenzstadt und Regierungssitz des Hauses Nassau-Weilburg. Der Glanz dieser Epoche ist an vielen Stellen noch heute zu besichtigen und spürbar. Die Lebensart und die Freude am Feiern haben wir beibehalten.“ 2005 war Weilburg bereits Gastgerber eines erfolgreichen Hessentages.

Informationen zum Hessischen Familientag

Der Hessische Familientag bietet eine Mischung aus Unterhaltung und Information. Die Besucher können sich über das Angebot und neue Wege der Familienpolitik informieren. Die Kosten für die Veranstaltung werden jeweils zu rund einem Drittel vom Hessischen Sozialministerium, der Karl Kübel Stiftung und der gastgebenden Stadt getragen. Ziel des Hessischen Familientages ist es, die Belange und Interessen von Familien verstärkt ins öffentliche Blickfeld zu rücken und Familien- und Kinderfreundlichkeit nachhaltig auf allen Ebenen zu fördern und anzuerkennen.

Die bisherigen Veranstaltungsorte waren Bensheim (2002, 12.000 Besucher), Fulda (2003, 36.000 Besucher), Hofgeismar (2005, 30.000 Besucher), Eschborn (2007, 25.000 Besucher), Korbach (2009, 31.000 Besucher) und Eltville (2011, 20.000 Besucher).

Weitere Informationen:
http://www.hessischer-familientag.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse