Rückruf: Erstickungsgefahr bei Sand-Wasser-Mühlen Spielzeug von Rubo-Toys

Wie das Unternehmen Rubo-Toys mit Sitz in den Niederlanden mitteilt, wurde bei den Spielzeug Sand-Wasser-Mühlen „Woezel und Pip“ und „Nijntje“, die zwischen 01.01.2010 und dem 31.10.2011 verkauft wurden, eijne Gefahr durch verschluckbare Kleinteile festgestellt.

Die angebrachten Tierfiguren lösen sich leicht ab und stellen im Falle des Verschluckens eine erstzunehmende Erstickungsgefahr dar.

Wenn Sie dieses Produkt erworben haben, entfernen sie dies sofort aus der Reichweite der Kinder unter 3 Jahren und bringen es zurück in den Laden, wo Sie es gekauft haben. Sie erhalten den Kaufpreis erstattet.
 
Das Spielzeug wurde von den folgenden Händlern verkauft: Intertoys, Toys XL, Bijenkorf, Top1Toys, Winkel van Nijntje.

Zwar wurde das Produkt überwiegend im Niederländischen Raum verkauft, dennoch besteht die Möglichkeit, daß über Großhandels-Verteilerwege dies auch auf dem deutschen Markt erhältlich war/ist. Außerdem wird von Bewohnern grenznaher Gebiete immer wieder auch in den Nachbarländern eingekauft.

Darüber hinaus wurde das Spielzeug auch über Webshops und verschiedene Großhändler vertrieben.
 
Unternehmensinformation zu diesem Rückruf >

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Rubo-Toys rubotoys@wxs.nl  

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.